Mittwoch, 24. Februar 2016

Früher waren es mal Osterhasen ...


Heute schickte ich endlich mal Schneemänner, Zwerge 
und noch so manche erzgebirgische Figur, die sich in den 
letzten Monaten über Ebay angesammelt hatte, in ihre 
Schlafkisten zurück. Denn allmählich brauche ich Platz für 
Hasen und anderes Ostergetier. Dabei begegnete mir mal 
wieder dieser kleine gebastelte Herbst-Hase. Der Letzte 
seiner Art, den meine Mutter wohl Anfang der 70er aus 
2 Bucheckern erstellt hatte. Und pötzlich fiel mir ein, dass 
ich im Dezember 2014 ein Ebay-Bild gespeichert hatte, wo 
sehr ähnliche Buchecker-Tierchen als 3er-Set im Karton 
für 6,- € zzgl. 5,- € Versand angeboten wurden. Vermutlich 
hatte sie damals niemand für den Preis gekauft, denn auch 
wenn sie vielleicht aus dem Erzgebirge stammten, so sahen 
sie doch nach einer Bastelarbeit vergangenen Zeiten aus:

Wahrscheinlich hatten diese Tierchen ihren Ursprung 
in einer der damaligen Frauenzeitschrift mit Bastelideen.

Oder gibt es ähnlich - wie bei den vielfältigen Zapfenwichteln
auch erzgebirgische Vorgänger und kreative Interpretationen?

Jedenfalls wurde der Hase nach seinem Fototermin wieder 
verpackt, und wartet nun auf den nächsten Auftritt im Herbst.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Guten Morgen Silke,
Bucheckern Osterhasen hab ich noch nie gesehen,
die sind ja süß.
Eine schöne Bastelidee!
Dass du noch einen aus deiner Kindheit von deiner Mutter hast,
finde ich toll.
Was für eine schöne Erinnerung.
Ich halte solche Stücke auch in Ehren,
doch hab ich leider viel zu wenig davon.
Ein schönes Wochenende wünsche ich euch,
hoffentlich habt ihr auch viel Sonnenschein.
Liebe Grüße
Kerstin

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
tatsächlich hab ich solche Bucheckern-Häs´chen noch nie gesehen -
ich mag selbst gebastelte Dinge total gerne - auf die Idee wär ich
jetzt nie gekommen - aber warum nicht? - Warum sollen Bucheckern
nur was für Winterdeko sein und nicht auch Ostern gezeigt werden?
ja auch ich finde Erinnerungsstücke so schön - leider hat meine Mutter
alles von früher "entsorgt" -

ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag - liebe Grüße - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kerstin
Bis jetzt hat meine Mutter leider keine Idee, wo sie diesen Bastelvorschlag früher entdeckt hatte. Aber vielleicht findet sie die Vorlage sogar noch in einem ihrer Ordner …
Witzig war, dass sie sich gar nicht mehr an das Tierchen erinnern konnte und erst beim Foto das 'Ach ja …' kam. Denn schließlich war sie es, die den kleinen Kerl jahrelang sorgsam in einem Erinnerungsschränkchen verwahrt hatte. Nur als er vor einigen Jahren im Herbst für einen Post zu mir umzog, war er wohl 'aus den Augen und aus dem Sinn …'

In den nächsten Tagen schaue ich noch mal in Ruhe bei Dir vorbei! In letzter Zeit war leider mal wieder zu viel los - bzw. wir hatten eine ganz andere 'Spielwiese' im Zwangsurlaub ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Ich kenne sie auch nur aus Kindertagen von meiner Mutter und dann halt jetzt von Ebay …

Ich hatte nach meinem Kinderzimmer auch einiges entsorgt bzw. es ist damals auch viel auf dem Flohmarkt gelandet. Zum Taschengeld-Aufbessern war das eine prima Möglichkeit. Doch schon bald waren die Standgebühren höher als der Erlös. So wurde ich recht schnell zur Flohmarkt-Besucherin und schleppte so einiges an. Und Ebay ist nun die Steigerung ;-)

Insofern war es gut, dass meine Mutter ein paar Dinge rechtzeitig vor mir 'sichergestellt' hatte. Sonst wäre in dieser Trennungsphase wohl auch der Hase irgendwann verschwunden ...