Donnerstag, 5. Februar 2015

Er hat die Engel abgelöst ...


Noch gestern fuhren im Küchenfenster die Engel Schlitten 
oder Ski und liefen mit Fackel oder Lampion barfuß zwischen 
den Holzbäumen durch den Schnee. Doch gestern passten 
nun endlich Winterlicht und freie Zeit so perfekt zusammen, 
im Küchenfenster, auf dem wirklich in Würde gealterten alt-
weißen 'shabby-chic' Tablett am Küchen- bzw. Arbeitstisch 
fotografieren konnte. Manchmal hat so eine fiese Erkältung 
mit Husten ja auch Vorteile. Denn ohne selbst auferlegten 
Hausarrest hätte ich die meiste Zeit des gestrigen sonnig-
kalten Wintertages wohl lieber im Garten mit Blümchen-

Aber nun war heute früh die kleine Schneelandschaft im 
Küchenfenster unbewohnt, denn zumindest die neueren 
Elfpunkte-Engel habe ich gestern noch schlafen geschickt. 

Und wenn der Wetterbericht jetzt für ein oder zwei Wochen 
winterliches Wetter voraussagen würde, dann dürften nun 
die Winterkinder hier ihren Spass haben. Die stehen zwar 
schon wieder gut verpackt bei meiner Mutter auf dem Dach-
boden. Aber ich muss zugeben, dass das Auspacken und Auf-
stellen mir jedes Mal so viel Freude bereitet, dass ich den 
Aufwand auch für ein paar Tage nicht scheuen würde. 
Zumal sie durch ihr lasiertes Holz nicht so empfindlich 
auf Temperaturschwankungen und sich verändernde 
Luftfeuchtigkeit reagieren, wie das bei den lackierten 

Daher holt sich - als eine Art Platzhalter, der warm verpackte 
Filzvogel jetzt hier kalte Füße im Schnee. Und wenn es in einigen 
Tagen frühlingshaft wird, dann werde ich den Schnee wohl schon 
gegen Granulat & Moose tauschen und wieder Weidenmädchen, 
Haseljungen und andere Blumenkinder auf der Fensterbank 

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: