Mittwoch, 3. Dezember 2014

Gartentiere am Morgen



Es hat gefroren, und früh morgens sind nun nur noch 
auf dem Tisch zu sehen. Und wenn es jetzt allmählich 
heller wird, zeigt sich schonungslos, was passiert, 

Die Hirsche im Unterholz haben die Zeit gut überstanden. 

Der Rollhase hat sich erst vor einigen Tagen wieder
aus der wilden Wiese vor das Treppenhaus gerettet.

sondern ist aufs Podest gewandert und harrt da der Dinge, 
die da kommen.

Und das alte Kaninchen am Hochbecken ist so im Gestrüpp 
untergetaucht, dass es beim Fotografieren der Gartentiere 
gar nicht mehr aufgefallen ist ...

Weitgehend unversehrt steht der Reiher noch neben Steg
Auch wenn er bei näherer Betrachtung etwas in die Jahre 
gekommen ist.

Fotos: S.Schneider


Und heute passen die beiden Texte vom Briefchen Nr.3 
aus dem Adventskalender irgendwie zu dieser absolut 
nicht perfekten Morgenstimmung:

'Sich Zeit nehmen
Ich wünsche dir, dass du auch mal Zeit für dich findest 
und nein sagen kannst, wenn andere dich über Gebühr 
beanspruchen.'

'Ein Geist, der 
mit verschiedenen Geschäften umgeht, 
kann sich nicht sammeln.'
Martin Luther


Keine Kommentare: