Samstag, 6. Dezember 2014

Fotos sagen mehr als viele Worte ...



So sah es bei uns am Nachmittag immer noch auf 
dem Küchentisch aus. Seit diesem Post hat sich 
wie erwartet gar nichts getan. Und beim Aufstellen 
der Mageritenengel im Rahmen ist mir von dem 
größeren Engel des Gewisterpaars dann auch noch 
ein Flügel abgefallen. Allerdings hing dieser Flügel 
schon damals bei seiner Ankunft am seidenen Faden. 
waren im März 2008 meine allerersten Mageritenengel, 
und auch der Anfang allen Übels, denn danach hatte 
ich Ebay für meine Sammel-Leidenschaft entdeckt 

Allerdings muss ich zu Wolfgangs Verteidigung sagen, 
dass er mir heute stattdessen ein riesiges Nikolaus-
geschenk gemacht hat:
Zunächst hat er zusammen mit mir ganz vorsichtig 
das unhandliche Nikolausgeschenk von meiner Mutter 
aus dem Auto geholt und dann auch sogleich mit 
in den Garten transportiert. Und bald darauf haben 
wir endlich zusammen die Korkenzieherweide hinter 
der Garage wieder in Form gebracht. Bis 17:30 Uhr, 
als der Regen einsetzte, waren dann auch fast alle 
Zweige geshreddert. Und der Nachbarhof gefegt. Nun 
liegen nur noch 2 große Äste der Korkenzieherweide 
auf dem Hof bereit, die dann hoffentlich morgen in 
die alten morschen Zweige eingearbeitet werden ...

Und dieser Einflügler und das Geschwisterpaar müssen 
dann vielleicht noch auf den Weihnachtsmann warten! 
Aber die Flügel liegen zumindest sicher verwahrt in der 
geleerten Schale 'Typ kandierte Ananas'. Und im Engel-
rahmen fallen die Flügelverluste mit dem Rücken 
zur Wand zum Glück gar nicht auf …

Fotos: S.Schneider


Nachtrag Samstag, 13. Dezember 2014:
Und die beiden Engel mussten nun doch nicht bis 
Heiligabend warten. Heute haben sie ihre Flügel 
zurückbekommen. Und ein kleiner Invalide mit
 kopflosem Schaukelpferd, der bisher bei uns wegen 
eines Flügelschadens nur ein Schachtelleben führte, 
durfte jetzt auch mit in den Rahmen.


Keine Kommentare: