Montag, 1. Dezember 2014

Die müssen noch warten ...



Erst vor einigen Wochen hatte es dieser alte Ebay-Margeritenengel 
mit Korb und Baum von Wend & Kühn in den Karton geschafft. 
Denn seit seiner Ankunft im Dezember letzten Jahres hatte ich 
gehofft, dass Wolfgang seinen Flügelschaden irgendwann in einer 
ruhigen Minute beheben würde. Doch im Herbst zeichnete sich ab, 
dass es diesen ruhigen Moment noch immer nicht geben würde. 
Ob sich dieser Engel nun endlich am nächsten Wochenende zu 
seinen Geschwistern gesellen kann?

Jedenfalls stehen die Gurkenkisten mit meiner Mageritenengel-
Sammlung seit Samstag in der Kleiderkammer bereit. Und auch 
die kleineren Gahlenz-Tannen sollen die Schar der Engel wieder 
etwas strukturieren. Doch im Moment ist der Wohn-/Schlafraum 
noch mit Bären & passenden Accessoires vollgestellt, so dass 
die Engel noch etwas auf ihren Freiraum warten müssen … 

Inzwischen haben sich dank Ebay reichlich alte & neuere Figuren 
angesammelt, die ich nicht mehr alle zusammen im Engel-Rahmen 
unterbringen möchte. Denn die Gesichtsausdrücke der Produktion 
haben sich von der Vorkriegszeit bis heute teilweise erheblich 
verändert. Und je nachdem in welcher Weihnachtsstube so ein 
gebrauchter Engel früher einmal stand, sind ihre ehemals weißen 
Diese verschiedenen Jahrgänge nebeneinander aufzustellen 
missfällt mir immer mehr. Und so sollen sie sich in diesem Jahr 
an drei Stellen im Raum verteilen: Die ganz alten Figuren kommen 
wieder zusammen mit den Schwebengeln in den Engel-Rahmen. 
neueren Engel und vor allem die sitzenden Figürchen auf den 
blauen Bänken einen Platz finden. Und eine kleine Gruppe - zum 
kissen im Fenster zum Garten unterkommen. Dort sollen die 
grauen Kunststeingefäße nun mal die Tannen beherbergen, und 
die weißen Schlittensockel verschwinden hoffentlich im beige-
farbenen Sand in den Schalen …

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
deine kostbaren Engelchen und sonstigen Figuren bewundere ich immer - ich hoffe, dass der kleine Engel sein Flügelchen doch noch bekommt - ich freue mich auf Bilder - du stellst immer so liebevoll alles zusammen, so dass es wie eine lebendige Landschaft aussieht -

herzliche Grüße- Ruth

Anette Ulbricht hat gesagt…

Hallo Silke,
danke für deinen netten Kommentar. So habe ich endlich gemerkt, dass du zwar in deinem Wildwuchsblog pausierst, sonst aber weiter aktiv bist.
Die Engelchen sind allerliebst. Ich staune, was du alles so zusammensammelst.
Liebe Grüße,
Anette

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Gestern beim Aufbau ist einem meiner ersten Ebay-Mageritenengel dann auch mal ein Flügel abgebrochen :-( Aber vielleicht klebt der Nikolaus ja beiden Engeln ihre Flügel wieder an … Jetzt stehen sie jedenfalls mit im Rahmen und die beiden Flügel liegen in einer leergefutterten Holzschale von kandierter Ananas.
Und in diesem Jahr bin ich nun noch zufriedener mit der Aufstellung der Engel im Rahmen. Denn ich habe den alten 'Müll' wie Moos, vertrocknete Zweige, abgefallene Kunstblumenblätter etc, im Rahmen gelassen. Die verdecken nun teilweise die Sockel der Engel und geben noch mehr Struktur. Und an den Zweigen vom 'Schneeglöckchen im Rahmen' - http://wwwdekogeruempel.blogspot.de/2013/02/schneeglockchen-im-rahmen.html - hängen nun die Engel. Warum ich den Rahmen immer mit so schwerem Grünzeugs belastet habe? So ist er viel leichter. Aber wirklich schon ganz schön voll - auch wenn die neuen Engel auf die weißen Bilderrahmen ausgelagert sind …
Doch bisher habe ich gestern nur ein Übersichtsfoto geschafft. Für die Details brauche ich mehr Licht bzw. mal Sonnenschein. Das klappt erfahrungsgemäß dann oftmals erst Anfang Januar. Auf jeden Fall war ich erstaunt, wie viele doch schon doppelt sind, aber jeder Engel hat in Form und Ausdruck seine eigene Individualität. Ich würde sie jedenfalls nicht weggeben ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Anette
Ja, hier und auf dem Katzenblog geht es seit Ende November endlich weiter :-) Ich kam durch diverse Umstände einfach nicht aus der Blogpause heraus. Und eigentlich habe ich es unserer spielsüchtigen Allegra zu verdanken, dass sie mich mit ihrer fotogenen Art aus dem langen Sommerschlaf geweckt hat …
Inzwischen kann ich auch wieder zu dem Garten stehen, wie er jetzt ist. Es gab so manche Woche, wo ich den hinteren Teil einfach nicht mehr betreten wollte und sich selbst überlassen habe. Zum Glück haben es fast alle Pflanzen doch besser als erwartet überstanden. Inzwischen fotografiere ich auch den Garten wieder. Da gibt es nämlich tatsächlich eine riesige Fotolücke von Juni bis September und dann nochmals bis Mitte November. Eventuell finde ich da noch ein paar Bilder von Wolfgang. Aber auf Wildwuchs werde ich wohl erst im nächsten Jahr wieder aktuell posten bzw. den Rest von 2014 nachposten. Wenn nicht wieder etwas dazwischen kommt ...

Johanna Gehrlein hat gesagt…

Liebe Silke,
Wunderbar dieses kleine Engelchen. Ob der Nikolaus es wieder repariert hat? Das wird bestimmt hübsch aussehen auf den Tabletts.
lg Johanna

SchneiderHein hat gesagt…

@ Johanna
Ich hoffe jetzt auf den Weihnachtsmann ;-)
Dafür ist am Wochenende aber so einiges im Garten passiert, was mir viel wichtiger war. Und die beiden Engel stehen jetzt als Einflügler mit im Rahmen …