Samstag, 29. November 2014

Advents-Bastelset „Bärenhöhle 19“



 Serviervorschlag

 Aufbauanleitung:

Das Set besteht aus: vier Balsaholz-Schalen „Typ kandierte 
Ananas“, vier klaren Kerzengläsern, zwei gold-bedruckten 
Organza-Säckchen mit vier Teelichtern, Spiegelkugel-Bündeln, 
drei Korksternen, dekorativem Flusenkram sowie hand-
verlesenen Gartenresten. 

Das überzählige Organza-Säckchen können Sie zur weiteren 
Überprüfung Ihrer Fortschritte beim Aufbau mit der gedruckten 
Version dieser Anleitung bestücken. 

 Der jeweilige Advent wird in einer Balsaholz-Schale angerichtet. 
Den Boden bedecken das beiliegende Grün und dekorative 
Trockenmasse. Ein übermäßiger Einsatz in den ersten Schalen führt 
zu Fehlstellen an den Folgesonntagen. Als Topping verwenden Sie 
die im Set enthaltenen Beeren, Zapfen und Saatstände. 

Prüfen Sie vor Beginn der Arbeit das Bastelset auf Vollständigkeit 
aller Bestandteile, um auch die späteren Schritte zu Ihrer vollsten 
Zufriedenheit ausführen zu können.

Bitte nutzen Sie nur ein Kerzenglas pro Holz-Schale für die 
Festbeleuchtung. Kennzeichnen Sie mit einem Spiegelkugel-
Bündel den zuständigen Advent. Die Anzahl der verdrahteten 
Kugeln sollte der gängigen Advent-Zählweise entsprechen. 

 Mit dem Entzünden der Flamme in der korrekten Anzahl von 
Teelicht-Gläsern wird der jeweilige Adventssonntag präzise 
angezeigt. 

 Ab dem zweiten Advent wächst die Anzahl der Kerzenschalen. 
Beeren, Zapfen und Grün können weiter nach den eigenen 
Vorstellungen dekoriert werden. 

Eine enge räumliche Beziehung der Bestandteile des Adventssets 
ist wünschenswert. Die hier gezeigten Anordnungen sind nur 
Vorschläge. Andere Aufstellungsvarianten sind zulässig. Bitte 
beachten Sie, dass der Gläserturm mit dekoriertem Grün mit 
voranschreitenden Adventswochen schrumpft.

 Schützen Sie die offene Flamme im Glas vor überhängendem 
Trockenmaterial. Übermäßige Advents-Feierei erhöht den 
Teelicht-Verbrauch. Ein Zusatzbedarf an Stimmungslichtern 
ist im Set nicht enthalten und muss aus eigenen Beständen 
ersetzt werden. 

 Mit dem vierten Advent erreicht das Bastelset seinen maximalen 
Flächenbedarf. Für einen sicheren Stand sollten die Holzschalen 
nebeneinander aufgestellt werden. Die gezeigte Anordnung 
erlaubt eine kompakte Adventsdarstellung mit Kranz-Optik.


Nach dem vierten Advent ist die Aufgabe des Bastelsets erfüllt und 
es kann raumsparend für das kommende Jahr eingelagert werden. 
Vertrocknetes Gartengrün ist bei der weiteren Verwendung durch
frisches Jahrgangs-Material zu ersetzen.


Bei sachgemäßem Einsatz als stimmungsvoller Festtagsaufheller 
bereitet Ihnen das vorliegende Advents-Bastelset viel Freude.

© SchneiderHein 2014


Dies sind Abbildungen und Text der via Download nachgelieferten 
Aufbauanleitung zum Advents-Bastelset für die Bärenhöhle. Da es 
sich hier– wie oben erwähnt – alles nur um "Serviervorschläge" 
handelt, mag jeder diese Anleitung für "seine Version" nutzen. 
Nur von SchneiderHein erstellte Komplettsets werden mit der 
gedruckten Anleitung ausgeliefert.


Kommentare:

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Das ist ja herrlich.....
Also die kompakte Adventsdarstellung mit Kranzoptik muss ich mir merken.:-)
Liebe Grüße
Kerstin

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kerstin
Ja, wir haben auch herzhaft gelacht ;-) Vor allem auch, da Frau Mahnke von der Bärenhöhle am Folgetag selbst auf die Idee gekommen ist, warum das Adventsgebilde so klein & kompakt anfängt = erst viel Ware auf dem Verkaufstresen und von Advent zu Advent leert sich die Verkaufsfläche. Also muss der 'Kranz' nach und nach mehr Fläche auffüllen … Da die Bärenhöhle wirklich klein ist, war das tatsächlich meine Idee.