Dienstag, 10. Dezember 2013

Und mit Licht ...



Eigentlich sollte das Tablett eine Art Adventskranz 
auf dem Wohnzimmertisch ergeben. Aber dann sitzen 
die beiden Engel bis zum 4. Advent fast im Dunklen.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach, liebe Silke, da geht mir direkt ein Licht im Herzen an, wenn ich sehe, wie schön du wieder alles mit viel Liebe bis ins kleinste Detail dekorierst. Und wenn du dann noch deine Mam motivieren kannst, da ist doch die gemeinsame Zeit im Advent wundervoll genutzt und der Heilige Abend kann kommen.
Ich wünsch euch eine gute Zeit zusammen und lass es nicht in Stress ausarten.
Auch wenn ich nicht dauernd kommentiere, bin ich immer dabei.
Ganz liebe Grüße
Martina

Brigitte hat gesagt…

Das ist dein Talent - diese schönen, edlen Dekorationen, die mich sofort ansprechen. Und bei mir braucht es schon was, bis mir eine Dekoration gefällt.

Lieben Gruß, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Martina
Wie schön, dass Du noch mitliest :-) Ich habe oft an Dich gedacht. Immer wenn bei Ebay KWO angeboten wird, frage ich mich, ob ich da gegen bekannte Konkurrenz anbiete ;-)
Und im Herbst, als die KWO-Kinder einen kleinen Umzug machten, den ich aber hier noch nicht gepostet habe, da standen die Blank-Mädchen noch immer ohne Lampions in der Kleiderkammer bereit. Ich hatte Wolfgang gebeten mir zwei kleine Holzperlen mit seinen Saurier-Modellbaufarben mal mitzubemalen. Aber zig Saurier bekamen Farbe auf die Haut nur die Mädchen nicht ihre Lampions. Nun stehen sie noch immer wartend da und bald wollen die Elfpunke-Engel die Fensterbank bevölkern! Hoffentlich klappt es im nächsten Jahr ...

Ja, ich bin wirklich froh, dass meine Mutter nun voll Freude wieder mitzieht. Nach der Renovierung ihres Wohnzimmers zur Straße im Frühjahr 2012 wurde sie mit dem Raum einfach nicht warm. Allerdings haben wir es auch erst zum Herbst geschafft endlich eine Gardine in der Form fürs Blumenfenster zu finden, wie wir es uns vorgestellt hatten. Vorher machte es keinen Sinn dort an der Ausstattung zu feilen.
Aber nun ist sie mit diesem Raum so zufrieden, dass wir das Engelszimmer (zum Garten) in die nächste Woche verschoben haben, da sie nun vorerst in diesem Wohnzimmer für die Übergangszeit (Frühjahr & Herbst, wenn nur teilweise geheizt wird) noch zum Advents-Kaffee einladen will. Denn ein Teil der hier gezeigten Weihnachtsbeleuchtung soll dann mit umziehen ...

Allerdings an Weihnachten dürfen wir meine Mutter ruhig allein lassen. Schließlich hat sie 1 bis 2x pro Woche 'Muttertag'. Weihnachten steht bei uns hoffentlich wieder im Zeichen der Bären ;-) Das war im letzten Jahr herrlich, als Bruno den Weihnachtsmann gab. Und die Geschichte für dieses Jahr hatte ja schon so einiges an Vorlauf.
Nur Wolfgangs Mutter dürfen wir an Weihnachten nicht vernachlässigen. Da muss es dann doch mal einen Reisetag an Weihnachten geben.
Ansonsten werden wir in verspielten idealtypischen 'Kinderwelten' leben und 'nebenbei' entsteht dann noch die ein oder andere Deko ...

@ Brigitte
Irgendwie ahnte ich schon, dass Dir das auch gefallen könnte ;-)
Bei @ Martina habe ich einen Teil zu dem Wohnzimmer-Fiasko geschrieben, das ich Dir bis jetzt immer noch vorenthalten hatte. Nun habe ich mit dem Wohnzimmer zum Garten noch so meine Probleme. Mit dem renovierten Raum und ihrer neuen Sesselgarnitur wird sie nämlich auch nicht warm. Ich weiß schon ganz genau, warum ich meine Mutter als Kunden ablehnt hätte ;-)