Montag, 9. Dezember 2013

Mäuse-Vitrinen



Dafür, dass Wolfgang am vergangenen Samstag etwas kopfschüttelnd 
neben mir stand, als ich nun plötzlich 3 dieser Vitrinen aus der Bären-

Denn als wir am Bärenhöhlen-Geburtstag zwar diesen herrlichen 
Puppenstuben-Kleinkram für unsere Canham-Mäuse kauften, waren 
mir die zwei auf 10,- Euro reduzierten Vitrinen im Hintergrund 
des Ladentisches schon aufgefallen. Aber irgendwie waren sie 
im Trubel der Geburtstagsfeier dann doch untergegangen. Also 
mussten wir unseren Bären- & Mäuse-Ausstatter nun nochmals 
aufsuchen. Und wie sich herausstellte, gab es noch mehr solcher 
Mäuse-Vitrinen im Sortiment - in braun & in weiß. Nun musste es 
eben eine ganze Vitrinenwand werden. Denn inzwischen haben 
auch kleine Mäuse reichlich Krempel zu verstauen!

Das gute Geschirr und einiges zerbrechliches Spielzeug sind jetzt gut 
geschützt, aber neben dem Bett - wo im letzten Jahr der Erzgebirgs-
laden stand, steht die Adventszene auf Dauer doch etwas gefährlich. 
Ich hoffe, ich finde in den nächsten Tagen noch einen etwas sicheren 
Platz für die Kaffeetafel. Und vielleicht hole ich dann doch schon 
jetzt den alten kleinen Puppenstubentisch und die Stühlchen vom 
Dachboden. Die hatte mein Urgroßvater wohl in den 40er Jahren 
für meine Mutter gebaut. Unsere Mäuschen tafeln zur Zeit nämlich 
nur an einem in Geschenkpapier verpackten kleinen Ebay-Karton.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

mausimom hat gesagt…

Ihr seid die Größten!!!
Es ist sooo schön, dass ihr beide euc so einig seid.
Mein Angetrauter würde eine Krise nach der anderen kriegen ;o)))
Ganz liebe Grüße
ute

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
ja da gebe ich Ute Recht - so schön, wie ihr beide Freude habt an den plüschigen Gefährten -
die Advent-Kaffee-Tafel ist wieder so schön - möchte man sich sofort mit hinzu setzen - die Vitrinen sind superschön -
aber ein Tisch mit Stühlen.... wär nicht schlecht - lächel - ich sitz nicht so gerne auf dem Boden -

liebe Grüße - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ute
Schade, dass Dein Angetrauter Dich ausbremst ...

Allerdings 2 Sammler in einem quasi Appartement (Wohnen, Schlafen, Kochen & Arbeiten in einem Raum) und nicht genug Stauraum für die unterschiedlichen Sammlungen, die die beiden dann anhäufen. Soetwas ist auch nicht immer einfach. Zwar haben wir immer viel zu viel Verständnis für die Sammel-Leidenschaft des anderen, aber manchmal wäre es doch ganz schön, wenn nicht nur überall Kisten & Bücher rumstehen/liegen. Und nebenbei betreiben wir in dem Raum ja noch unser kleines feines privates Bären- & Mäuse-Fotostudio ...

@ Ruth
Gestern war ich versucht auf den Dachboden zu steigen, um die Stühlchen usw. zu suchen. Doch da meine Mutter und ich gestern genug mit dem Hochstecken der Gardine fürs Engelsfenster zu tun hatten. Und ich dann bei ihr noch die Weihnachtszweige im Garten für sie und mich schnitt, hatte ich keine Lust mehr. Außerdem steht die Szene da zu gefährlich. Da hätte ich Angst um die alten Möbel. Dafür müssen wir wohl wirklich erst meine Buch- & Ordner-Rümpelecke neben dem Bett umstrukturieren ...