Dienstag, 24. Dezember 2013

Erster!



Zwar haben Wolfgang und ich keinen Wettkampf veranstaltet, 
wer nun schneller sein Bäumchen schmückt, aber es war ein 
Kopf-an-Kopfrennen. Auch wenn ich mal auf die Lichterketten 
verzichtete, war ich mit dem Hervorholen der Verpackungen, 
dem Baum- & Zinktablett füllen, etwas saubermachen und 
dem anschließenden Verstauen des Verpackungsmaterials 
von 13 bis 16 Uhr gut beschäftigt! 

Währendessen hatte Wolfgang sich sein Bärenbäumchen aus 
dem blau-grauen Wachholder herausgesägt, im alten Christ-
baumständer fixiert, 2 Lichterketten in die Zweige geflochten 
und war auch mit dem Baumbehang fast fertig.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Schaut schön aus!
2 Bäume hatten wir auch noch nie bzw. dann hätten wir wohl 5 oder 7 haben müssen *lach*

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Als das Katzenfenster noch keine Katzen kannte - also Weihnachten 2000 hatten wir 7 ganz unterschedlich geschmückte maritime Kunsttannen vor dem Fenster.
Und als Maus und Allegra noch klein und verspielt waren gab es zwei größere Hemlocktannen im Topf rechts und links vor dem Fenster.

Das letzte Mal in BS hatten wir 1981 auch 2 Bäume: Als mein Großvater gestorben war, meinte mein Vater, dass er sich dann um den Baum kümmern müsse. Und plötzlich fuhren unsere Nachbarn zu ihren Großkindern und wollten keinen Baum aufstellen. Da stand einer im Ständer und der andere wurde daneben liegend geschmückt ...

Dafür verzichten wir jetzt fast immer auf den klassischen Weihnachtsbaum. Zweige tun's auch!

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Ach so, dann war das der Baum von den Nachbarn, der zweite damals?
Ja, auf einen größeren Baum würde ich inzwischen auch gern "verzichten" ;-) Die ganze An- und Abschmückerei usw. und ich möchte den Christbaumschmuck im Grunde auch auf das Notgwendigste reduzieren. Wenn wir uns wohnmäßig mal verkleinern sollten, zählt jeder Umzugskarton zuviel ...

Liebe Grüße
Sara