Dienstag, 10. Dezember 2013

Das Engelstablett und die Fortsetzung ...


Es war ein spontanes Experiment, und ich war mir 
sehr unsicher, ob es meiner Mutter gefallen würde: 
Das Igeltablett, mit leicht gelblichen Windlichtern, 
die ich mal zu Zeiten für mich gekauft hatte, als 
es noch mehr Feiern bei uns in Haus & Garten gab. 
Darauf reichlich Vanille-Potpourri, die Glasbäumchen 
von Porta und zunächst die beiden Rosenthal-Engel
Doch die beiden musizierenden Engel waren zu groß. 
Und so wurden schnell die kleineren Engel von Tedi
damals für jeweils 2,- Euro gekauft, aus einer 
anderen Ecke hervorgeholt ...

Experiment geglückt. So gefiel meiner Mutter auf Anhieb 
ihr kleiner Advents-'Kranz'. Und da es noch ein größeres 
Tablett gab, Potopurri reichlich vorhanden war, 3 weitere
 creme-goldene Glasbäumchen noch einen Platz suchten, 
ich damals 6 Windlichter gekauft hatte, und die beiden 
größeren Engel nicht gleich wieder in den Karton sollten, 
gab es auf dem Tischchen neben dem Blumenfenster 
ganz fix die Fortsetzung des Tisch-Tabletts ...

Dann noch einige Zweige aus der Kunstgrün-Kiste vom 
Dachboden geholt, einige schon ältere creme-goldene 
Kugeln in der Vase meiner Erbtante untergebracht und 
schon war es weihnachtlicher.

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: