Freitag, 15. November 2013

Problelaufen


Die kleinen Mäuse im Haus sind ganz aufgeregt: 
Morgen soll es einen großen Laternenumzug geben ...

Und da es so viele bunte Lampions gibt, wird heute schon mal 
im Haus Probe gelaufen. Denn morgen wollen alle ganz stolz 
und ganz lange ihre Lichter durch die dunkle Nacht schwenken!

Foto: S.Schneider


Die Lampionengel hatten schon früh das Nachsehen. Die Engel 
mussten schon bald nach ihrer Ankunft ihre Laternen im Herbst 
Wendt & Kühn sind eindeutig zu wenigNormalerweise lassen 
sich die Laternenstäbe problemlos von den Figuren trennen. 
Nur bei meinen ganz alten Kindern sitzen diese Stäbe teilweise 
recht fest. Auf diese Lampions muss Deb Canhams Mäusebande 
 dann leider beim Umzug verzichten.


Nachtrag Samstag, 16. November 2013:
Es standen aber trotzdem ausreichend Laternen zur Verfügung ...


Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

wie süss das alles aussieht!
lIeben Gruss Elke

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Ach wie süß! Da hast Du sicherlich die Lampions der Laternenkinder zweckentfremdet?

Liebe Grüße
Sara

Johanna hat gesagt…

Wie niedlich. Aber da waren die Laternenengelchen bestimmt traurig, dass andere mit ihren Laternen einen Umzug hatten. Gabs denn auch eine Umzug für die Laternenengel?
Ich wünsche dir noch viel Spaß mit all den Figürchen. Die haben ja jetzt Hochsaison.
Liebe Grüße, Johanna

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Ich war auch total begeistert, wie niedlich die Mäuse mit den Laternen aussehen :-)

@ Sara
Ja, das hatte ich im Text geschrieben ;-)

@ Johanna
Die Blumen- & Laternenkinder sind wohl eher traurig, dass sie jetzt schon bzw. noch immer schlafen müssen. Denn für sie gab es in diesem Jahr mal keinen Umzug. Die Kinder sind gut verstaut und kommen frühestens Ende Februar wieder ...
Und die Lampionengel können es verschmerzen, denn sie dürfen bald aufstehen :-)

Traudel hat gesagt…

Echt eine ganz goldige Idee