Sonntag, 3. Februar 2013

So war das aber nicht gedacht ...


 ... Herr Hein!

Ich hatte zwar gestern vorgeschlagen die kleinen Saurier 
vorläufig in dem fast leeren Kaufmannsladen mal wieder 
kurz unterzustellen. Doch ich hatte nicht damit gerechnet, 
dass sich inzwischen auch so einiges an Kleingetier zur 
'Unterpflanzung' der größeren Saurier angesammelt hat. 

Nun kann ich meine Idee mit dem kleinen Schmuckladen 
für unsere Bären wohl noch einige Tage verschieben.
 Dabei hatte ich mir extra schon die alten gesammelten 
'Fina'-Steine mitgenommen, die meine Mutter immer 
noch in einem kleinen Glas im Keller verwahrt. Aber 
zumindest durften das Gläschen, der Ebay-Erzgebirgs-
Rabe auf Buch und auch die drei Stofftierchen mit
im Laden bleiben!

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Huch, wie kam ich denn in den älteren Post eben? Wahrscheinlich durch das Vorschaubildchen ??
Wie auch immer - was sind denn Fina-Steine?

Herz-und-Leben hat gesagt…

Irgendwie wirklich komisch. Den Code konnte ich eben so gar nicht entziffern, trotzdem hat er den Kommentar genommen. ;-)
Aber ich hab' den Schutz leider auch wieder reingemacht, denn es kam ziemlich viel Spam, was ich davor nie so hatte. ;-)

Brigitte hat gesagt…

Tja, wer zuerst kommt, der ist halt auch zuerst dran. Da war der Herr Hein eindeutig schneller.

Trotzdem fand ich den "Unterbau" sehr anschaulich. Und erst das große graue Tier, das reichlich interessiert schaut!

Lieben Gruß, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Irrungen und Wirrungen im Bloggerland ...
Ich weiß gar nicht, warum sich alle so über die Codes aufregen. Ich kann auch oftmals nicht alles lesen, gebe dann etwas ein und häufiger klappt es trotzdem. Wahrscheinlich muss die Trefferquote gar nicht bei 100% liegen.
Immer wenn ich neue Posts veröffentliche, sehe ich wenig später in der Statistik Spam-Angriffe. Aber die Termitenseite wurde auf unseren Blogs wohl sogar manuel als Kommentar eingesetzt :-(

Kannst Du Dich noch an Real in der Wilhelmstraße erinnern? Da im Gebäude unter dem Parkhaus gab es mal eine FINA-Tankstelle. Die hatten in den 70ern eine Werbeaktion, dass man bei jedem Tanken ab einer bestimmten Menge eine kleine Tüte als Bonus bekam. Darin war ein ca. 1cm großer Halbedelstein mit goldenem Anhänger. Die Anhänger hatten wir entfernt, aber die Steine gesammelt.
Kurios war es schon, dass uns solche Steine dann hier im Haus bei der Haushaltsauflösung auch begegneten. Erkennbar am goldenen aufgeklebten Anhänger. Die Sammlungen wurden dann zusammengeführt ...

@ Brigitte
Tja, das große graue Tier im Hintergrund habe ich erst später bei der Fotosichtung gesehen. Da stand dann fest,dass das Foto ruhig gepostet werden sollte.
Denn schließlich behindern nicht nur meine Dekokisten und Vorbereitungen für weitere Bärenstories perfekte Dekoinszenierungen im Haus. Herr Hein beansprucht für seine Sammlungen schließlich auch Raum auf den ca. 75qm Wohnfläche. Das ist halt Leben. Und Leben mit Sammlungen hat halt seine Tücken.
Ich erinnere mich noch gut an einen Fernsehbericht, wo die Frau eines Eisenbahnsammlers sogar mit Gleisen im Schlafzimmer leben musste. Und so viel anders ist das hier auch nicht ;-)

Ich bin mir nicht ganz sicher, was Du nun mit 'Unterbau' meinst: Die kleinen Saurier oder die großen unter dem Tisch bzw. das Grünzeug auf der Fensterbank im Treppenhaus, wenn man dem Link zur herbstlichen Saurierdeko folgt?

Herz-und-Leben hat gesagt…

@Silke
Es ist halt eine Barriere und eine zusätzliche Mühe, zumal man den Code tatsächlich oft nicht entziffern kann.
Allerdings hatte ich es auch schon, so wie Du es beschreibst, daß ich den Code absolut nicht lesen konnte und irgendwas hinschrieb und das dann tatsächlich angenommen wurde. In dem Falle macht allerdings, ganz ehrlich, ein Spam"schutz" wirklich keinerlei Sinn.
Aber ich hab' ihn auch vorerst wieder drin ... es gibt inzwischen besseren Spamschutz. Dieser Captcha-Code von Blogspot ist so ziemlich überholt.

Ups, in die Statistik schaue ich ziemlich selten . . . aber ich werde das mal machen. Termitenseite??
Ich weiß nur, daß es auch Bots gibt, die Codes auslesen können - wie gesagt, da muß ein modernerer Spamschutz her. Aber das kriegt Google wohl nicht gebacken. ;-)

Ja, Real Wilhelmstr. kenne ich noch gut. Von da aus fuhr auch immer der Bus nach WOB. Allerdings war ich da kaum einkaufen. Ich mag diese großen Discounter nicht, kaufe lieber im beschaulicheren Rahmen ein. Deshalb meide ich Real weitgehend. Tja und in den 70ern hatte ich noch gar keinen Führerschein, insofern hätte ich mich auch nicht erinnern können. Denn ich hab' ihn erst spät in Angriff genommen, als meine Kinder längst nicht mehr ganz so klein waren. Aber früher hab' ich ihn einfach nicht gebraucht. Aber ich werde meinen Mann mal fragen, ob er da mal getankt hat und sich an solch eine Tüte erinnert.

Ohne Deine Aufklärung wäre ich jetzt nie darauf gekommen, was Fina-Steine sind :-) Danke dafür!

Liebe Grüße
Sara


Brigitte hat gesagt…

Ich meinte die kleinen Saurier! Ich fand die niedlich!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Die kleinen Tierchen sind auch niedlich. Und inzwischen weiß ich ja auch schon, wo sie in einer weiteren Bärengeschichte Verwendung finden ...