Mittwoch, 6. Februar 2013

Schneeglöckchen im Haus



Am späten Nachmittag als der Schnee fast verschwunden war, 
und es auch im Treppenhaus nicht mehr so frostig kalt war, 
kam mir spontan die Idee den röhrenden Hirsch und ein paar 
Sterne durch Schneeglöckchen zu ersetzen. 

Eigentlich warteten die neuen Schneeglöckchensträuße auf 
ihren Einsatz in den drei GewächshäusernAber mit einer 
abklingenden Erkältung ist es bestimmt keine gute Idee sich 
einige Zeit im kalten Treppenhaus vor die Häuschen auf den 
Fußboden zu setzen und umzudekorieren. Und wenn wir eh' 
noch ein paar Tage Winter haben sollen, dann gefallen mir 
die Sterne vor dem Kleiderkammerfenster immer noch.

Also quasi im Vorbeigehen fast alle Sterne und den Hirsch 
aus der grünen Fensterbank gefischt und durch 6 Bündel 
Schneeglöckchen ersetzt. Das soll zwar nur eine Kurzzeit-
Deko sein, aber in den nächsten Tagen werde ich diese 
Zusammensetzung der Fensterbank wohl mal verändern: 
Für die Jahreszeit ist sie mir zu grün. Denn unser Garten 
Blüten. Und die damaligen Überlegungen, beim Anbau den 
Garten ein Stück weit ins Treppenhaus zu integrieren, 
gefällt mir immer noch. Nur etwas anders, als es unser 
Architekt damals meinte ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Gut getan! Passt jetzt auch besser! Röhrende Hirschen dürfen im Herbst gerne wieder kommen.

Liebe Grüße, Brigitte

Ute hat gesagt…

Ich find auch, jetzt ist nicht so die Zeit für Hirsche. Schneeglöckchen gefallen mir auch besser. Liebe Grüße von Ute

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Auf dem Hof muss ich mich noch aufraffen die drei blauen Glitzer-Hirsche einzusammeln. Irgendwie führt mich der Weg jetzt eher 3x in den Garten als auf den Hof ...

@ Ute
Aber heute weht hier so ein eisiger Wind, dass es mir im Treppenhaus immer noch zu frostig ist. Zum Ende der Woche soll es milder werden. Da werde ich dann wohl mal den Winter gleich zusammen mit dem Bärenkarneval vor die Tür setzen ;-)