Donnerstag, 28. Februar 2013

nachgearbeitet


Gestern früh habe ich endlich die Winterkinder verpackt 
und mit zu meiner Mutter nach Braunschweig genommen, 
damit sie den Sommer auf dem Dachboden verbringen. 

Ich hoffe mal, dass die naturbelassenen Figuren im Gegensatz 
zu den Esco-Hasen, die teilweise reichlich Farbe im Laufe 
der Jahre verloren haben, und den alten bemalten Kindern, 
auf dem nicht isolierten Dachboden keinen Schaden nehmen 
werden. Denn bisher habe ich an den Blank-Engeln & Blumen-
kindern, den Rehen und Räuchermännchen keine Schäden 
durch Temperaturschwankungen feststellen können. Obwohl 
diese Figuren teilweise auch mit einem Lack oder einer Lasur 
behandelt sind.

Aber bis zum Dachboden sind die Winterkinder und der 
Marktplatz-Schwibbogen bis jetzt noch nicht vorgedrungen. 
Denn meine Mutter war gestern so fasziniert von dem Bogen 
und der Kindergruppe, dass sie sich noch ein paar Tage in 
ihrer 'kalten' Stube daran erfreuen möchte. Außerdem gab 
es gestern bei +3° stellenweise noch Schneereste im Garten 
und Eis auf den Teichbecken. Da haben die Kinder eigentlich 
noch etwas länger Saison.



Bei mir standen jedoch die Frühlingskinder bereit und 
wollten nun den Platz im Küchenfenster einnehmen. Aber 
auf dem mittleren Holztablett standen sie für meinen 
Geschmack zu dicht gedrängt, und sahen auf der Freifläche 
der Fensterbank plötzlich ziemlich verloren aus. Also noch 
einmal von vorn: Denn inzwischen war mir eingefallen, 
dass die dunkelen Tannen, die in dem Weihnachtsmarkt-
Stand im Hintergrund standen, nun einen guten Abschluss 
für Blumenkinder bilden könnten ... 

Wie gut, dass ich die weißen Kästen damals in drei 
verschiedenen Größen bei Obi gekauft hatte. Denn jetzt 
kam die größte Kiste zum Einsatz. Die Bäume stehen jedoch 
in und auch hinter der Schale, um mehr Tiefe zu erzeugen. 
Im Untergrund habe ich nun wieder eine Schicht Sand aus-
gestreut, damit die Kinder und Blumen nicht zu tief aber 
doch sicher stehen. Dann das Ganze noch mit den Birken-
schnipseln aufgefüllt und mit etwas Moos garniert. Jetzt
gefällt mir die Frühlings-Szene wesentlich besser.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Brigit Houiellebecq hat gesagt…

hallo zusammen
durch zufall bin ich gestern abend auf eure seite gestossen. ein ganz grosses Kompliment möchte ich euch geben. ihr habt alles mit liebe dekoriert. habe sehr lange zeit verbracht auf eure seiten... :-) auch ich sammle sehr viele Sachen..... smile.

liebe grüsse aus Zürich brigit

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Ja, bei dem Wetter passen Winterkinder wirklich noch prima, um hier zu stöbern und einen Kommentar zu hinterlassen :-)
Nachdem der Winter allmählich weniger wurde, habe ich endlich versucht unseren Gartenwildwuchs etwas einzudämmen und habe die Deko mal wieder liegenlassen. Daher passiert hier seit Ostern kaum noch etwas. Und das wird wohl leider auch noch einige Zeit so weitergehen. Aber zum Glück gibt es ja einiges aus der Vergangenheit zum Stöbern, denn das meiste ist relativ zeitlos und wartet brav in Kisten darauf in Haus & Garten irgendwann wiederverwertet zu werden ...