Freitag, 1. Februar 2013

Die anderen Elche


Der Engelsrahmen war gestern am späten Nachmittag leer. 
Aber die neue Füllung stand schon länger bereit:

Eigentlich sollte sich diese blaue Elchsherde im Rahmen 
zwischen den Tannen aus Birkensperrholz breit machen. 
Aber einerseits waren sie mir dort zu knallig blau, und 
andererseits lagen diese grünlichen Tierchen bisher nur 
ungenutzt rum. Denn lediglich ihre Geschwister in 
braun Tönen hielten sich zeitweilig in der Holzschale 
zwischen dunkleren Nadelbäumen im Gemeinschaftsflur 
auf. Und auch die wunderschönen Metallsterne mit 
Birkenrinde lagen in der Weihnachtszeit nur für die Deko 
bereit. Bevor sie nun wieder in der Kiste verschwinden, 
kann ich mich hier noch ein paar Tage an ihnen erfreuen. 


Aber es hängt jetzt stark vom Wetter ab, wie lange 
die Elche noch aufbleiben dürfen. Denn im Garten 
blitzen die weißen Spitzen der Schneeglöckchen. 
Und hätte ich mich gestern nicht über Mittag schon 
etwas im Garten beschäftigt, dann hätte ich neben 
dem Hausaltar anstatt der Sternenlichterkette wohl 
schon wieder einen Schneeglöckchenbaum ... 

Meine Mutter hat jedenfalls schon seit Mittwoch 
einen großen Mirabellenzweig mit diesen Glöckchen 
in ihrem Wohnzimmer stehen.

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: