Mittwoch, 23. Januar 2013

Über eine Stunde ...


... hat es gedauert aus diesen Bauteilen zwei Strickkränze 
zu fertigen. Vor über 2 Jahren hatte ich diese Idee und 
nun ist es endlich vollbracht. Aber ich wusste schon, warum 
ich es so lange vor mir hergeschoben hatte! Und seitdem 
die Hüllen gestrickt waren, gab es auch immer nur wenige 
Tage im Jahr, an denen ich sie eventuell hätte gebrauchen
 können. Zumal sie eigentlich auf dem Hof an der Metalltür
hängen sollten. Doch als ich sie zusammengenäht hatte, 
bekamen sie einen ganz anderen Platz:

Aber auch die Füllung des Kranzes gestaltete sich 
schwieriger als erwartet. Zuerst kamen die drei hell-
blauen Häkelsterne hinein. Doch nach einer Nacht 
gefiel es mir immer noch nicht. Dann versuchte ich 
es einige Zeit mit zwei dieser warm-silbrigen Sterne
die passten jedoch nicht zum Eisblau. Und endlich 
fanden sich dann noch weitere weißliche aus Rattan 
in der Winterkiste. Gut, dass ich von manchem Stern 
auch gern 3 bis 5 Stück kaufe, denn nicht weit davon 
entfernt steht jetzt dieser Stern im Metallrahmen

Dann machten sich in der Kiste noch die  
warmgrauen Vögel auf Kugel bemerkbar, ... 

und das Potpourri 'Weiße Weihnacht' von Kik 
füllte die restliche Fläche auf.

Die zwei Lichterketten mit den kleinen LED Sternen 
können nun auch noch bleiben. Und da die Hasendame Bu
ins Bild passen, sitzen sie nun unter dem Sternenhimmel.

Nur keine unserer grauen Damen wollte für 
ein Foto auf dem Kissen nicht Platz nehmen.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

mausimom hat gesagt…

WOW... der Kranz sieht sooo toll aus! Wunderbare Farben und Muster. Glückwunsch, dass Du die Stunde durchgehalten hast.
Die Häkelsterne sind DER HAMMER! Die hätten mir am besten gefallen im Kranz.
Liebe Grüße
ute

Anonym hat gesagt…

Ja, ich bin´s.
Auf diesen Kranz warte ich schon so lange; bin immer mal wieder zurückgegangen zum ersten Foto, weil ich dachte, du hast vielleicht dort nachgereicht, wie er endgültig aussehen sollte. Das ist wirklich eine ganz besondere Dekoidee und die Häkelsterne fände ich auch perfekt, aber zum Glück ist das hier ja kein Wunschkonzert.
Und die Mäusebande & Co. - wirklich zuckersüß!

Grüße Martina

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ute
Ich bin auch ganz begeistert. Und bereue es nun sehr, dass ich einen Pulli aus den 80ern, den ich mal aus weiß bis wollweiß Varianten gestrickt hatte irgendwie anders entsorgt habe. Komisch, dass solche Vorlieben aus früheren Jahren doch immer wieder in abgewandelter Form zum Vorschein kommen ...

Die Sterne in Apfelgrün mit einer anderen flacheren Stern-Unterlage habe ich hier ja leider auch noch nicht gezeigt - allerdings auch noch nie dekoriert. Dabei sind sie mit ihrem Baumwollgarn auch herrlich draußentauglich. Nur die Weihnachtszeit ist für mich immer viel zu kurz :-(
Ich hoffe, ich komme mal dazu die beiden Kränze so dekoriert, wie es ursprünglich geplant war, an der Metalltür aufzuhängen - also mit abgehängten Sternen. Da passen sie dann wirklich sehr gut.
Nur im Kranz liegend waren mir zwei zu wenig und drei zu viel. Außerdem störte mich im Haus das durchschimmernde Plastik - was aber im Garten bzw. auf dem Hof gerade so reizvoll ist.
Aber zunächst erfreue ich mich noch etwas im Haus daran. Und ich vermute, für draußen sind mir die Kränze nun doch zu schade. Aber für ein Foto werde ich es mal inszenieren ...

@ Martina
Schön, dass Du nun auch die Kommentarfunktion benutzt :-) Als Mail hätte ich auch schon längst auf Deinen Brief reagiert. Aber mein Heimbüro-/Küchentisch ist immer so voll, da ziehe ich den Laptop mit Garten-/Dekoblick eben einem Stift und Papier vor ...

Die Tüte mit den Strickschals und Kränzen habe ich seitdem bestimmt 10x hin und her geräumt, immer wieder bereitgelegt und dann doch keine Ruhe/Lust gehabt. Und immer wenn ich endlich darauf eingestimmt war, war das passende Wetter wieder weg. Du konntest also nichts dazu finden. Aber ich hoffe, bei der Suche gab es trotzdem einiges zu entdecken. Auch wenn ich jetzt leider seltener gepostet habe.
Zu den Häkelsternen im Kranz habe ich bei @ Ute schon genug geschrieben. Die wirken am Besten, wenn sie zwischen Grünzweigen eingesteckt sind oder aus Birkenreisig etc abgehängt werden. Drinnen mag ich meist kein Plastik.

Für die Mäuse steht nun schon die nächste Idee in den Startlöchern. Mal schauen, ob Zeit & Lust die alten Kinderträume aufleben lassen. Oder ob ich es nun mal wieder aus diversen Gründen verschieben werde ....