Donnerstag, 24. Januar 2013

Tschüss und schlaft gut ...



Wahrscheinlich sehen wir uns im nächsten Jahr wieder ...

Es kann aber auch noch etwas länger dauern, bis diese Dinge 
früherer Jahre wieder aus den Kisten zum Vorschein kommen. 
Denn schließlich haben wir ja auch noch das etwas andere 
Erzgebirge: Früher hing es an einer Kunstgirlande hinter der 
Haustür. Aber dort haben wir die Figuren eigentlich viel zu 
selten gesehen. Außerdem musste ich in den letzten Jahren 
immer häufiger feststellen, dass die Lacke der Figürchen 
unter starken Temperaturschwankungen bzw. bei hoher Luft-
feuchtigkeit reißen und abplatzen können. Besonders die 
drei letzten Winter haben bewiesen, dass es einige Wetter-
kapriolen geben kann. Also ist der nahezu unbeheizte Haus-
flur kein geeigneter Platz für bunt bemalte Figuren. Doch im 
Kaufmannsladen könnte ich sie mir zukünftig gut vorstellen. 
Zumal wir seit ein paar Tagen auch noch eine erweiterte 
Geschäftsfläche besitzen: Schon lange hatte ich nach einem 
kleinen Ladentisch gesucht. Und der begegnete mir dann 
hier in Form einer alten abgeplatzten Fußbank. Dieser 
kleine Tisch besitzt genau das vergilbte Creme-Weiß wie 
der Kaufmannsladen und hat ebenfalls schon bessere Tage 
gesehen. Aber es muss ja nicht immer alles perfekt sein.
Nun besitzen unsere Teddybären also auch noch einen 
Arbeitstisch. Den nutzte ich allerdings auch gleich mal 
zum Kleben eines abgebrochenen Engelfügels und zum 
sorgfältigen Verpacken der Weihnachtsdeko.

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: