Mittwoch, 30. Januar 2013

Eine Fensterbank ganz in grün


Passend zur grünen Weihnacht, war auch die Fensterbank 
im Treppenhaus kurz vor dem Fest ganz in grün geschmückt. 
Wobei der Weihnachtsschmuck recht sparsam ausfiel. Denn 
so viel Dekorationsfläche stand nicht mehr zur Verfügung, 
als sich das Material der Dinolandschaften von den beiden 
Betonfensterbänken im Gartenfenster versammelte ...

Doch der Hirsch von kik fand hier einen Platz. 
Eigentlich sollte er sich passend zum grünen Auto 
auf dem Hof breit machen. Aber der Hof blieb aus  
Bequemlichkeit dann doch blau-grau-metallic ...

Der grüne Stern ist so gut getarnt, dass der 
kleine Heidetopf & die Hagebutten eher auffallen.

Auch dieser prachtvoll bestickte Kissenstern würde 
zwischen den Zweigen untergehen. Doch seine 
leuchtend grünen Schmucksteine entarnen ihn.

Variationen von Kunstgrün passen zu dieser Zeit 
genauso gut wie Moos, Zapfen, Holzstückchen und 

Der alte mit Moos verkleidete Plastiktopf 
umhüllt ein vertrocknetes Katzengras.

Die beiden Velourvögel sitzen jedoch 
auf frischen immergrünen Zweigen.

Und daneben versteckt sich ein silbriger Perlenstern.

Die Reste von Rispentomaten kommen bei uns nicht 
mehr auf dem Kompost, sondern in die Fensterbank.

Und Steine vom Teich strukturieren die Fläche.

Getrocknete Hortensienblüten, Gräser, Blätter ...

und Sterne umspielen den Hirsch am 'Waldrand'.

Die linke Seite ist jedoch drinnen und draußen 
etwas niedriger gehalten.


Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: