Dienstag, 16. Oktober 2012

Wie mein neues gebrauchtes Auto ..


... mich zum Deko-Einkauf verleitete:

Ganz schön blöd, wenn die erste Fahrt nach Braunschweig 
zu meiner Mutter an einem sonnigen Herbstag plötzlich 
durch eine  Warnleuchte am Armaturenbrett in Frage 
gestellt wird! Also ganz entsetzt den Motor ausgestellt und 
in die Betriebsanleitung geschaut: Motordiagnoseleuchte! 
'.... Funktionsstörung des Einspritz-/Zündsystems oder 
des Abgasreinigungssystems (je nach Land) - Suchen Sie 
umgehend eine Citroen Vertragswerkstatt auf'. Na super, 
kaum 200km gefahren und dann das! Taschen wieder aus 
dem Auto raus und betrübt meine Mutter angerufen. Denn 
in dem Zustand mal eben 70km hin und zurück fahren? 
Das Risiko war mir zu groß. Also erst einmal im Internet 
nachgeschaut - mmh, da ist vieles möglich: Vom nötigen 
Software-Update, über Auslesen von Fehlern & dem an-
schließenden Ersatz diverser Teile bis zur Überempfind-
lichkeit bei feuchter Witterung. Teilweise wurde an Fahr-
zeugen in der Werkstatt bis zu 4x herumexperimentiert. 
Doch bei genauerem Lesen stellte ich fest, dass das Auf-
blinken bzw. das Dauerlicht der Motordiagnoseleuchte 
während der Fahrt auftauchen sollte. Bei mir auch? Also 
raus zum Auto, Schlüssel im Schloss gedreht, alle Leuchten 
gehen an, gehen aus und nur die Motorleuchte bleibt 
orange - auch noch nach einigen Minuten. Trotzdem 
entschied ich mich mal etwas zu fahren. Leuchte aus. 
Also bin ich eine Runde vorsichtig mit Blick auf die 
Anzeigen um den Block gefahren und habe wieder auf 
dem Hof geparkt. Motor aus. Vielleicht war ja doch nichts? 
Schlüssel bis zum Aufleuchten der Symbole im Schloss 
gedreht - alles ordnungsgemäß, die Symbole verschwinden 
und die Motoranzeige leuchtet noch immer. Motor 
gestartet - Anzeige schwarz. Äh???

Da ich meiner Mutter sowieso schon abgesagt hatte und es 
mir nun zu unsicher war weite Strecken zu fahren, wollte 
ich mein Auto lieber mit einer anderen Aufgabe vertraut 
machen: Einkaufen. Kurz mal zu Rossmann und Penny. Als 
ich nach ca. 2km Fahrt in der Nähe von Rossmann war, fiel 
mir jedoch mein 10 % Obi-Gutschein ein. Also sollte die 
Testfahrt nun sicherheitshalber etwas weiter gehen. Denn 
die Warnleuchte blieb dunkel. 

Bei Obi kam ich dann geradewegs in die fast fertig auf-
gebaute Weihnachtsabteilung. Na toll! An die nahende 
Gefahr hatte ich nun überhaupt nicht gedacht. Eher an 
den Kauf von etwas Katzenfutter sowie einen neuenTopf 
Katzengras für Allegra. Ausgerechnet in diesem Jahr war 
das Weihnachts-Sortiment bei Obi wieder wesentlich 
attraktiver als in den Jahren zuvor. Und obwohl ich erst 
gestern einen Teil meiner gut gefüllten Weihnachtskisten 
im Treppenhaus etwas weiter in die Ecke gequetscht hatte, 
um dort mehr Freifläche zu erhalten, kamen 3 weiße Holz-
tabletts, ein weißer Reisigstern mit grauer Füllung, ein 
hellblauer Holzstern mit Schelle und ein violetter Stern mit. 
Die Katzenfutter-Ausbeute fiel wegen Allegras Diabetes 
dagegen extrem gering aus. 

Dann also auf zu Rossmann. Und siehe da, die Motorwarnleuchte 
verschwindet mit dem Starten des Motors! Bei Rossmann hüpfte 
mir neben dem geplanten Einkauf noch ein kleiner silberner 
Metallstern in den Korb. 

Leider befindet sich auch Ernstings Family gleich am Parkplatz: 
Nun bin ich also stolze Besitzerin von 3x 6 Rentier-Anhängern 
aus Holz für jeweils 3,- Euro ... 

Und was macht mein Auto auf der Fahrt zu Penny? Es funktioniert 
anstandslos. Nur die Motoranzeige erlischt erst wieder, wenn ich 
den Motor starte. So soll es wahrscheinlich nicht sein, aber die 
Citroen Elektrik ist bisweilen anscheinend etwas eigenwillig 
bis undurchschaubar.

Bei Penny fluchte ich dann etwas, dass fast nur eine Klappbox, 
eine kleine Tasche und ein 6er Träger Wasser in den Koffer-
raum passte. Meine vorhergegangenen Einkäufe füllten bereits 
den Fußraum des Beifahrersitzes aus. Gut, dass ich den C3 
mit der nicht waagerecht umklappbaren Rückenlehne abgelehnt 
hatte. Aber ab morgen fahre ich dann wieder Zweisitzer! 

Nun warte ich mal ab, wann das Lämpchen während der Fahrt blinkt 
oder als gefürchtete Dauerlicht erscheint. Zumindest bin ich nun 
schon mal besser darauf vorbereitet. Und mein Auto hat jetzt einen 
kleinen Vorgeschmack auf das, was ein Zusammenleben mit mir 
bedeutet: Nur solche Birkentransporte werde ich meinem grünen 
Hüpfer wohl noch ersparen. Obwohl ich dafür sogar auch mal 
Cabrio fahren würde ...

Und hier ist meine unbeabsichtigte Weihnachts-Einkaufs-Ausbeute:


Foto: S.Schneider


Auch wenn es nun plötzlich doch einen Post hier gibt, 
so haben sich meine Computerprobleme leider noch längst 
nicht gelöst. Und ohne Wolfgang gäbe es dieses Bild nicht. 
Er hat es mir bearbeitet und hochgeladen. Doch vielleicht 
gibt es nach dem Wochenende eine Zwischenlösung, mit 
der ich meine Bilder wieder bequemer verwalten kann 
und ab und an dann auch mal posten könnte ...


Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Du hättest Renault nehmen sollen. Die fahren wir beide schon Jahrzehnte und haben noch nie Probleme damit gehabt.

Gehen wir mal davon aus, dass es nix Schlimmes ist, hoffe ich halt mal!

Deine weihnachtliche Ausbeute finde ich ganz dezent. Du wirst sie sicher enorm aufpeppen!

Liebe Grüße, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Die 140 km BS und zurück verliefen problemlos. Und inzwischen hat sich mein Problem auch geklärt: Denn wie ich gestern von meiner Mitbewohnerin erfahren habe, war sie ebenfalls ganz irritiert als sie von einem alten Fiat Punto im Sommer 2004 auf einen Daihatsu Copen umstieg. Auch ihre Motorleuchte blieb bis zum Starten des Motors an. In ihrer Werkstatt sagte man ihr, dass das normal sei. Aber wie soll man/ich soetwas wissen? In der Betriebsanleitung gab es nur die Empfehlung die Werkstatt aufzusuchen ...

Die 4 bräunlichen Rentiere aus dem 6er-Set, die ich hier noch nicht gezeigt habe, haben heute passende Holz-Bäumchen erhalten ;-) Mal abwarten, wann mir Wolfgang das Bild hochlädt.
Aber auch wenn mich die Weihnachtsdeko schon ab und an verlockt, so basteln wir zur Zeit noch an einem kleinen Jurassic Park im Treppenhaus - inzwischen finde ich auch Gefallen daran.

Ute hat gesagt…

Liebe Silke,
hach, es liest sich fast wie früher - und ich bin begeistert. Auch wenn ich dir natürlich nichts Böses für dein Auto wünsche. Bei mir leuchtet ab und an die Leuchte vom Antiblockiersystem und ich ignoriere sie einfach. Bisher hat es genützt und meistens verlischt sie nach einiger Zeit wieder. Sie leuchtet auch nur, wenn es regnet und da das Auto einwandfrei fährt und bremst, hoffe ich mal, dass das in Ordnung ist.
Freue mich schon auf neue Deko-Posts.
Liebe Grüße von Ute

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ute
Ich bin auch begeistert und weiß was Du meinst. Auch wenn das mit dem Auto blöd war, so hat es sich für mich im Nachhinein zum Guten gewendet. Denn die Weihnachtsabteilung bei Obi tat mir gut, das Wetter wurde am Nachmittag ohnehin ungemütlich nass & windig - dafür am Folgetag für einen BS-Besuch viel schöner - ich hatte Lust auf ein Vorfreude-Dekofoto, und das mit der Motordiagnoseleuchte klärte ich am folgenden Abend, dank meiner Haus-Mitbewohnerin. Also bin ich nun fast die alte ... ;-)
Jetzt hoffe ich nur, dass mir nicht noch zu viele Steine im Weg liegen. Denn gestern sah ich einen schon lang erwarten Schrankunfall: Meine Büromaterial-Schublade klemmte, so dass ich seit einigen Wochen nichts mehr daraus benutzen konnte. Mir war klar, dass die seitliche Halterung altersschwach war und bald nachgeben würde. Bei der Schublade darunter war das bereits vor ca. einem Jahr passiert. Seitdem lagerte sie nur noch leichtes Katzenspielzeug - der alte Inhalt sucht noch immer einen geeigneten Lagerplatz. Und da es mir mit dem Büromaterial dann wegen akutem Stauraummangel auch so gehen würde, blieb es wie es war. Doch am Donnerstag benötigte ich nun doch mal mein Adressbüchlein und zog ganz vorsichtig bein Büchlein aus dem Spalt hervor. Das Abrutschen der Schublade habe ich nicht gesehen oder gehört. Jedenfalls komme ich nun etwas besser ans Büromaterial, dafür nicht mehr ans Katzenspielzeug, die darunterliegende Schublade ist in Mitleidenschaft gezogen, und die Kochbücher auf der rechten Seite sind eingeklemmt. Ich bin nur froh, dass das nicht passiert ist, als Wolfgang im dicksten Stress war. Aber mit diesem Umstand werde ich trotzdem lieber noch 1 bis 2 Wochen leben. Denn jetzt müssten wir deswegen unseren Schrank umorganisieren und die Schubladen versetzen. Die Halterung ist komplett aus dem Korpus gerissen. Das hält Wolfgang im Moment zu sehr von seinen Sauriern & Bären ab, und mich von der Umschichterei meiner Deko!

Doro hat gesagt…

....köstlich Dein Post! exakt so wie in der Werbung - wenn's Schwierigkeiten gibt,erst mal zu Penny sprich Shoppen....damit kompensieren wir Frauen schon einiges ;)
ganz lieben Dank für Euer Päckle,jetzt kann 2013 kommen!!! Ein schönes ,sonniges Wochenende wünscht Doro

Herz-und-Leben hat gesagt…

Bei unserem Neuen haben die auch irgendwas eingebaut, was immer bei soundsoviel km aufleuchtet, um uns in die Vertragswerkstatt zu locken. Wir ignorieren das einfach! ;-) Irgendwie muß man die Käufer ja dazu bewegen, regelmäßig hereinzuschauen. Zudem haben wir eh' eine andere Werkstatt, denn unnötig draufzahlen wollen wir nicht. Das sind so die kleinen Tricks der Automobilbranche... Wie es sich bei Deinem gebrauchten Neuen verhält, weiß ich allerdings nicht. Könnte aber ähnlích sein. Auch wenn es keine Citroens sind ...
Bei unserem neuen Alten war es genauso, alles falscher Alarm! ;-) Sowas hat man dann schnell raus ...

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Doro
Daran hatte aber nun wirklich mein Auto schuld! Denn woher sollte ich nach dem Wechsel vom Baujahr 1994 zu 2003 ahnen, dass so eine Motordiagnoseleuchte bis zum Motorstart anbleibt. in der Betriebsanleitung stand das jedenfalls nicht ...

Aber ich gebe zu, diese Art des Aneinandergewöhnens tat uns beiden gut ;-)

@ Sara
Diese Werkstattanzeige habe ich auch. Und bei 30.000km Intervallen hätte ich das auch nicht mehr im Kopf, wann die Inspektion dran ist. Bei Wolfgangs Smart wären die Wartungsintervalle ohne solche Anzeige übrigens schon weit überschritten. Und inzwischen finde ich diese Info ebenso praktisch, wie die automatische Beleuchtung bei Dämmerung und den Regensensor. Aber das ist leider auch alles Elektronik, die irgendwann kaputtgeht. Daher habe ich mich auch so lange geweigert. Denn selbst bei meinem 205 gab es mal einen Fehlalarm im Kühlsystem da ein Sensor hin war. Und hätte ich keine elektronische Benzinpumpe gehabt, würde ich den alten vielleicht sogar noch fahren ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Na, ich meinte durchaus locken. Denn ob die Wartung dann tatsächlich fällig wäre und nicht 2oder 4 Wochen später doch reichen würde, ist hier die Frage. Von daher haben wir diese Anzeigen stets ignoriert und gehen dann, wann wir es für richtig halten, und das war in all den Jahren immer noch rechtzeitig. ;-) Vieles hat man auch im Gefühl als erfahrener Autofahrer bzw. wir führen einen Kalender, in den die relevanten Daten eingetragen werden. So kann man schauen, wann der Wagen das letzte Mal in der Werkstatt war aus welchem Grunde. Unser Fahrverhalten bleibt sich meist gleich, da geht das ohnehin. Die Autohäuser/Werkstätten brauchen schließlich regelmäßige Kundschaft.
Natürlich geht die Sicherheit absolut vor beim Auto. Aber was zu oft ist, ist eben auch zu oft. Man muß da ja nicht mehr bezahlen, als notwendig.

Was mich betrifft, mag ich Elektronik im Auto gar nicht. Nicht nur, weil das Elektronik ist, die kaputtgehen kann. Ich mache diese Dinge ganz einfach lieber selber und bin, was das betrifft, ziemlich altmodisch. - Ich hab' einfach einen "richtigen" Schlüssel viel lieber und auch die Gangschaltung, nur um mal Beispiele zu nennen. Automatik würde ich nie fahren wollen. Auch die automatisch hoch- und runterfahrenden Fenster liebe ich nicht. Ich kurbele lieber selbst. Mir ist das zu lästig, diese Knöpfe punktgenau zu bedienen während der Fahrt. Das Kurbeln gelingt mir da wesentlich besser. (Wir besitzen inzwischen leider auch so ein Exemplar, aber eben auch noch einen Wagen mit Kurbel)
Leider werden die herkömmlichen Autos wohl aussterben .... aber bis das soweit ist, ist auch unsereins ausgestorben. ;-) Von daher mache ich mir darüber auch kaum Gedanken.

Liebe Grüße
Sara

Rudolf hat gesagt…

Motor-Kontrolleuchte beim Citroën - Du hast die 2 Punkte vergessen, deshalb!!! Denn soviel Zeit muss sein - jümmer denken, geit mi nichs an....! Und mit 2 Punkten auf dem e geht das Licht auch sofort aus.....
Viele liebe Grüße, Rudolf nach 5-Gänge-Weihnachtsmenue- - der Mokka hat mir gerade das Leben gerettet, aber sonst gehts mir gut!!!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Rudolf
So ein neumodischer Schnickschnack muss einer Frau, die alte Autos mag doch erklärt werden! Woher sollte ich denn ahnen, was so ein Bordcomputer alles kann. Das Auto fuhr doch einfach von Magdeburg nach Hannover ;-)
Nur da ich auch, als ich mich für das Modell interessierte, reichlich vernichtende Kritiken las, war ich halt übervorsichtig. Hatte ja auch sein Gutes ;-)

Das Weihnachtsessen fiel bei uns eher mager aus. Denn ich hatte die Öffnungszeiten von Heiligabend mit denen von Silvester vertauscht. Da stand Wolfgang kurz vor 14 Uhr nicht mehr lange im Supermarkt ;-) Aber so wichtig nehmen wir das auch nicht. Zeit zu haben/sich sie einfach mal zu nehmen, ist ein kostbareres Gut ...