Samstag, 31. März 2012

6 auf einen Streich


Immer mal wieder schaue ich gern bei Ebay nach, ob noch
das ein oder andere gelochte Bisquit-Porzellan-Ei von Rosenthal
angeboten wird, denn sie passen so schön zu den beiden Enten.
Und auch sonst machen sich sehr gut in der Deko. Doch schon
damals, als sie noch im Handel erhältlich waren, hatten sie einen
 stolzen Preis. So kam es, dass ich zwar vor etwa 7 Jahren ein
Ei zu Ostern verschenkte, aber mir selbst keines der drei ver-
schiedenen Lochmuster-Eier leisten wollte. Vor Ostern gab es
jetzt allerdings so verrückte Sammler, die bei Ebay fast den
früheren Verkaufspreis für Eier 2.Wahl ohne den Original-Karton
boten. Da hielt ich mich gern zurück, denn so wichtig war es
mir nun wirklich nicht weitere Eier zu bekommen. Doch vor
ein paar Tagen wurden plötzlich 6 gebrauchte 1b-Ware Eier
zum Sofortkauf ohne die schwarzen Einzelkartons eingestellt.
Die kamen heute an:


Für 1b-Ware sind die Eier jedenfalls zu groß für den kleinen Bio-
Eierkarton. Teilweise waren die rauhen Oberflächen etwas ver-
schmutzt, ließen sich aber schnell mit warmem Wasser und einem
kleinen Radierschwamm reinigen. Und Mängel, die solche Ware
haben soll, konnte ich nicht feststellen. Zumindest keine, die
zwischen meiner Deko stören könnte. Die kleinen Rosenthal-
Aufkleber habe ich im Moment noch an den Eiern belassen.
Obwohl sie für den Eigenbedarf und nicht zum Verschenken
gedacht sind. Doch da die Logos schon einige Jahre auf der
Oberfläche haften, erfordert es etwas mehr Geduld eventuelle
Klebereste zu entfernen. Allerdings frage ich mich, warum sich
jemand Eier mit einem gut sichtbaren Rosenthal-Logo an die
Osterzweige hängt. Ist es wichtig darauf hinzuweisen?
Zumal sie 'nur' 2.Wahl sind ...

Foto: S.Schneider

Keine Kommentare: