Mittwoch, 22. Februar 2012

Den find' ich schräg ...



Schon als ich gestern den Eingang bei Porta in Braunschweig betrat,
leuchtete mir dieser beflockte Hase aus etwa 15m Entfernung ent-
gegen. Der musste es sein! Ein klein wenig versuchte meine Mutter
mich wohl davon abzubringen und wies auf andere schöne Modelle
hin. Denn
meine Vorliebe für Ostern in Orange kann sie nicht teilen.
Obwohl sie mir
diese 2 Hasen im Februar 2007 geschenkt hatte.

Und heute sitzt der österlich schrille Vorbote auf der Katzen-
Kratzmatte vor
dem geschlossenen Katzenfenster. Doch noch
am gleichen Abend holte ich bei meiner Mutter die Osterkisten
mit Orange vom Dachboden. Denn da gibt es irgendwo in den
Kästen so
ein beflocktes durchbrochenes Ei, das der Plüsch-
pelz vor die Pfoten bekommen soll. Das Ei kam bisher nur
zu Ostern 2008 im Gemeinschaftsflur zur Geltung. Aber das
soll sich nun bald ändern!

Foto: S.Schneider


Kommentare:

carola hat gesagt…

. . . und ich fand voriges jahr meine grünen glitzerhasen ziemlich schräg . . .
Di gehe ich mal im keller gucken nach dem osterdeko-krempel . . .

mausimom's hat gesagt…

Ach, dei Dir sieht auch orange Osterdeko toll aus!
Es kommt auf das glückliche Händchen an!

Petra hat gesagt…

Also ich weiß langsam nicht mehr in welcher Kiste ich was habe - vielleicht sollte ich auch mal eine Fotodatei anlegen :-))

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Trage ich etwa an Deinem geplanten Kellerspaziergang eine Mitschuld?

Ich glaube, das Schrägste Osterteil, was wir haben, das sind die Metzen-Pappmaché-Hasen das Stück für ein Euro: http://baeren-im-garten.blogspot.com/2007/04/nellekes-hasenbande.html
Vielleicht dürfen die sogar mal wieder raus aus der Kiste. Weg kommen die jedenfalls nicht!

@ Ute
In diesem Jahr freue ich mich auch mal wieder darauf. Immer nur kaufen, verplanen und doch nicht nutzen ist auf Dauer unbefriedigend!

@ Petra
Ein gut verschlagworteter Blog (mit Labels) ist echt praktisch als Deko-Datenbank. Das geht auch nicht öffentlich, dann ist auch der Arbeitsaufwand auch viel geringer!
Aber ich wäre dann trotzdem gern ein Zugelassener Leser ...