Mittwoch, 30. März 2011

Sievers-Hahn Hasenpaar




Auch bei meiner Mutter fiel die Osterdeko recht spärlich aus.
Kaum etwas kam aus den Osterkisten vom Dachboden herunter.
Da war es gut, dass ich vor einiger Zeit dieses Hasenpaar von
Lotte Sievers-Hahn beim Stöbern der Fundgrube auf dem Blog
Bjoerndalen entdeckte. Nach einem kurzen Mailkontakt am
Morgen trafen die beiden schon bald sehr liebevoll verpackt
zusammen mit einigen künstlichen Frühjahrsblüten und einem
roten Filzhasen bei mir in Hannover ein. Wenig später zogen
sie zu meiner Mutter
auf den Wohnzimmertisch um. Wie gut,
dass dort bereits
zwei meiner grünen Weihnachtsvasen schon
mit rosa Tulpen und Korkenzieherweiden-Zweigen bestückt
standen. Sie boten den nötigen Hintergrund und Rückhalt für
das Hasenpaar. Und so gab es plötzlich doch noch etwas
Osterdeko bei meiner Mutter ...

Nun frage ich mich nur, wo sind meine drei kleinen Eierwärmer-
Hasendamen aus meiner Kinderzeit? Und das größere blau-weiße
Hasenpaar, das meine Mutter und ich schon vor Jahren bei Nanu-
Nana für die Küche gekauft hatten? Ich kann mich nur erinnern,
das die beiden keine Originale waren. Denn dafür waren sie viel
zu günstig und auch nicht perfekt genug gearbeitet. Ich würde sie
nun gerne mal mit diesem Original-Sievers-Hahn-Hasenpaar ver-
gleichen. Aber im Momet haben sich die alten Hasen auf dem
Dachboden anscheinend gut versteckt ...

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 23. März 2011

Schneeglöckchenbaum



Zwar besteht dieser Schneeglöckchenbaum aus trockenen Mirabellen-
zweigen und den
Villeroy & Boch Flowerbells, aber für mich ist er
eine schöne Erinnerung an diese Gartenpflanze. Leider war uns der
etwa 2m hohe Strauch vor einiger Zeit nach der Blüte eingegangen.

Daher habe ich nun bei den kleineren Schneeglöckchen Flowerbell-
Trios
zugeschlagen, als ich sie günstiger im www entdeckte. Und
da ich noch das Geburtstags-Budget meiner Schwiegermutter zur
Verfügung hatte, durften es auch ruhig ein paar mehr sein ...

Aber man muss schon genauer hinschauen, um die kleineren
weißen Glöckchen vor der weißen Wand zu erkennen.

Fotos: S.Schneider


Montag, 21. März 2011

Tarnhase am Teich




Wegen des feucht-grauen Wetters blieb diese betongraue Häschen
leider bis heute gut verpackt in meinem Auto. Meine Mutter war
am vergangenen Dienstag richtig glücklich, als wir diesen Hoppler
bei Porta entdeckten - den ließ ich mir gern von ihr schenken.

Foto: S.Schneider



Sonntag, 20. März 2011

Eierwechsel


Die grünen Eier waren schon nicht schlecht zu dem Metall-Huhn,
aber heute kamen aus diesem
Ebay-Shop gelb-violette Eier von
Villeroy & Boch, die viel besser zu den Gefiederfarben passen:


Foto: S.Schneider


Donnerstag, 17. März 2011

Eine neue Sammel-Leidenschaft?


Heute von Ebay eingetroffen:

Hasen als Gartenhelfer mit Schubkarre und Gießkanne.
Eigentlich wollte ich um die
Erzi-Hasen einen großen
Bogen machen. Aber das Gartenthema reizte mich dann
doch zu sehr, als ich sie bei einer inzwischen vertraut
gewordenen Ebay-Verkäuferin entdeckte.

Begonnen hatte alles bei Ebay mit den
Engel- & Kinderfiguren von
Flade, die bei ihr offensichtlich als Zweit- und Drittbesetzung für
die Enkelkinder zu viel Platz eingenommen hätten. Wenn meine
ersteigerten Einkäufe dann ankamen, waren sie so liebevoll wie
Geschenke verpackt. Und über das Erzgebirge hinaus können wir
uns auch beide für das Bärenthema begeistern. Dort schätzen wir
zum Beispiel die gleiche Bärenmacherin -
Petra Valdorf. Und ein
paar längst vergriffene Teddyzeitschriften, die sie beim Aufräumen
entdeckte, lagen sogar einem der Ebay-Päckchen bei. Auch der
Wildwuchsgarten sorgte unverhofft für Kontakte: Bei einer Frage
zum Schnitt der Baumpäonie war sie im www über die
Päonien-
Posts
auf dem Wildwuchs-Blog gestolpert, nichtsahnend, dass sie
ihre E-Mail-Anfrage eigentlich an mich richtete ...

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 16. März 2011

Anhänger & Ohrringe



Diese Anhänger - gefertigt bei 'kleine creative Welt', die mich
schon seit dem letzten Jahr im Katzenfenster erfreuen, ...

haben mich dazu verführt mir bei Tedi auch mal
den Ohrschmuck genauer zu betrachten. Für 1,50 Euro
pro Paar lässt sich wohl kaum das Material beschaffen!

Und nun schimmern alle Hänger zusammen im Gegenlicht.

Fotos: S.Schneider


weißer Solitär



Ich bin um ihn herumgeschlichen und habe lange überlegt, ob
es sich wirklich lohnt für die normalerweise 3 bis 4 Wochen pro
Jahr relativ viel Geld für einen Hasen auszugeben. Komischer-
weise wäre dieser Betrag für 4 bis 5 kleinere Hasen für mich
überhaupt kein Problem gewesen. Mindestens 3x wurde ich in
Geschäften bzw. bei Ebay in Versuchung gebracht mir eigentlich
unvernünftig große Hasen zu kaufen oder zu ersteigern. Aber
ich bin standhaft geblieben! Doch bei diesem Tierchen mit den
cremefarbenen Pünktchen-Ohren war ich bei Glende dann doch
schwach geworden. Hier angekommen, hoppelte er aus seiner
Verpackung auch sogleich ins Katzenfenster ...


Foto: S.Schneider


Montag, 14. März 2011

alt & schön




Er kam heute mit der Post - ein ganz alter Blumenjunge von
Wendt & Kühn mit minimalen Beschädigungen an den Händen.
Der Verkäufer hatte ihn nur vage beschrieben, das Foto war
nicht sonderlich aussagefähig, das Firmen-Logo konnte er nicht
deuten, und so stellte er ihn
in dieser sehr unübersichtlichen
Gruppe bei Ebay ein
. Noch dazu lag das Auktionsende am frühen
Montagnachmittag. Mich hat's gefreut, denn bis jetzt bin ich
noch nie so günstig an eine betagte Figur gekommen.

Foto: S.Schneider


Ich bin heute ganz vernünftig gewesen!


Heute war ich zum ersten Mal in diesem Jahr wieder
in Hannover in der Innenstadt. Mal kurz bei idee, Butlers,
Nanu Nana, Depot, Karstadt & Kaufhof reingeschaut. Und
nebenbei bin ich auch noch an ein paar Schaufenstern von
kleineren Deko- & Blumenläden vorbeigeschlendert. Aber
Cult at home habe ich in der Ernst-August Galerie am Bahnhof
schon nicht mehr gefunden. Und auch im www konnte ich
diesen Dekoladen nicht mehr in Hannover ausfindig machen.
Verlagern sich jetzt immer mehr reale Geschäfte aus wirt-
schaftlichen Gründen zu Online-Shops? Da habe ich im Laden
Cult at home wohl viel zu selten eingekauft ...

Das ist nun meine Ausbeute vom realen Deko-Stadtbummel:

Ein Porzellanhase mit zu befüllender Kiepe für meine Mutter von
I.G. von der Linde. Und zwei sehr ähnliche apfelgrüne Baum-
wollgarne, die es wohl nur im frühen Frühjahr gibt. Denn im
Herbst suchte ich diese Farbtöne für
umhäkelte Plastiksterne
vergeblich. Es gibt da nämlich noch Reste
dieser und dieser
durchgebrannte Sternen-Lichterkette
. Und während andere
wieder zauberhafte Eihüllen fertigen, bekommt meine Mutter
jetzt den Auftrag für weitere Weihnachtssterne ...

Foto: S.Schneider


Samstag, 12. März 2011

2x 1,- Euro ...



... und das Päckchen-Porto kosteten mich
diese
20 und 30cm hohen Holzhühner bei Ebay.

Foto: S.Schneider



aufgeschlagene Eier



Diese Abbildung mit aufgeschlagenen Straußeneiern & Narzissen
habe ich im aktuellen Heft 'Floristik für Ostern' - dem Sonderheft
von
'Kreativ mit Blumen' entdeckt. Die Eierreihe gefiel mir sofort.
Und während ich noch überlegte, woher ich Straußeneier be-
komme, und ob ich sie auch so perfekt wie auf der Abbildung
köpfen könnte, löste sich das Problem ganz einfach:

Bei Glende gab es drei 'aufgeschlagene' Eierschalen und
dazu kleine Töpfe mit weißen Scilla & Traubenhyazinthen.
Dazu passen nun auch die Flachhasen von
Rosenrot. Und
jetzt stehen sie doch schon alle zusammen mit
den grünen
Vaseneiern
auf der Beton-Fensterbank im Treppenhaus.

Fotos: W.Hein



Straußeneier bietet Depot an. Allerdings kosten die ca. 12,- Euro.
Und seit Freitag, dem 18. März 2011 gibt es wohl zumindest sehr
ähnliche 'aufgeschlagene' Eier bei Ernstings Family für 3,- Euro!


Eiervasen


Schon vor ein paar Wochen haben sich die beiden Eiervasen
von Villeroy&Boch
im Gartenfenster bewährt. Für mich gibt
es die Eiervasen jetzt auch in grün für das Treppenhaus:

Da hat das Metallhuhn aus Schöne's-Geschenke-Lädchen jetzt
reichlich Eier zum Bebrüten! Bei Schlecker begegneten mir
Steckzwiebeln - der Beutel für 89 Cent. Die verteilen sich
bestimmt prima in Frühlingsschalen und kommen dann später
in den Garten! Vielleicht schmücken auch ein paar den Kranz
an der Haustür oder vor der Tür zur Dekogarage. Denn
dieser
Zwiebelkranz
auf dem Blog 'neuer Gartentraum' sieht sehr
reizvoll aus und lädt zum abgewandelten Nachmachen ein...

Die braune Eiergruppe mit 2 Hasen von Stanze ist zu Ostern
sicherlich eine stimmige Deko auf den quadratischen Tabletts
und passt zur Tischdecke
im Wohnzimmer meiner Mutter.
Aber das hat auch noch etwas Zeit!

Fotos: S.Schneider


Donnerstag, 10. März 2011

Genau im richtigen Moment


Am Mittwoch war ich eigentlich auf der Suche nach
besonderen Lenzrosen
für den Garten meiner Mutter
oder
für unseren Wildwuchsgarten. Den richtigen Zeit-
punkt habe ich anscheinend jedoch verpasst. Oder in
diesem Jahr sind die Gärtnereien in unserer Region
zurückhaltender beim Einkauf der Helleborus orientalis.
Aber dafür hatte
Glende gerade sein Terracotta-Angebot
durchsortiert und dann extrem reduziert:

Da wurden die Frösche plötzlich für 2,50 bzw. 4,- Euro
angeboten. Nun mussten sie endlich doch mit. Denn auch
meiner Mutter waren sie beim Besuch in einer anderen
Gärtnerei sofort mitten im dicksten Winter aufgefallen.
Und da
diese beiden Frösche ja nun doch in Hannover
bei
Herrn Frosch bleiben, ist unter der Rose Schnee-
wittchen am Spalier wieder ein Plätzchen frei
...

Die Vasen waren von 17,- bzw. 12,-Euro auf 5,- Euro
reduziert. Sie sind in beiden Gärten einsetzbar. Aber nun
werden sie erst einmal meine Zwiebeltöpfe aufnehmen.
Ein guter Anlass in diesem Frühjahr wieder
die Terra-
cotta-Osterdeko
hervorzuholen!

Foto: S.Schneider


Spätestens zum Geburtstag meiner Großmutter ...


... waren die Blumenkübel und Beetränder mit Frühjahrsblühern
bepflanzt. Denn das verlockte sie auch im hohen Alter noch in
den Garten zu wollen, um nach den Blümchen zu schauen. Und
zu ihrem 100. Geburtstag saß sie sogar am 13. März 2007 bei
schönstem Frühlingswetter am Nachmittag im Garten. In den
letzten Jahren verhinderte meist der lange Winter eine üppige
Bepflanzung mit Narzissen, Vergißmeinnicht, Stiefmütterchen und
vielem mehr. Und in diesem Jahr sind die Blumenkübel sogar noch
so stark gefroren, dass ich diese Frühlingsboten in Zinkgefäße ver-
packen musste. Daher fällt die Blumenauswahl jetzt geringer aus:

Aber diese schöne Tradition werden wir jetzt trotzdem
auch ohne den Geburtstags-Anlass beibehalten ...

Foto: S.Schneider


Es grünt so grün ...


... im Küchenfenster:

Nachdem ich mir nun endlich noch einen abgebrochenen Zweig
der Aralienbirke aus dem Garten meiner Mutter mitgenommen
habe, gibt es nun genug Reisig für
die grünlichen Ornamente.

Hier darf es nun ruhig mal etwas üppiger sein!

Und im Grastopf kommen noch zwei Dekostecker unter.

Aber einer der Anhänger fand nun doch keinen Platz mehr
in den Zweigen. Er schmückt jetzt die Papierkordel auf
dem Fleecekissen vor dem Fenster.

Fotos: S.Schneider



Verführt ...



Da habe ich mir nun fest vorgenommen dem Trend der Figuren,
die so verspiegelt glänzen wie Weihnachtsbaum- oder Rosenkugeln,
nicht nachzugeben. Aber wenn so ein Hoppler dann bei Tedi für
1,99 Euro rumsitzt und noch dazu gelb-grün ist, da kommt so ein
Deko-Zeitzeugnis plötzlich doch mit. Irgendwo wird irgendwann
einmal ein grünes Hasennäschen aus der Deko blitzen ...

Foto: S.Schneider


Und wieder besondere Eier ...



Die endeckte ich in Schöne's-Geschenke-Lädchen.
Und ich bin mir sicher, die finden sowohl bei meiner Mutter
als auch bei mir immer mal wieder einen neuen Platz ...

Foto: S.Schneider


Es lebe die Inkonsequenz ...


Wenn ich mich für schon für einen violetten Hasen
in 'Silberpapier' entscheide, ist der Weg zu einem
rosa 'Schoko'-Schmetterling auch nicht mehr weit:

Und zwischen all' den künstlichen Blüten hatte es mir dann
diese echte Anemone im Topf angetan. Aber an ihr soll
meine Mutter wohl leider nicht lange Freude haben. Denn
auf dem Transport verlor die vordere Blüte bereits ihre
Blütenblätter und die halb geöffnete Blüte scheint jetzt
einfach so zu vertrocknen. Da wird wohl schon bald
diese
weinrote Anemone
in den Topf einziehen müssen. Oder
dann gäbe es auch noch
blau-violette Varianten. Nur meine
grünlich-weißen sind im Moment zu gut verpackt ...

Und diese schillernden Schmetterlinge könnten jetzt eigentlich
zwischen
Krokussen & Vögeln im Katzenfenster umherschwirren.
Aber bei uns im Garten ist noch kein Flatterling aufgetaucht.
Daher habe ich sie nach dem Foto schnell schlafen gelegt!

Und da gelb-grün zur Vasen-Kollektion so schön aussah.
Oder falls ich mich auch in diesem Jahr wieder für
ein grünes Treppenhaus entscheide ....

Fotos: S.Schneider


lila Schokohase



Nein, nicht von Milka sondern von Stanze. Schon als ich mit
meiner Mutter vor einiger Zeit in der
Gärtnerei Volk war,
waren mir dort scheinbar in Silberfolie eingewickelte Hasen
begegnet. Die waren jedoch in meiner Erinnerung etwas
farbenfroher und moderner im Ausdruck. Diese Idee fand ich
herrlich schräg. Aber diesen Trend wollte ich nun trotzdem
nicht mitmachen. Doch nun saß dieser violett-glitzende 'ver-
packte' Hase bei Stanze in der Osterdeko. Und er passt doch
eigentlich viel zu gut zu den violetten Keramik-Vasen aus
den vorhergegangenen Posts ...

Foto: S.Schneider


Montag, 7. März 2011

Herbstvorbereitung



Den Liebesperlenstrauch - Callicarpa bodinieri Profusion,
hat meine Mutter
in ihrem Garten. Und als wir unser Grund-
stück übernahmen, zog auch recht bald dieser im Herbst
sehr auffällige Strauch in unserem Vorgarten ein. Doch nur
selten gibt es so versteckt stehende mit Beeren besetzte
Zweige, die ich für die Deko schneide. Zumal sich
die
prallen Beeren
schon recht bald ohne Wasserversorgung
zu winzigen Perlen verwandeln. Da war es gut, dass
vor ein
paar Tagen
beim Besuch im Möbelhof Adersheim reichlich
Ostermaterial dekoriert war, aber an einer anderen Stelle
noch diese Zweige in einer Vase standen.

Foto: S.Schneider


Wickenvariante



Für lila Zeiten im Wintergarten meiner Mutter,
für meine violetten Vasen oder nochmals für
eine Wickendekoration im Treppenhaus ...

Foto: S.Schneider


Feldlerche


Kurz bevor ich heute wieder zu meiner Mutter fahren wollte,
kam gerade noch rechtzeitig ein Ebay-Päckchen an. Dessen
Inhalt legte noch schnell einen Zwischenstopp im Garten ein,
um dann nach Braunschweig ins Wohnzimmer zu flattern:


Es ist eine unbehandelte Feldlerche von Goebel.
Und inzwischen weiß ich auch, was meine Mutter
an dem Vögelchen so fasziniert. Es sind Kindheits-
erinnerungen an Kornfelder, wo hoch oben am
blauen Himmel
die Lerche sang ...

Foto: W.Hein


Sonntag, 6. März 2011

Tulpen & Ranunkeln



Diese drei dunkelvioletten Tulpen und ...

die farblich dazu passenden Ranunkeln entdeckte ich
vor einiger Zeit
bei Rosenrot. Sie durften mit, da sie
sich bestimmt harmonisch
in die Ecke mit dem Näh-
tischchen einfügen
. Aber ich habe auch die passenden
Vasen und eine Schale dazu! Im Moment ist noch un-
gewiss, wo die Frühlingsblüten nun zuerst blühen ...

Fotos: S.Schneider


Samstag, 5. März 2011

Zinnbäume auf Bilderrahmen






Obwohl es nachts noch ganz schön kalt ist, schlafen die Pinguine
schon. Nun stehen wieder
Zinnbäume auf den Bilderrahmen. Doch
in diesem Jahr hoppelt der nostalgische Hase durch ein größeres
Waldstück, denn
die Zinnhasen in der Zinkschale werden erst im
April aufgestellt ...

Fotos: W.Hein


Zeit zum Austausch



Die weißen Glasvasen sollen noch einige Zeit zwischen den
beiden Fenstern zum Hof stehen bleiben. Nur der Ilex aus der
Weihnachtsdeko ist nun mehr als überfällig! Nur bisher passte
es zeitlich noch nicht ihn gegen einige Zweige vom
Winter-
jasmin
auszutauschen. Und inzwischen bin ich mir nicht mehr so
sicher, ob mir die gelben Blüten zwischen den
blauen Krokussen
im Katzenfenster und den
türkis-grünen Ornamenten, die dem-
nächst in den Birkenzweigen im Küchenfenster hängen sollen,
wirklich gut gefällt. Wahrscheinlich werde ich wohl doch lieber
auf meine Gras-Sammlung aus der Kunstgrün-Kiste zurückgreifen.
Und die Katzen, die zur Zeit auf dem Präsentierteller leben, die
werden sich nun auch bald in einem Karton verstecken und erst
wieder nach Ostern hervorkommen ...

Foto: S.Schneider


Den Frühling einläuten



Gerstern war ein sonniger Tag. Aber mir war es draußen
etwas zu kalt & zu windig. Doch es war genau der richtige
Moment, um im Katzenfenster die Mirabellenzweige mit
Vögeln und den Flowerbell-Krokussen zu bestücken.

Nun kann Katz' sich überlegen, ob sie die
gedrahteten Glöckchen zum Klingen bringt.
Hoffentlich halten die gut trockneten aber
schon sehr spröden Zweige noch etwas ...

Leicht angetrocknete Heidebeerzweige aus einem Strauß
vom Januar geben der abgeknickten
Lenzrose aus dem Garten
etwas Halt und Hintergrund.


Die weißen Windlichtgläser auf der Fensterbank
werden
wieder zu Zwiebeltöpfen umfunktioniert.

Und die blauen Vasen vom letzten Jahr passen jetzt perfekt
zu den
Traubenhyazinthen aus dem Garten. Dazu ein ab-
geknabbertes Katzengras
von Allegra, noch etwas Moos vom
Dach
, alte Zweige der Korkenzieherweide und noch ein
paar wuchsfreudige Küchenzwiebeln.

Fotos: S.Schneider



Freitag, 4. März 2011

Schneemann zur Schneeglöckchenzeit




Ich, und mein Schneemann-Tick! Eigentlich wollte ich mir
doch nur das Foto von diesem betagten erzgebirgischen
Schneemann mit Kerzenleuchter von Ebay speichern. Aber
die Versuchung war vor ein paar Tagen einfach zu groß
doch mal eben 1,- Euro dafür zu bieten. Und niemand außer
mir hatte Interesse an diesem 'angetauten' alten Herrn.
Mit seiner noch leicht roten Nase und so an der 'Laterne'
stehend, erinnert er mich an die Szene in dem sw-Film
von 1955
'Drei Männer im Schnee'. Als die drei Herren im
recht angeheiterten Zustand mitten in der Nacht auf
die Idee kamen einen Schneemann zu bauen ...

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 3. März 2011

Schneeglöckchenkind


Eigentlich wollte ich bei dem alten Blank-Blumenmädchen
mit geklebter Taille gar nicht mitbieten, doch ...

In diesem Frühjahr ist sie pünktlich zur Schneeglöckchenblüte
zu meiner Mutter umgezogen. Dort hat sie nun ihren Platz unter
den beiden Traubenhyazinthen-Töpfchen in der Küchen-
fensterbank mit Wohnzimmerblick
gefunden.

Nur lässt sich diese Deko auf der Fensterbank nicht
so gut fotografieren wie draußen im Frühlingslicht.

Fotos: S.Schneider


Schneeglöckchen



Zwei abgeknickte Schneeglöckchen aus dem Garten ergänzen
jetzt auf der linken Seite
die Deko im Gartenfenster neben dem
großen schwarzen Dekoloch. Und da Ostern in diesem Jahr so
spät ist, dass dann bestimmt nur noch ganz versteckt unter den
Büschen Schneeglöckchen im Garten blühen könnten, habe ich
die Villeroy&Boch Eier doch schon hervorgeholt.

Und nun bin ich froh, dass ich erst drei Mini-Schneeglöckchen besitze.
Denn im letzten Jahr wurde
die Villeroy&Boch Flowerbell-Kollektion
um ein Schneeglöckchen-Trio ergänzt. Diese Blüten hatte ich vor ein
paar Tagen bei
Ebay entdeckt. Sie sind etwas kleiner als die Mini-
Flowerbells und sollen weiter oben in den Mirabellenzweigen läuten ...

Fotos: S.Schneider


Mittwoch, 2. März 2011

Glühwürmchen


Als ich vor etwa 3 Jahren mit Ebay anfing, begegnete mir
ab und an dieses Sommerinsekt mit Laterne. Zuerst konnte ich
gar nicht glauben, dass es auch zur vielfältigen Kollektion von
Wendt & Kühn gehört. Und damals fand ich den Preis, den
Sammler dafür zahlten, ungewöhnlich hoch. Doch inzwischen
haben sich die Gebote für sehr gut erhaltene Tiere sogar teil-
weise verdoppelt. Ich brauche jedoch keinen intakten Sockel,
da ich dem Tierchen ohnehin etwas Moos um die Füße lege.
Am Samstag hatte ich nun endlich trotz niedrigerem Gebot
weniger Sammlerkonkurrenz, so dass nach vielen vergeblichen
Versuchen gestern dieses ansonsten noch recht intakte
Vorkriegs-
Glühwürmchen bei uns einziehen konnte:


Foto: S.Schneider