Mittwoch, 30. März 2011

Sievers-Hahn Hasenpaar




Auch bei meiner Mutter fiel die Osterdeko recht spärlich aus.
Kaum etwas kam aus den Osterkisten vom Dachboden herunter.
Da war es gut, dass ich vor einiger Zeit dieses Hasenpaar von
Lotte Sievers-Hahn beim Stöbern der Fundgrube auf dem Blog
Bjoerndalen entdeckte. Nach einem kurzen Mailkontakt am
Morgen trafen die beiden schon bald sehr liebevoll verpackt
zusammen mit einigen künstlichen Frühjahrsblüten und einem
roten Filzhasen bei mir in Hannover ein. Wenig später zogen
sie zu meiner Mutter
auf den Wohnzimmertisch um. Wie gut,
dass dort bereits
zwei meiner grünen Weihnachtsvasen schon
mit rosa Tulpen und Korkenzieherweiden-Zweigen bestückt
standen. Sie boten den nötigen Hintergrund und Rückhalt für
das Hasenpaar. Und so gab es plötzlich doch noch etwas
Osterdeko bei meiner Mutter ...

Nun frage ich mich nur, wo sind meine drei kleinen Eierwärmer-
Hasendamen aus meiner Kinderzeit? Und das größere blau-weiße
Hasenpaar, das meine Mutter und ich schon vor Jahren bei Nanu-
Nana für die Küche gekauft hatten? Ich kann mich nur erinnern,
das die beiden keine Originale waren. Denn dafür waren sie viel
zu günstig und auch nicht perfekt genug gearbeitet. Ich würde sie
nun gerne mal mit diesem Original-Sievers-Hahn-Hasenpaar ver-
gleichen. Aber im Momet haben sich die alten Hasen auf dem
Dachboden anscheinend gut versteckt ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: