Donnerstag, 3. März 2011

Schneeglöckchen



Zwei abgeknickte Schneeglöckchen aus dem Garten ergänzen
jetzt auf der linken Seite
die Deko im Gartenfenster neben dem
großen schwarzen Dekoloch. Und da Ostern in diesem Jahr so
spät ist, dass dann bestimmt nur noch ganz versteckt unter den
Büschen Schneeglöckchen im Garten blühen könnten, habe ich
die Villeroy&Boch Eier doch schon hervorgeholt.

Und nun bin ich froh, dass ich erst drei Mini-Schneeglöckchen besitze.
Denn im letzten Jahr wurde
die Villeroy&Boch Flowerbell-Kollektion
um ein Schneeglöckchen-Trio ergänzt. Diese Blüten hatte ich vor ein
paar Tagen bei
Ebay entdeckt. Sie sind etwas kleiner als die Mini-
Flowerbells und sollen weiter oben in den Mirabellenzweigen läuten ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Petra hat gesagt…

Bei Schneeglöckchen gibt es wohl mehr als 500 verschiedene Sorten - habe ich mal im Fernsehen gehört. Da war ich richtig überrascht was für hübsche Blüten es da gab. Ich finde sie "einfach" - aber irgendwie edel.

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Petra
Ja, vor ein paar Tagen wurde auf einem Blog über die Schneeglöckchentage im Nettetal berichtet. Die Vielfalt ist wirklich interessant, aber wohl auch teilweise ganz schön teuer - halt auch Sammler ;-)
Aber solche Exoten hätten bei uns wohl kaum eine Chance, da bleibe ich lieber bei den ganz einfachen Glöckchen, aber dafür dann lieber mehr!
Und natürlich ein paar Varianten für drinnen ;-) Nur unter den künstliche Schneeglöckchen habe ich noch keine gefunden, die wirklich naturgetreu gestaltet sind - meist sind sie viel zu groß. Schade, denn im Zimmer halten die Blüten aus dem Garten nur wenige Tage ...