Samstag, 5. März 2011

Den Frühling einläuten



Gerstern war ein sonniger Tag. Aber mir war es draußen
etwas zu kalt & zu windig. Doch es war genau der richtige
Moment, um im Katzenfenster die Mirabellenzweige mit
Vögeln und den Flowerbell-Krokussen zu bestücken.

Nun kann Katz' sich überlegen, ob sie die
gedrahteten Glöckchen zum Klingen bringt.
Hoffentlich halten die gut trockneten aber
schon sehr spröden Zweige noch etwas ...

Leicht angetrocknete Heidebeerzweige aus einem Strauß
vom Januar geben der abgeknickten
Lenzrose aus dem Garten
etwas Halt und Hintergrund.


Die weißen Windlichtgläser auf der Fensterbank
werden
wieder zu Zwiebeltöpfen umfunktioniert.

Und die blauen Vasen vom letzten Jahr passen jetzt perfekt
zu den
Traubenhyazinthen aus dem Garten. Dazu ein ab-
geknabbertes Katzengras
von Allegra, noch etwas Moos vom
Dach
, alte Zweige der Korkenzieherweide und noch ein
paar wuchsfreudige Küchenzwiebeln.

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

schön sieht es aus - das Fenster - sowohl das "Zwiebelfenster" als auch das Katzenfenster gefallen mir - die Glöckchen sind wunderschön - ich mag es, wenn du die Äste so dekorierst - schon die Äste allein sehen toll aus - die Deko mit getrockneten Heidelbeer-Ästen und Lenzrosen sieht sehr romantisch aus - ich entdeck dich immer so spät, weil die Posts versteckt sind wegen des Datums - aber.... ich hab dich gefunden -
lg. Ruth

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Ruth
Darum sieht unser Garten ja häufiger so verwachsen aus - ich möchte noch so viele Zweige umnutzen. Und dann verbleibt das Auslichten wieder ...

Ich lass mir halt Zeit beim Posten ;-) Einerseits sind die Sachen meist so zeitlos, da kommt es auf ein paar Tage (auch Wochen bzw. gar Jahre) früher oder später nicht drauf an. Und außerdem passt oftmals das Fotolicht nicht. Dann macht die Bildbearbeitung weniger Spaß und manchmal flutscht der Post einfach nicht ...
Und wenn ich dann zu viel Elan habe, dann sind es zu viele Posts, die gleichzeitig entstehen!

Elke hat gesagt…

Ich bewundere ja immer deine Katzenfenster. Auf sowas muss man erstmal kommen. Schätzen deine Katzen die Deko eigentlich?
Lieben Gruß
Elke

Brigitte hat gesagt…

Es sieht so aus, dass es einem auf Anhieb sehr gefällt! Man fühlt sich schon beim Ansehen wohl. Ist dir super gelungen, Silke!

Lieben Gruss, Brigitte

Herz-und-Leben hat gesagt…

Sehr imposant!

Susanne hat gesagt…

Du bist ein wahres Naturtalent. Deine Deko sieht immer sehr edel, geschmackvoll und vor allem überhaupt nicht überladen aus. Dazu noch das wunderschöne große Katzenfenster (um das ich Dich total beneide), besser geht es wirklich nicht.

LG Susanne

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Elke
Die Deko meist weniger, aber die größzügigen Liegeflächen auf der Fensterbank und davor sind sehr begehrt. Allegra braucht hauch häufiger die Dekobänder zum Festhalten auf dem Kissen. Und seitdem in einem Paket, das wir vor ein paar Tagen bekamen, reichlich Raschelpaier war und es jetzt unter dem Organzatuch liegt, liebt Allegra diesen Platz noch mehr. Wenn dann noch ein frischer Baldrian-Teebeutel serviert wird ...
Doch, unter Zweigen liegen ist viel schöner. Unser erster Kater liebte auch immer den Platz unter dem Weihnachtsbaum. Und etwas ähnlich behütendes haben auch die Zweige. Und manchmal wird dort auch noch mit dem Köpfchen markiert und getatscht.

@ Brigitte
Aber mit Katze bzw. sogar zwei grauen ist der Anblick noch ganz anders ;-)

@ Susanne
Ich kann aber auch überladen. Und es gibt Momente, wo mir das auch sehr gut gefällt. Nur im Moment mag ich es gern etwas freier und unterkühlt.