Mittwoch, 9. Februar 2011

Ein Hauch Frühling im Garten



Gestern hatte ich nun endlich die Gelegenheit mir aus der Hofrabatte
im Garten meiner Mutter ein paar überzählige Traubenhyazinthen
auszubuddeln und sie in zwei Töpfe zu verfrachten. Aber ihr Grün
steht längst nicht so schön aufrecht,
wie bei den gekauften Töpfchen.
Doch für das im Moment noch so trostlose Podest reicht das herab-
hängende frische Zwiebelgrün. Dazu kommt in den inzwischen schon
sehr morschen
Korb noch etwas verfrorenes Katzengras, altes Laub
und in der Wiese getrocknete Saatstände der Zitronenmelisse.
Dezente Farbe bringen
die drei Traubenhyazinthen in die sonst noch
blütenlose Wiese. Und da
der Zaunkönig den Winter im Garten bisher
unbeschadet überstanden hat und nun nicht mehr in der Zinkschale
zwischen Allegras Gräsern festgefroren ist, flatterte er
sogleich aufs Podest.

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: