Samstag, 15. Januar 2011

So wird es nie wieder sein ...



Ja, ich oute mich schon wieder - dieses Foto ist von heute früh
und
unsere Reichel-Erzgebirgsweihnacht steht hier noch immer.
Denn in den letzten Tagen gab es Wichtigeres zu tun als sich um
die neue Winter-Deko zu kümmern.

Schon vor Weihnachten zeichnete sich ab, dass unser guter alter
raumgreifender Fernseher - oder auch Hausaltar genannt, dem-
nächst zum Wohlstandsmüll gehören würde. Denn am Montag dem
20. Dezember 2010 wurde sein Bild dunkler und dunkler, bis er nur
noch Töne und keine Bilder mehr von sich gab. Noch ein paar Tests
im Laufe der nächsten Stunden, und es stand fest, dass seine Zeit
gekommen war. Also wurde flugs im Internet recherchiert. Und da
Amazon trotz aller Winter-Wetterkapriolen offerierte, dass bei
einer Bestellung innerhalb der nächsten 6 Stunden per Overnight-
Express der auserwählte neue Fernseher sogar noch am Donnerstag
vor Weihnachten eintreffen könnte, wurde sofort bestellt ...

Unser alter Fernseher benötigte aber wahrscheinlich nur etwas
Bedenkzeit oder den Druck, dass es für ihn bald Abschied nehmen
hieß. Denn bei einem erneuten Versuch am Mittwochabend bot er
wieder das komplette Unterhaltungsprogramm - als ob nie etwas
gewesen wäre! Da die bestellte Unterhaltungsalternative ohnehin
erst am Nachmittag des Heiligabens eintraf, entschieden wir, unser
altes Modell darf bis auf weiteres bleiben. Denn
Petrus und seine
Laternen-Engel stehen so schön hoch oben auf dem Fernsehhimmel
und davor sind die
Geschenkebringer zwischen dem Tannen-
wäldchen
schwer beschäftigt.

Nun ist die Weihnachtszeit vorüber und Petrus und seine Engel
sollten
schon längst den Schneemännern und Pinguinen weichen.
Aber Schneemänner und Pinguine sind bei Tauwetter und frühlings-
haften Temperaturen ebenso zeitgemäß wie kleine Schutzengel,
die immer noch oder schon wieder Geschenke schleppen! Da es
zeitlich ohnehin noch nicht passte sie in die Kisten zum Schlafen
zu schicken, durften sie noch etwas länger aufbleiben. Doch am
Dienstag
abend verabschiedete sich der betagte Hausaltar dann
end
gültig. Bis heute lebten wir mal ganz ohne funktionstüchtigen
Fernseher bzw. mit dem neuen Fernseher, der im Hausflur seit
über zwei Wochen auf seinen ersten Auftritt wartet. Und jetzt
muss das alte Gerät den Platz für einen breiteren Flachbildschirm
ohne 'Himmelsstellfläche' räumen ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
was ein Panorama - um diesen Blick beneiden euch viele Menschen - ich bin auch nicht so glücklich mit der Optik unseres Flachbildschirms, den wir von unserem Sohn letztes Jahr zu Weihnachten bekommen haben - die Petrus-Figur find ich sehr gelungen - auch die Laternenengelchen sind so süß - schade, dass die Pinguine und Schneemänner nicht so richtig zum Einsatz kommen sollen - ich danke dir für deine Mail - werd mich gleich auf deinem Blog schlau machen - ich wünsche dir/euch ein schönes Wochenende - ganz liebe Grüße - Ruth

Maedelssachen hat gesagt…

Hallo Silke,
oh ja, solche Technikgeschichten kenn ich auch.
Geräte, die nur mal ne Auszeit nehmen, um dann unter Androhung von Austausch wieder zum leben zu erwachen.
So ein Panorama hätte ich übrigens auch gerne.

lieben Gruß
Maria

Herz-und-Leben hat gesagt…

Liebe Silke,
ich finde auch das Panorama-Fenster das schönere Fernsehen :-)
Manchmal halten die alten länger, als man denkt ...
Mein Mann wollte zwar auch so ein Riesen Flaches Teil, aber ich habe mich bisher standhaft dagegen gewehrt, unser Wohnzimmer zu verschandeln. Ich finde, wir sind doch kein Kino ;-)
So tut es bislang ein ganz winziges TV-Gerät noch mit VHS-Teil, das man unter den Arm nehmen könnte ;-) Und da ich eh so gut wie nie gucke - und mein Mann zumeist am Notebook, haben wir mit Fernsehen, selbst wenn das Gerät mal seinen Geist aufgeben sollte, kein Problem, da jeder bei uns einen TV-Stick für sein Notebook hat.
Hier war es heute wieder geradezu frühlingshaftes Wetter - einfach schön!

Liebe Grüße
Sara

Teak Gartenmoebel hat gesagt…

Wow, ich liebe deine neue Winter-Deko, es macht dein Zimmer so gemutlich.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Teak Gartenmöbel
Das war wohl etwas am Thema vorbei, denn das ist noch die Weihnachtsdeko. Bisschen zu viel Text für einen schnellen Kommentar !?
Wir bevorzugen übrigens immer noch Gartenmöbel aus Akazie von Ikea. aber da die Seite ganz gut gemacht ist, lasse ich den Link mal stehen ...


@ Ruth
Tja, hat schon so seine Gründe, warum ich kaum vom Bett runterzukriegen bin. Und wir selbst unsere Mahlzeiten eher als Picknick dort einnehmen anstatt gesittet am überfüllten Küchen-/Arbeitstisch zu sitzen. So ist das eben mit den guten kalten Stuben, die dann plötzlich mit neuen Bewohnern eine ganz andere Nutzung als ursprünglich geplant erhalten.
Allerdings, wenn wir von Anfang an das Haus ordentlich und ohne Mitbewohnerin hätten bewohnen wollen, dann wären unser Schlafraum wohl auch in irgendeiner Ecke des Hauses ohne diesen Panorama-Ausblick in den Garten.
Übrigens so schlimm ist das mit dem neuen Fernseher nicht - aber eben anders und das Gerät ist nun dominanter. Aber der Mirabellen-ast mildert den Anblick noch etwas.
Nächstes Jahr muss ich die Engel & Petrus halt anders aufbauen. Vielleicht ziehen dann Hölle & Big band zum Fernseher um ...

Die Pinguine kommen bestimmt zum Einsatz. Da muss ich allerdings erst noch in mein Außenlager ;-) Und wenn es noch einmal Schnee gibt, dann werden die lustigen weißen Gesellen zum Einsatz kommen - der Winter dauert ja noch. Außerdem standen sie im letzten Jahr recht lange und ich glaube nicht, dass ich sie mir in den nächsten Jahren übersehen werde!

Ich Denk an Euch. Wichtig ist, dass Logan jetzt schön warm bleibt, denn feucht-kaltes Wetter scheint auch eine gefahrenquelle zu sein ...

@ Maria
Ich fühlte mich über die Weihnachtstage an den ersten Farbfernseher meiner Mutter erinnert, der auch nach jahrelangem guten Dienst nicht so einfach weg sollte. Der hatte ein ganz besonderes Eigenleben: Einen Sende-Zensor, wenn ihm das Programm nicht passte, dann wählte er sebstständig einen neuen Sender. Mittels AV-Kanal und Videorecorder konnten wir ihn dann noch einige Jahre behalten. Elektrogeräte und Autos haben eben auch Seelen ;-)

Eigentlich war ich ja nur wegen dem Garten mit altem Baumbestand bereit das Erbe anzunehmen, aber dieser Raum hat auch was. Der Rest des hauses hat allerdings so seine Tücken und Nebenwirkungen ...

@ Sara
Ich gebe zu, ein paar Tage ohne Fernsehen gingen auch - zumal wir uns mit anderen Dingen am Küchentisch rumquälten.
Und über Weihnachten wurde mir zum ersten mal richtig bewußt, dass trotz zahlreicher Sender kaum einer meiner Weihnachts-Lieblingsfilme mehr lief. Meist wurden sie schon weit vor Weihnachten verheizt. Daher bestellte Wolfgang gleich nach Weihnachten alles auf DVD, damit er nicht wieder mein Gejammer ertragen muss und das nächste Fest noch gemütlicher wird. Dann gibt es Vogel- & Eichhörnchen-TV mit schönen Weihnachts- & Märchenfilmen. Allerdings so viel Multitasking können wir dann auch - ohne Laptops & Kameras währen die Festtage dann nur halb so schön ...

Ein paar Tage haben wir dann DVDs auf dem Laptop gesehen -nöö, nicht für mich. Ich brauche zwar keinen Riesen-Flat und hätte mir unser Modell minimal kleiner gewünscht, aber auf dem Laptop ist es mir zu klein. Komisch, aber diese Art der Unterhaltung/Ablenkung wünsche ich mir dann doch etwas weiter weg ...

Susanne hat gesagt…

Bei uns hat der gute alte Fernseher vor gut einem Jahr (ein paar Tage vor Weihnachten 2009) den Geist aufgegeben und seitdem steht bei uns auch ein Flachbildschirm. Optisch gefällt er mir immer noch nicht so gut in unserem Schrank doch vom Fernsehbild her ist das wirklich kein Vergleich zum alten Teil. Auch Du wirst Dich schneller als Du denkst daran gewöhnen ;o).

Nachdem man gerade in vielen Blogs nur noch von der Frühlingsdeko liest, habe ich mich gerade gefreut bei Dir etwas von Schneemännern und Pinguinen zu lesen. Denn ich kam mir schon wie ein "Außerirdischer" vor, weil ich heute bei frühlingshaften Temperaturen einen Post über SCHNEEMÄNNER geschrieben habe *grins*.

Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart,
LG Susanne

SchneiderHein hat gesagt…

@ Susanne
Wenn es nach der Bildqualität ginge, dann hätten wir schon längst austauschen müssen. Denn senkrechte Linien waren bei uns schon lange wellenförmig, der Ton wurde ständig von einem Piepton begleitet und die bereits ausgetauschte Fernbedienung hatte auch ihren eingebauten Zensor, der uns seit einiger Zeit allerlei Funktionen verweigerte . Nein, diesbezüglich weine ich ihm keine Träne nach. Nur ist er jetzt auch Elektroschrott, der, je früher wir ein neues Gerät anschaffen, es wahrscheinlich noch schneller auch auf dem Wohlstandmüll landet. Und darum durfte er bis zum bitteren Ende bleiben. Zumindest die Dekozeit über. Der neue nimmt wirklich mehr Raum ein und nächstes Jahr wird es nun eine andere Engelverteilung geben müssen ...

Ich habe erst gestern die Pinguine hervorgeholt und bis ich alle Engel gut verpackt habe, wird es wohlauch noch etwas dauern.
Ich bin mal gespannt, ob die Schneemänner in diesem Winter noch zum Einsatz kommen - sonst halt wieder im nächsten Jahr!

Brigitte hat gesagt…

Ach ja, er ging den Weg, den irgendwann alle elektrischen Geräte gehen müssen, früher oder später. Unserer tut auch blöd. Aber im Gästezimmer steht noch einer.

Dein Fenster da, das finde ich sehr gemütlich, kuschelig. Wohlig!

Da pfeif ich doch auf den Fernseher und hole mir prompt ein Buch.

Liebes Grüssle, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Och nö, ab und an ist das schon ganz nett wenn da links im Bild bunte Bilder blitzen. Aber ich weiß ja, dass Du einem guten Buch mehr abgewinnen kannst! Ich kann zwar studenlang still sitzen, aber zum lange Lesen bin ich schon immer zu zappelig gewesen ;-)

Wie ich schon bei @ Susanne schrieb, etwas weniger dominant hätte ich schöner gefunden. Aber meine gewünschte Zwischengröße ist wohl kein gängiges Marktmodell. Und da der Zwetschgenast noch steht, werde ich das schwarze Loch bestimmt etwas wegdekorieren können :-)