Dienstag, 25. Januar 2011

reingefallen



Nein, diese Lenzrosen müssen nicht gegossen werden.
Nur die gefüllte Priemel im Topf, die hat etwas Durst ...

Ich hatte vor einigen Jahren lachsfarbene Blüten gefunden,
aber die sahen noch recht künstlich aus. Doch auf diesen
kleinen Strauß inmitten von echtem Grün aus unserem Garten
ist meine Mutter heute wirklich reingefallen. Obwohl sie es
doch ahnen könnte! Allerdings sind diese Blüten und auch die
Blätter noch naturgetreuer gefertigt, als bei
dieser creme-
farbenen Christ- oder Lenzrose
...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Johanna hat gesagt…

Hallo Silke,
auf solche schönen Blumen lasse ich mich gerne ein, für mich ist das kein Reinfall. Ich habe viele Seidenblumen hier im Einsatz, sie sind sehr dankbar und sehen zuverlässig hübsch aus. Und so kann man die Zeit, bis es wieder frische Gartenblumen gibt, gut überbrücken.
Deine Lenzrosen sind prächtigund die Priemel steht ihr nichts nach.
Schöne Grüße, Johanna

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

hab mir die Fotos groß gemacht und ganz kritisch geguckt - super gearbeitet - sieht echt toll aus -
übrigens: jetzt hab ich das Rei-Problem zur Zeit nicht mehr - dafür hat Logan ihre Stelle eingenommen - neiiiiin - auf der Wiese - auf dem Balkon - gegen den Kratzbaum..... es ist schon eine große Herausforderung mit 2 Katzen, die so schwierig sind - auf ein Neues -
ich wünsche dir ein schönes Wochenende - lg. Ruth

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ja, die sehen manchmal schon täuschend echt aus. Die cremefarbenen sehen aber auch sehr schön aus!
Danke auch noch für Deine Tipps! Das mit dem Schreibtischbrett ins Regal laufen, darauf wäre ich nun wieder nicht gekommen.
Nun muß ich nur noch meinen Mann irgendwann dazu bewegen, das Ganze umzusetzen, da das ja körperl. schwere Arbeiten sind. Und das dauert bei uns - bekanntlich .... ;-)
So lange sammele ich alles und schaue mal, ob und welche Bücher ich noch entrümpeln kann ;-)

Liebe Wochenendgrüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Johanna
Meist sind die Blätter der Seidenblumen ja etwas grell und wirken unecht, aber selbst diese Blätter sind extrem naturgetreu. Ich fände es schade laufend frische Blumen oder Topfpflanzen zu kaufen, da sie im warmen Zimmer nicht lange halten, und die Töpfchen eh' schon so hochgezüchtet sind, dass sie meist nach ein paar Tagen kümmern. Daher habe ich inzwischen eine reichhaltige Kunstblumensammlung, die in einer Saison mal bei meiner Mutter und etwas später bei uns 'blühen'. Schade, dass es meist nur sehr künstlich aussehende Priemeln gibt. Ich mag die kleinen Farbtupfer zwischen immergrünen Zweigen - da hätte ich noch reilich Bedarf ...

@ Ruth
Ja, meine Mutter ist wirklich darauf reingefallen und konnte es beim zweiten Hinschauen auch noch nicht glauben.

Ich hoffe, dass es bei Logan wirklich 'nur' die Schmerzen sind. Wichtig ist, dass er sich jetzt nicht noch verkühlt ...

@ Sara
Teilweise werden die Blüten immer besser und diese waren sogar erstaunlich günstig. Aber meist sind das immer noch kleine Perlen im Sortiment.

Prima, wenn ich Dich auf neue Ideen bringen konnte. So eine Raumidee sollte wirklich wachsen. Auch wenn der 'Mai' langsam näher kommt ;-)