Mittwoch, 25. August 2010

Weihnachtsvorbereitungen ...



Kleine und größere Weihnachtspakete aus Porzellan
von Villeroy & Boch, die mir erst jetzt, als sie schon
reduziert waren,
bei Ebay aufgefallen sind.

Und zwei dicke schwere Glaskugeln mal wieder aus
diesem Ebay-Shop ...

Fotos: S.Schneider


Kleine Ergänzung ...


... für die kalte Jahreszeit:

Zufällig vor ein paar Tagen bei Ebay entdeckt und
weit unter Neupreis ersteigert. Ob sich der Kleine
mit dem
anderen Jungpinguin verträgt?

Foto: S.Schneider


endlich an Licht und Luft ...



Wer weiß, wie lange diese recht alten Elfpunkte-Engel
von Wendt & Kühn in den Schachteln schlafen mussten,
bevor sie bei Ebay versteigert wurden? Nun dürfen sie
bis Weihnachten aufbleiben ...

Foto: S.Schneider


zu Ostern verpasst



Wahrscheinlich gehören diese beiden größeren Porzellan-Eier
zur Osterkollektion 2010 von
Villeroy & Boch. Aber, da mir in
diesem Frühjahr nicht der Sinn nach Osterdeko stand, sind sie
mir erst jetzt in einem Ebay-Shop begegnet. Das große Schnee-
glöckchen passt nun wunderschön zu diesen
kleinen Eiern und
den Flowerbells. Und mit ihrer schlichten Eleganz werden sie
bestimmt immer wieder ein Dekoplätzchen
bei meiner Mutter
und
auch bei uns finden können ...

Foto: S.Schneider


Vorfreude aufs Frühjahr



Während es so langsam Zeit wird an die Herbstdeko
oder sogar schon an Weihnachten zu denken, bin ich
durch Ebay schon wieder im Frühjahr angekommen.
Denn passend zu
den Mini-Flowerbells gibt es seit
einiger Zeit noch kleinere Blüten im Flowerbell-Trio
von
Villeroy & Boch. Und da ich bis jetzt nur ein
Mini-Osterglöckchen hatte, war die Preisreduzierung
in einem
Ebay-Shop nun viel zu verlockend, als ich
mir diesen noch fehlenden gelben Schmetterling
mit grünem Körper bestellte ...

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 18. August 2010

Schmetterlinge zwischen Efeu & Ilex




Auch wenn der Sommer nun bald vorüber ist, so faszinierten
mich diese bedruckten Holz-Schmetterlinge so sehr, dass ich
sie mir zusammen mit einigen Ladenhüter-Weihnachtsartikeln
in diesem Ebay-Shop bestellte. Und da der Bereich hinter der
Haustür durch
die alte getrocknete Girlande aus Birkenreisig,
Ilex & vertrocknetem Efeu
noch österlich oder schon wieder
herbstlich aussieht, fügen sich die nostaligisch anmutenden
Schmetterlinge perfekt ein.

Nur die
Metallhühner & Hähne aus der Osterzeit, die könnten
jetzt wirklich mal verschwinden! Denn im Moment zeichnet
sich nicht ab, dass es bei unserem
kranke Kätzchen-Chaos in
Hannover & Braunschweig
eine gute Idee wäre mir jetzt noch
zusätzlich Handwerker ins Haus zu holen. Da bleibt die alte,
aber
perfekt zur Deko passende geerbte Tapete meiner Tante
vielleicht doch noch bis zum nächsten Frühjahr. Dann hätten
ja vielleicht sogar
diese Mäuschen ein Winterquartier!? Aber
auf jeden Fall kommen demnächst wieder die
Igel oder
Hirsche zum Vorschein ...

Foto: S.Schneider


August ist die Zeit der Katzenkinder ...


Denn es war einmal im August 1970, als ich mir ein winziges Kätzchen
an der Futterstelle vor einem Gutshaus griff und den ganzen Tag mit
mir umhertrug. Nach vielem hin und her durfte es mich am Abend
nach Hause begleiten und trotz 'Umtauschrecht' am nächsten Wochen-
ende die nächsten 19 Jahre als Kater Bibi bei uns bleiben. Und dann
ergab es sich am 13. August 1994, dass
dieser kleine Silbertabby im
heißen Draht inseriert wurde ...

Darum kam heute diese kleine Keramik-Katze und
etwas Spielzeug aus Schöne's-Geschenke-Lädchen mit.

Sicherlich hätte ich mich auch selbst an solchen Mosaik-
Kugeln versuchen können. Aber auch dafür benötigt man
ja wieder eine üppige Material-Sammlung zum Basteln
und reichlich Lager-Platz! Obwohl mich schon so einige
Stücke auf dem Blog
'Meriseimorion' reizen würden ...

Das kleine Kätzchen ist jedenfalls gleich nach dem Spiel
in der Wiese mit diesen recht leichten Mosaik-Kugeln zu
seiner Mutter auf die Hof-Kommode gesprungen und ruht
sich nun etwas von den Aufregungen des Tages aus ...

Fotos: S.Schneider


Montag, 16. August 2010

Schmutzfink statt Patina



Das ist einer der drei leicht angegrauten oder etwas beschädigten
Ebay-Vögel, die nun endlich in diesem Sommer
Dreckspatzen im
Garten werden sollten.
Im April an die Luft gesetzt, sahen sie im
Juni
noch erstaunlich sauber aus. Aber nun scheint der kleine Holz-
kasten der Podestdeko durch den vielen Regen der letzten Tage
auf den darunter Schutz suchenden Spatzen abgefärbt zu haben.
So sieht er jedenfalls nach einem gründlichen Vogelbad aus. Und
das bisschen erhoffte grüne Patina musste ich leider auch gleich
mit abwaschen ...

Wie gut, dass
der Zaunkönig glasiert ist und den Sommer wohl
unbeschadet in Allegras
Grasschale am Treppenhaus übersteht!

Foto: S.Schneider


Die letzten Wicken ...



... die nochmals so vorwitzig über die Hecke
auf den Fußweg wucherten, sind jetzt
geschnitten und bringen noch etwas Farbe
in den sonst sehr grünen Bereich am Haus.

Foto: S.Schneider


Ganz heimlich ...



... hat sich der kleine blaue Keramik-Igel aus dem Regal
in der Deko-Garage geschlichen und sich ein prima Versteck
am Podest gesucht. Dort, wo sich seine echten Kollegen
einen Snack in der Wiese abholen.

Foto: S.Schneider


Freitag, 13. August 2010

gesammelte Zieräpfel


Jetzt macht es wieder viel mehr Spass durch die Straßen
zu spazieren, denn die Bäume und Sträucher im Stadtgrün
haben wieder etwas zu bieten. Für die einen ist es ein
Ärgernis, da die Fußwege schon wieder verschmutzen und
gefegt werden müssen. Doch für mich ist es die Zeit in der
das Sammlerherz höher schlägt. Und in den nächsten Wochen
sollte ich immer eine kleine Tüte mit mir rumtragen!

Seit heute gibt es mehr Farbe im Körbchen auf der Hofkomode!

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 12. August 2010

Und die sind auch wieder da!



Im letzten Spätsommer im Wiesengrund im geschützen
Wintergarten
, dürfen dieser farbenfrohe Schmetterlinge
nun im Garten fliegen ...


Foto: S.Schneider


Mittwoch, 11. August 2010

hellvioletter Strauß



Meist kommt es anders als geplant. Denn die hellviolette Sammlung
aus
Hortensien, Levkojen, Lavendel, Wicken und einer Kleeart sollte
in diesem Sommer
zwischen den Elfen bei meiner Mutter im Winter-
garten
blühen. Doch seitdem uns das Katertier immer mehr Kummer
macht
, wird die Deko eher zur Nebensache. Und nun ist der Winter-
garten sogar seit einiger Zeit zum
Katerzimmer umfunktioniert. Doch
leider scheint er den Raum nur in der Nacht zum Fressen aufzusuchen.

Nun steht der Strauß noch immer vor unserem Katzenfenster auf
der Ikea-Kratzmatte und verdeckt den markanten roten Mittelpunkt.
D
abei sollten diese hellvioletten Blüten doch nur für ein paar Tage
hier eine Kurzzeit-Deko sein!

Foto: S.Schneider


Dienstag, 10. August 2010

Nachträglich gelandet ...



... und endlich auch fotografiert! Manchmal dauert es eben
ein paar Tage, bis mir plötzlich einfällt, dass da noch etwas
zur Deko Passendes in einem der Kartons schlummert. Aber
dafür saßen diese beiden violetten Porzellan-Schmetterlinge
im
letzten Sommer im Garten
. Und hier im Flur wird es sicherlich
nicht ihr letzter Einsatzort sein!

Foto: S.Schneider


Küchen-Sammelsurium



Lang, lang ist es her, da begab sich diese blau-weiße Keramik aus
dem Hausarbeitsraum meiner Schwiegermutter in Osnabrück nach
Hannover, um dort bei dem großen Haus-Entrümpelungs-Flohmarkt
in der 'guten Stube' unseres Hauses einen neuen Besitzer zu finden.
Dieser neue Besitzer fand sich leider schneller als erwartet in Form
von meiner Mutter, die die drei Dosen und zwei Kannen mit nach
Braunschweig nahm, um sie bei sich im Keller einzulagern. Und
dort standen diese Deko-Stücke die letzten 14 Jahre im Regal ...

Vor ein paar Wochen suchte meine Mutter nun nach einer Lösung
die Globulis und Schüssler-Salze für meine Großmtter & Klein Katze
in der Küche etwas angenehmer zu verstauen. Und da kamen ihr
endlich diese sichergestellten Gefäße - die ja damals nicht einfach
'verschleudert werden durften' - wieder in den Sinn. Dazu e
in paar
blaue Glockenblumen vom Hof für die Kanne. Bald gesellte sich
eine Blüte von
Jacques Cartier mit herrlichem Duft dazu, die dann,
nachdem sie malerisch vertrocknet war, zum neuen
Schmetterlings-
Landeplatz
wurde. Und dieser dicke Spatz von Goebel, den ich in
einer Dreiergruppe zusammen mit
diesem noch immer unbekannten
Vogel
und dem kleinen Sperling bei Ebay ersteigert hatte, und von
dem ich mich eigentlich ganz schnell wieder trennen wollte. Aus-
gerechnet der fühlte sich in der Küchenfensterbank auf Anhieb wohl,
gefiel meiner Mutter viel zu gut, und passt wunderschön zum Holz
des Küchenfensters. Nun hat auch sie einen dicken Goebel Spatzen.
Denn bei uns steht ein Teil
der matt-weißen Geschwister ja sogar
schon
im Garten.

Foto: S.Schneider


Jetzt sehe ich wieder häufiger einen Spatz!



Lange versucht und endlich ersteigert.

Foto: S.Schneider


endlich rausgelassen ...



Diese Feder-Schmetterlinge mit Clip wurden in einem Ebay-Shop
im letzten Herbst als Weihnachtsdeko angeboten. Auch eine Idee,
um Ladenhüter loszuwerden! Aber mit Schmetterlingen - auch nicht
mit Glitzer & Glimmer - zur Weihnachtszeit habe ich es nun wirklich
nicht. Obwohl diese Farbtöne hervorragend zu meiner
Weihnachts-
Sammlung in braun-kupfer
passen könnten ...

Für mich gehören Schmetterlinge zur Sommerdeko. Und in den
letzten Jahren immer mehr, denn bis auf einige Kohlweißlinge,
sehr wenige Bläulinge und ein paar andere Falter habe ich auch
in diesem Sommer kaum Schmetterlinge im Garten gesehen.

Fotos: S.Schneider



Wer genau hinschaut ...



... und überlegt, der müsste etwas ahnen.

Foto: S.Schneider


Viel Grün mit etwas Weiß ...



... gibt es zur Zeit auf dem Gartentisch in der Wiese.

Die grün-gelbe Draht-Echse ist zu diesem Anlass
mal wieder aus dem Regal der Deko-Garage hervor-
gekrabbelt. Ob sie zu der Wasserschale mit dem
kleinen Schachtelhalm will?


In der größeren Betonschale gleich daneben
wohnt seit Mitte Juni der Fieberklee.

Auch Wiesenschaumkraut und Wasserfenchel
fühlen sich in den Gefäßen wohl.


Ein einsames Blatt vom schmalblättrigen Froschlöffel,
der aber sogar auf dem Tisch blühte!


Das Hechtkraut in einer der Vasen wird uns wohl nicht
mit einer blauen aufrechten Blütenrispe erfreuen, aber
seine Blätter sind auch sehr markant.


Der Froschlöffel-Saatstand umspielt den neuen Phlox.
Und so wird die Tischdeko wohl noch einige Zeit bleiben ...

Fotos: W.Hein



Kurz fürs Foto rausgestellt ...



Am letzten Freitag erlag ich nun doch dem Charme
der großen Mohnblüten in violett und tiefem dunkelrot.
Schließlich war ich ja schon so lange vernünftig gewesen
und habe sie mehrmals wieder im Gartencenter in die
große Glasvase zurückgestellt. Aber nachdem mich in
diesem Sommer das tiefe, warme Violett fasziniert, und
ich diese Farbe nun noch nicht durch andere Farbtöne im
Treppenhaus ersetzen möchte, lohnt es sich anscheinend
doch diese Farbwelt weiter zu ergänzen. Auch wenn ich
schon reichlich Material angesammelt habe ...

Als ich nun die drei Blüten fotografieren wollte, ergaben
die vor einigen Wochen
reduzierten grünlich-grauen Vasen
von Nanu-Nana
zusammen mit den
getrockten Hortensien vom
letzten Herbst
und
den Gräsern genau das richtige Umfeld. Und
während ich noch nach der richtigen Lichtstimmung für das
Foto suchte, fiel mir ein, dass die Keramik-Vasen mit diesem
Inhalt jetzt wunderschön bei meiner Mutter
passen würden ...

Foto: S.Schneider


Sonntag, 8. August 2010

Genau die richtige Breite ...


... haben die grün-gelben Holztabletts für
unsere Betonfensterbänke im Treppenhaus:

Dort ist schon Ende Juni einer der beiden Porzellan-
Schmetterlinge
auf dem Kiesbett gelandet. Der andere
hat sich währenddessen
an der Kater-Wasserschale
bei meiner Mutter im Wohnzimmer niedergelassen ...

Zwei verschiedene Körnungen violetter Dekokies aus der
Weihnachtszeit
und die weißen beflockten Windlichter,
die in den letzten Monaten nur selten verpackt waren,
füllen die beiden kleineren Tabletts. Inzwischen besitze
ich zwar auch den passenden grünen Kies, aber zur Zeit
gefällt mir dieser Farbkontrast noch viel zu sehr.



Fotos: W.Hein


Samstag, 7. August 2010

Mit Sonnenlicht ...



... kommt die Drahtkugel jetzt noch viel schöner zur Geltung.
Leider ist sie ja
für den Außeneinsatz ungeeignet, und als
Windlicht müsste ich sicherheitshalber einen Glaszylinder in
der Kugel unterbringen. Daher ist sie nun eine Potpourri-Kugel,
die duftendes schwarz-graues Dekomaterial in sich trägt.

Eine Kleeart und kleine Kugeldisteln?

Weihnachtsbaumkugel auf zerknülltem violetten Packpapier
mit geshredderter Wellpappe. Die Umverpackung
dieses
Tellers
mit Kerzen, den ich im letzten Sommer geschenkt
bekam, mochte ich nicht wegwerfen. Und selbst die
Geschenkbänder schlängeln sich nun mit durch die Deko.

Während die Wicken im Vorgarten auf der Hecke
schon fast verblüht sind, habe ich mir diesen Anblick
zur Zeit noch nicht übergesehen. Auch wenn sie so
schon seit Ende Juni im Treppenhaus stehen
...


Fotos: SchneiderHein


Freitag, 6. August 2010

wuchernde Wicken




Foto: S.Schneider


Katzen vorm Kellerfenster




Foto: S.Schneider


kleines Zebra und große Futterschale




Foto: S.Schneider


blaue Vasen mit kleinem Vogel




Foto: S.Schneider


Ich glaub' ich steh' vorm Wald ...



Gestern gerade von Ebay eingetroffen: 22 Spanbäume
in 4 verschiedenen Formen. Weniger hätten es auch getan,
aber dieses Angebot gab es nur komplett. Und da bei meiner
Mutter ja schon ein Teil der
Engelskapelle in die Fensterbänke
ausgelagert ist, können die Engel nun aus einem Wald hervor-
kommen. Oder
die kleinen Rehe stehen mit ihrer Futterkrippe
mitten im Wald. Auch
den Holzhasen könnte etwas Waldum-
gebung gut stehen. Ob auf den
Winter-Bilderrahmen in unserem
Wohnraum dieses Jahr zu Weihnachten noch Platz zwischen
den
Flade-Kindern
und Engeln für ein paar weitere Bäumchen ist?
Aber
die Blank-Blumenkinder bekommen im nächsten Frühjahr
bestimmt einen Hintergrund! Und selbst zu den matten Farben
der alten Wendt & Kühn Blumenkinder, denen ich bei Ebay vor
ein paar Tagen auch nicht wiederstehen konnte, würden diese
naturfarbenen Bäumchen eigentlich gut passen ...

Fotos: S.Schneider


Mittwoch, 4. August 2010

Mit Spätsommerblau aufgefüllt ...



Wegwarten blühen zur Zeit am Straßenrand.

Und einige Kugeldisteln hatte ich ja bereits
in dem
kleinen Kranz verarbeitet.

Nun ist die Schiffskellervase wieder etwas üppiger.

Fotos: S.Schneider