Freitag, 3. Dezember 2010

seit gestern zusammengeführt ...



Die Schutzengel und Musiker-Neuzugänge von Günter Reichel
stehen schon seit Anfang November zur Einstimmung im Wohn-
raum. Nun wurden gestern endlich auch dieser etwas
ältere
Schutzengel mit Vogel
und die restliche Sammlung aus den
grünen, runden Pappdosen befreit.

Der bedächtige Laternenträger weist den beiden Lampion-Engeln
den Weg zu
Petrus. Aber oben, vom Mond aus, wird die Gruppe
ganz genau mit dem Fernrohr beobachtet.

Unten, vor dem Fernseher haben die Geschenkebringer
wieder ihren Platz eingenommen.


Im Grünen übt der kleine Sänger noch etwas ...

Und auch die Klarinette hat sich ein ruhiges Eckchen
zwischen den
Flade-Bäumchen neben der Kirche gesucht.

Die Blechbläser musizieren in der Nähe des Dorfes, aber ...

sie übertönen trotzdem noch Herrn Pastor mit dem Kurrende-Chor.

Im nahegelegenen Wald geht es da schon ruhiger zu.

Und wie gut, dass die Big Band weit ab davon probt. Die machen
nämlich höllischen Lärm! Doch
das Teufelchen mit Hölle, hatte
sich so gut im Sommerquartier versteckt, dass es bis jetzt noch
nicht mitgekommen ist ...

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
wie liebevoll du die kleinen süßen Engelchen darstellst -
wir sind eifrig am "salzen" - bin gespannt - ich hoffe, es klappt, denn sie hat schon wieder....
ich hoffe, es geht dir gut -
lg. Ruth

Herz-und-Leben hat gesagt…

Dem kann ich mich nur anschließen! Lassen die beiden Miezen das Ganze denn stehen? Obwohl, die weisse Kitty bei meiner Mutter ist auch nicht mehr so wild wie früher. Da ging fast gar nichts an Deko ;-) Vor allem, als die andere Katze noch lebte.

Die Kirche kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich kenne mich mit diesen Figuren nicht sonderlich aus - habe meine aber im Blog abgebildet. Vielleicht gehört sie auch dazu?

Liebe Grüße und euch auch ein schönes 2. Advent-Wochenende
Sara

Petra hat gesagt…

so schöne Ideen und so ein Händchen für die tolle Umsetzung der Dekoideen hätte ich auch manchmal gerne...einfach richtig schön weihnachtlich...toll

Frauke hat gesagt…

wie schön wieder von Euch so zauberhafte Engelbilder zu sehen, ich bin immer hin und weg, aber bei mir würde es nie so wirken, danke dass du mich daran teilhaben lässt
Frauke

Meriseimorion hat gesagt…

Liebe Silke,
was für eine herrliche Engelschar! Bei dir ist ja richtig was los zur Weihnachtszeit, soviele Musikanten! Es sieht wunderschön aus, jede kleine Szene ist dir toll gelungen.
Ein schönes Advent-Wochenende wünsch ich dir
Liebe Grüße Kerstin

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Och schade, dass sie Euch gerade bei dem kalten Wetter wieder Kummer bereitet! Ich habe gestern im Fernsehen mal wieder gehört, dass es bei 2 Katzen häufiger solche Probleme geben kann. Eventuell die Tagesdosis erhöhen oder es mit einer etwas anderen Mischung probieren? Der Ansatz beide zu therapieren ist bestimmt sinnvoll! Aber trotzdem braucht es bestimmt seine Zeit ...

Der Deko-Anfang war echt schwer. Und die Nachwirkungen vom Katertier haben mich plötzlich doch mehr erwischt, als ich es erwartet hatte. Wahrscheinlich auch, da der November danach ungewöhnlich kalt, grau und feucht war - es wurde wirklich Zeit für Herrn Katze. Viel länger hätten wir ihn nicht mehr im Garten lassen können ...
Aber nun sind seine Erinnerungen entsorgt, verteilt oder verpackt, und ich kann mich endlich wieder der Deko widmen :-)

@ Sara
Kaum war ich fertig, saß Maus auf dem Kirchenvorplatz. Dort sitzt sie sonst nie. Aber bisher ist noch nicht viel passiert. Sie ist ja kein Katzenkind mehr! Und leider fallen mir beim Aufstellen oder Verpacken auch manchmal ein paar Figuren herunter ...

Die Form der Seiffener Kirche wird gern im Zusammenhang mit den Kurrendesängern verwendet. Davon gibt es unzählige Varianten. In den nächsten Tagen werde ich mal die Kinder-Kurrende meiner Mutter posten. Erst wollten wir sie auch in diesem Jahr nicht aufstellen. Aber gestern ist uns doch noch ein Platz für die Gebäude und Kinder eingefallen ...

@ Petra
Dazu gehört aber auch ein wilder Garten, wo ich mal eben schnell einen 3m Ast von der Zwetschge absägen kann, um ihn im Gartenfenster zu dekorieren. Und meine 'Müll-Sammlung' aus vertrocknetem Wachholder, alten Grastöpfen und verblaßten Hortensien ist als Füllmaterial auch hilfreich ;-)

@ Frauke
Ja, ohne diese Deko-Flächen hätten sich bestimmt viel viel weniger Engel angesammelt. Erst seitdem wir hier wohnen lohnt sich das Sammeln der Figürchen. Aber mir graut schon vor dem Tag, wenn wir mal umziehen müssen, denn so perfekte Stellflächen werde ich bestimmt nie wieder haben - vor allem nicht im Wohn-Schlafzimmer, wo ich mich fast 24 Stunden in der Weihnachtszeit daran erfreuen kann ...

@ Kerstin
Wirklich gut, dass ich so viel Platz habe, so dass das andere Engels-Orchester demnächst wieder in der Kleiderkammer musizieren kann. Ich vermute wenn die Big Band und das klassische Orchester gleichzeitig in einem Raum spielen würden, wäre das nicht sonderlich harmonisch ...