Samstag, 11. Dezember 2010

Nur das Grundgerüst steht ...



... denn das graue Tauwetter lädt auch heute nicht dazu ein
die Gartenvase am Treppenhaus mit
diesen Materialien in
gelb-grün zu dekorieren
. Da muss ich mir wohl noch etwas
länger die reizvolle Weihnachtsdeko für den Hauseingang
auf dem Blog
'Allgäumädel' ansehen und von meiner Variante
für den Garen träumen ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Das hat sich ja inzwischen überholt. Da bin ich ja gespannt, ob Du schon dazu gekommen bist.

Lieber Gruß
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Nö, draußen könnte ich zur Zeit bei dem Schnee auch nix mehr von der Deko sehen. Bei dem Wetterbericht bleibt es wahrscheinlich ein Wunschtraum, und die Idee hebe ich mir fürs nächste Jahr auf - bzw für die Winterdeko. Allerdings hatte ich nicht bemerkt, dass unten in dem Gefäß Wasser stand. Nun ist auch noch die Standfläche rund!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Kann allerdings auch hübsch aussehen - unsere Nachbarn haben da was hinterm Haus - das sah vorhin sehr malerisch aus mit den Lichtern - alles funkelte so zwischen der dicken Schnee-Watte hindurch ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Klar fehlt mir das Licht am Gartentisch vom letzten Jahr, das den Garten tiefer macht. Nun ist da nur eine dunkele Fläche hinter der Glasfassade. Aber dafür müsste ich den weißen Anblick - immerhin über 20cm Schnee in der Wiese zertrampeln. Vielleicht morgen, da es am Mittwoch wieder Neuschnee geben soll.

Aber von der Säule am Haus hätte ich zur Zeit nur etwas, wenn ich mich im Treppenhaus aufhalte. Und da ist es mächtig brrr - den dort dürfen nur 4° mehr als die Außentemperatur sein, sonst bekommen wir Tauwasser im Dach.

Der Garten & der Hof werden wohl in diesem weißen Winter nochmals dekofrei bleiben. Und für den Hauseingang muss ich erst nach BS, denn meiner Mutter habe ich telefonisch eine Beschäftigungstherapie verschafft. Aber bei den Wetterbedingungen hole ich ihre Handarbeit und ein paar passende Accessoires wohl nicht vor Weihnachten ab. Doch das soll eh' etwas für die Winterzeit und nicht nur für Weihnachten werden. Allerdings ohne Licht, denn dort ist es mit dem Stromanschluß schwierig.

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ach so - nur vom Treppenhaus aus ...
Ja, bei uns ist es im Windfang auch nicht viel wärmer, nur am Treppenaufgang geht es. Dann bin ich ja gespannt auf das Ergebnis der "Beschäftigungstherapie", wenn Du es dann zeigen magst.

SchneiderHein hat gesagt…

@Sara
Zeigen ganz bestimmt. Denn irgendwann - hoffentlich im nächsten Jahr, wird meine Mutter wohl bereit sein sich Internet installieren zu lassen. Und dann kann sie endlich all' die Dinge sehen, die dank ihr in den letzten Jahren entstanden sind: Häkelsterne auf Plastikgrund (aus alten kaputten Sternlichterketten), Fröebelsterne in vielen Farben und eben den Kranzmantel, den ich ihr jetzt telefonisch in Autrag gegeben habe. Außerdem haben wir indirekt viele der erzgebirgischen Figuren von ihr geschenkt bekommen, von denen sie bisher nur jeweils zwei oder drei Figuren exemlarisch gesehen hat. Auch viele Dekodinge aus meinem Lieblingsblumenladen hat sie nur unverarbeitet gesehen. Ich weiß gar nicht, wann sie das letzte Mal bei uns in Hannover war. Irgendwann für 2 oder 3 Stunden im Sommer - vielleicht 2007, als ich währenddessen meine Großmutter noch für ein paar Stunden einhüten konnte. Aber nun wäre sie sogar zu abgespannt die Stecke noch allein mit dem Auto nach Hannover zu fahren.
Schon allein deswegen kommt hier nach und nach noch einiges auf den Blog, damit sie säter mal sehen kann, was aus all' dem DekoGerümel entsteht, was ich teilweise in meinem Kinderzimmer & bei ihr auf dem Dachboden eingelagert habe ...