Freitag, 10. Dezember 2010

Kerzen-Schneemänner im Engelshaar


Es gibt sie noch,
die mit dem Haus übernommene Flurtapete!
Denn das Jahr verlief wieder einmal ganz anders als geplant.
Und als ich endlich im Herbst etwas Zeit für den Dachdecker
hatte, war der schon bis Ende November ausgebucht. Also
besteht nun bald die Möglichkeit, dass sich nach dem Schnee-
fall das Tauwasser den Weg ins Haus sucht. Daher braucht die
Nische im Gemeinschaftsflur hinter der Haustür eine robuste
und feuchtigkeitsunempfindliche Deko:

Beim Kramen in den Kisten begegneten mir die Kerzen-
Schneemänner
, deren Saison bei uns normalerweise erst nach
der Weihnachtsdeko Mitte Januar beginnnt. Doch bei diesem
frühen Wintereinbruch war mir schon jetzt danach. Nur der
Untergrund für die weißen Gesellen machte mir wie in jedem
Jahr Kummer. Denn
künstlicher Streu-Schnee verweht beim
kleinsten Lufthauch und landet dann irgendwann in den Pfoten
und im Fell von Maus & Allegra. Ist also nix für einen Haushalt
mit Katzen. Aber nur so auf dem Marmor-Untergrund aufgestellt?
Und Watte? Im letzten Jahr hatte ich mal überlegt, ob nicht
die Saat der Herbstanemone eine verträglichere Schnee-Alter-
native wäre. Doch bekam ich rechtzeitig nicht die benötigte
Menge zusammen. Und dann begegnete mir zum Glück in der
Kiste mit den alten Christbaumkugeln noch etwas Engelshaar.
Der perfekte Schnee für Schneemänner!

Diese kleinen Glastropfen haben nun endlich auch ihren Auftritt.

Auch sie mussten im Herbst 2007 bei Obi mit, als sie endlich
rausreduziert wurden. Nur hatte ich im Eifer des Habenwollens
damals nicht berücksichtigt, dass ich sie nicht zusammen mit
diesen anderen Kugeln in einer Deko verwenden kann. Aber
nun bieten sie nach Jahren des Wartens den perfekten Akzent
im Umfeld der Schneemänner.

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: