Samstag, 4. Dezember 2010

ganz gemütlich vom Bett aus ...



... bietet sich uns dieser Blick in den sonnigen Wintergarten
mit sehr unterhaltsamen
Eichhörnchen- & Vogel-TV.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Wenn ich Sonne lese, werde ich ganz neidisch, die habe ich schon seit einer Woche nicht mehr gesehen. Der Blick vom Schlafzimmerfenster in den verschneiten Garten gefällt mir, sieht sehr anheimelnd aus.
Lieben Gruß
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Der Samstag war herrlich sonnig, aber danach war hier auch nix mehr. Nun wird es Zeit, dass ich etwas Beleuchtung in den Garten und etwas mehr Licht ins Treppenhaus bekomme, dann sind auch trübe Tage freundlicher!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ist auch nicht verkehrt, wenn man vom Bett aus diese Aussicht hat. So weit können wir durchs Fenster aber auch vom Sofa nicht schauen, dazu muß man aufstehen. Aber ich steh ohnehin früh auf, da ist es noch dunkel.
Aber trotzdem stelle ich mir so einen Fensterblick sehr schön vor.

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Wäre es damals nach unserem architekten gegangen, dann hätten wir wegen dem Treppenhaus-Dachgefälle auch weniger Ausblick und viel Dachschräge ...

Und da wir kein Wohnzimmer mit Sofa haben, genieße ich diesen Blick vom Wohnbett aus solange ich nicht in Haus oder Garten rumwirbele ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Das ist eine gute Lösung. Ich wundere mich sowieso, was da alles so gebaut wird. Später wird dann manches wieder abgeändert, sofern möglich und den deutschen Baunormen entsprechend ;-) Und die Häuser - oft viel zu dicht aufeinandergeklatscht. Wer kann so leben???

Bei uns kann ich nur über die Rosen vorm Wohnzimmerfenster hinweggucken. Wenn ich vom sofa aus Vögel beobachten wollte, ginge das bestenfalls mit Fernglas.

Liebe Grüße
Sara