Mittwoch, 18. August 2010

August ist die Zeit der Katzenkinder ...


Denn es war einmal im August 1970, als ich mir ein winziges Kätzchen
an der Futterstelle vor einem Gutshaus griff und den ganzen Tag mit
mir umhertrug. Nach vielem hin und her durfte es mich am Abend
nach Hause begleiten und trotz 'Umtauschrecht' am nächsten Wochen-
ende die nächsten 19 Jahre als Kater Bibi bei uns bleiben. Und dann
ergab es sich am 13. August 1994, dass
dieser kleine Silbertabby im
heißen Draht inseriert wurde ...

Darum kam heute diese kleine Keramik-Katze und
etwas Spielzeug aus Schöne's-Geschenke-Lädchen mit.

Sicherlich hätte ich mich auch selbst an solchen Mosaik-
Kugeln versuchen können. Aber auch dafür benötigt man
ja wieder eine üppige Material-Sammlung zum Basteln
und reichlich Lager-Platz! Obwohl mich schon so einige
Stücke auf dem Blog
'Meriseimorion' reizen würden ...

Das kleine Kätzchen ist jedenfalls gleich nach dem Spiel
in der Wiese mit diesen recht leichten Mosaik-Kugeln zu
seiner Mutter auf die Hof-Kommode gesprungen und ruht
sich nun etwas von den Aufregungen des Tages aus ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Petra hat gesagt…

Mein Mann meint immer....kauf Dir lieber ein Teil als mit dem Basteln anzufangen....das ist für mich wirklich besser obwohl ich früher gerne gebastelt habe.....und außerdem wird mein Mann dann nicht für diverse Arbeiten eingespannt ;-)

Brigitte hat gesagt…

Du hast also auch festgestellt, dass Kerstin ganz Tolles fertigt! Ich bin schon der Meinung, dass sie ein sehr künstlerisches Talent hat. Das muss einem sicher gegeben sein. Trotzdem hat sie mein Interesse für diese Arbeiten geweckt, denn ich mochte Mosaiken schon immer sehr gerne anschauen. Ich hab mir mal vorsorglich 2 Bücher gekauft und die lese ich dieser Tage. Sehr anspornend!

Der kleine Kater, der silbrige, er geht uns sehr im Kopf um.

Wobei ich die kleine Keramikkatze doch auch niedlich finde.

Wünsch euch einen schönen Sonntag, Brigitte

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Petra
Och, selbermachen hat auch etwas. Obwohl es mich nervt, dass eigentlich immer Reste übrigbleiben, die ich dann nicht einfach wegwerfen kann. Ich glaube meine Mutter hat sogar noch eine Schublade voller Reste aus meinen Kinderbasteltagen ...
Stimmt, das kann ich auch gut: Mit etwas anfangen und dann 'Wolfgang kannst Du mal ...' ;-)

@ Brigitte
Ja, Ihren Blog besuche ich schon lange und gern. Und heute passte es ja mal prima auf Ihre so ansprechenden Mosaik-Farbwelten hinzuweisen!

Auch ich hatte mir schon vor Jahren mal ein sehr schönes Buch zu dieser Technik gekauft. Das schlummert irgendwo im Schrank, gehört aber zu den wenigen Büchern, die ich nicht hergeben würde. Ach, im tiefsten Innersten hätte ich ja doch auch gern eine Buch-Abstellkammer. Muss keine Bibliothek sein, aber von den ganzen Architektur-, Design- und Gartenbüchern - selbst Kochbüchern mag ich mich doch noch nicht richtig trennen, auch wenn ich schon Jahre nicht mehr reingeschaut habe. Halt das alte Sammler-Problem ;-)

Da bin ich ja mal gespannt, ob es bei Dir demnächst auch Mosaike zu sehen gibt.

Über den kleinen Grauen werde ich noch mehr schreiben. Ob ich das allerdings noch zu seinen Lebzeiten schaffe ist fraglich. Hängt von seinem Lebenswillen und vom Wetter ab. denn er mag nicht mehr gern im Haus sein. Auch müsste meine Mutter jetzt wohl sein Klo im Flur aufstellen, da er seit vorgestern Nacht kaum noch Treppen steigen kann. Und leider mag er sich auch kaum auf diese Betteinlagen aus Papier setzen oder legen. Das würde ja zumindest seinen Urin etwas aus dem Fell ableiten. Da steckt leider viel Dickkopf in dem immer noch niedlichen Katerkopf. Mal schauen, was der Tag bringt ...

Meriseimorion hat gesagt…

Hab gerade die Mosaikkugeln entdeckt und eure lieben Kommentare gelesen. Vielen Dank,da werd ich ja richtig rot. Genau das ist es aber, ich möchte eigentlich andere auch zum Mosaik bringen. Obwohl es schon stimmt, man hat ne Menge "Dreck" und unendliche Materialvorräte.Trotzdem ist es für mich die schönste Arbeit!
Liebe Grüße Kerstin

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Kerstin
Warum denn rot werden? Du machst doch wirklich wunderschöne Sachen und inszenierst sie auch immer sehr stimmungsvoll. Da macht es och Sinn auf Deinen Blog hinzuweisen. Denn irgendwie sind doch alle auf der Suche nach Inspiration!
Ich werde mir jedenfalls das Thema noch ein paar Jahre verkneifen - ebenso wie Filzen, aberdas heißt ja nicht, dass ich mir deswegen die Dinge nicht hinstellen kann bzw. schon mal ein paar schöne Anregungen für den eventuellen Tag X sammeln sollte ;-)