Freitag, 23. Juli 2010

Kleiner Kranz ...





nicht nur zum Abschied.


Fotos: SchneiderHein



Ich hatte etwas länger überlegt, ob wir es uns 'leisten' können
mit einem selbstgebundenen Kranz zur Trauerfeier zu gehen.
Doch das Urnengrab ist sehr klein, und die Sonne brennt dort
gnadenlos. Trotzdem soll der Grabschmuck ein paar Tage halten.
Und da der Garten meiner Mutter gerade einiges an passendem
Material zu bieten hat, habe ich mich daran versucht:
Tränenkiefer
auf Efeuranken-Kranz mit Mahonienbeeren, Kugel- & Edeldistel,
Lavendel und Leinsaat ...




Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Sehr schön! Warum nicht, wenn er so dekorativ gebunden ist!
Wenn man natürlich so eine beschriftete Banderole oder wie man diese Schleifenbänder nennt, daran haben will - da wüßte ich jetzt nicht, wie das geht ...

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
Wie das Problem der beschrifteten Schleife zu lösen wäre, wüsste ich jetzt auch nicht. Aber die 2 Schleifen, die wir gestern an den Gestecken gesehen hatten, waren auch nicht besonders ansprechend. Und wenn ich mir die Herbst-Hefte mit Trauerfloristk ansehe, dann wird dort wohl auch aus gutem Grund auf solche Accessoires verzichtet. Außerdem war es in dem kleinen Rahmen zum Glück eh' nicht nötig darauf hinzuweisen vom wem was kommt.

Anke hat gesagt…

Hallo Silke,

also ich finde den Kranz sehr gelungen, mir gefällt er wahnsinnig gut und für diesen traurigen Anlass passt er perfekt.

Ein sehr, sehr schönes Werk.

Liebe Grüße
von Anke

mausimom's hat gesagt…

Ich finde den Kranz einfach wunderbar und viel persönlicher als einen gekauften!
Das drückt für mein Dafürhalten mehr Wertschätzung aus!

THEA hat gesagt…

Liebe Silke,

So etwas ist doch viel schöner als ein gekaufter kranz!!

Ich finde es sehr schön!

LG von Thea

Brigitte hat gesagt…

Ich würde meinen, dass dieser Kranz viel mehr aussagt, als es irgendwelche Schleifchen je könnten. Da würde ich sofort vermuten, dass er von Herzen kommt.

Beiwerk würde da nur stören!

Lieben Gruss, Brigitte

Pusteblume hat gesagt…

Der Kranz ist so schön und ich kann mich Brigitte nur anschließen. Dieser Kranz sagt VIEL mehr als ein Kranz aus dem Laden mit protziger Schleife. Ich finde ihn so gelungen, dass er sowohl für eine Beerdigung wie auch als Türkranz geeignet ist.

LG Susanne

Gartendrossel hat gesagt…

Liebe Silke,
DekoGerümpel ist ja ein ganz toller Blog... alles handgemacht, tolle Ideen und den hab' ich bisher übersehen? ich glaub's ja nicht*mmm*
oder?
Der Kranz ist wunderschön gebunden, einmalig und passend zum Abschied und auch zum "andieTürhängen"... der Gärtner verkauft's teuer...

liebe Grüße zu Dir von Traudi

titi hat gesagt…

de merveilleuses photos ..

Frauke hat gesagt…

eine wunderschöne persönliche Geste
, Schleifen sind da immer so häßlich
Frauke

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Alle
Was ich besonders schön daran fand, war, dass es ohne die Überlegungen welches Material dafür in Frage kommt etwa 1 1/2 Stunden gedauert hat den Efeu-Unterkranz in Form zu bringen, etwas mit Draht zu fixieren und zu schmücken. 1 1/2 Stunden Zeit zum Nachdenken. Zumal Wolfgang im Vorfeld einen sehr lebendigen Erinnerungstext über den Verstorben für die Trauerrede geschrieben hat - der auch viele lebenslustige Momente beinhaltet. Die humanistische Trauerrede war sehr persönlich, aber mir hat diese Kombination aus Arbeit & eigenen Gedanken eher zugesagt.

Und diese Schleifenbänder mag ich überhaupt nicht. Bis jetzt habe ich noch nie eine gelungene Kombination gesehen. An dem Kranz hätte ich mir lediglich eine blau-violette Tüll- oder Organza-Schleife ohne Beschriftung vorstellen können. Aber das hätte im Widerspruch zu den natürlichen Materialien gestanden.

Da mir die Farben & das Material sehr gut gefallen und die Tränenkiefer eh' noch Spitzen hergeben muss, werde ich wohl wirklich demnächst etwas ähnliches als Türkranz machen. Der hat es nämlich bitter nötig ...

@ Traudi
Wenn Du mit handgemacht 'eigenhändig gekauft' meinst ;-) dann hast Du sicherlich recht. Meist komme ich wirklich nicht mehr zum Selbermachen - eher nur zum Kombinieren verschiedenster Materialien. Ich muss gestehen, wenn ich mir teilweise die Preise für Bastelmaterialien bzw. Wolle ansehe, dann ist das Selbermachen ein echter Luxus. Da ist es oftmals günstiger fertige Produkte zu kaufen und individuell zu überarbeiten.

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
ein wirklich schöner Kranz - die gedeckten Farben und doch so frisch - mir gefällt er richtig gut -
lg. Ruth

schweizergarten hat gesagt…

Hey Silke, nun spaziere ich das erstemal durch deinen Dekogerümpel und bin hin und weg!
Der Kranz ist ja wohl der Hammer...finde ich viele schöner als den "normalo Grabschmuck"
Auch deine anderen Dekostücke sind einfach herrlich (besonders die Wicken-Säulen-Deko hats mir angetan!!!)
Du hast ein tolles Händchen dafür!
LG Carmen

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Carmen
Ach ja, es wird wirklich Zeit, dass ich wieder mehr mit Naturmaterialien und meinem Dekofundus spiele, aber im Moment leidet vieles unter dem Katertier. zur Zeit ist es mir dann doch wichtiger im sein kleines Lebensumfeld noch so angenehm wie möglich zu gestalten ...