Donnerstag, 3. Juni 2010

Ein sehr alter Neuzugang ...



Zwar hat der Junge mit Gänseblümchen sich irgendwann
einmal von seinem Sockel gelöst, und wurde dann leicht
versetzt wieder aufgeklebt, aber davon lenkt seine Aus-
strahlung einfach ab. Und außerdem war er mit diesem
kleinen Makel noch erschwinglich für mich ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Frau Spröözeblech hat gesagt…

Nun ist eben sein Weg ein bisschen uneben und dadurch hat er zu Dir gefunden. Musste sicher so sein.
Ich finde ihn aber auch so sehr schön.
Mir sind leider auch schon ein paar Missgeschicke passiert, bin aber im kleben recht talentiert. Und mit ein bisschen Farbe sieht man oft garnichts mehr. Bei manchen Ebay-Sammelposten mit vielen kaputten Engelchen bin aber auch ich gescheitert.
Leider habe ich fast gar keinen Platz mehr für alle meine Schätze. SCHADEEEEE!!
Herzliche Grüße
Maria

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Maria
Ja, ich habe eine Vorliebe für schöne Dinge mit kleinen Schwachstellen - gelebtes mit Geschichte ...
Daher bin ich mir auch nie ganz sicher, wieviel restaurieren so einer kleinen Figur gut tut.
Das mit ein 'bisschen Farbe' hatte meine Mutter leider in den 70ern an ganz alten Blumenkindern und Libellen probiert - Post vom 10. Januar 2008. Was zu dem Zeitpunkt farblich passend und gut aussah, hat sich aber verändert, da die alten Farben im Gegensatz zu den modernen Modellbaufarben weiter gealtert sind.
Daher drehe ich die Figürchen lieber so, dass ihre Schwachstellen etwas verdeckt stehen. Dann dürfen sie oftmals so bleiben, wie sie sind ...

Das Platzproblem kenne ich nur zu gut. Ebay ist fürchterlich verlockend und W&K so vielfältig!