Sonntag, 14. Februar 2010

Wann die wohl dran sind?



Noch passt so ein kleiner grüner Glasvogel
nicht in die trockenen Zweige im Katzenfenster.

Und auch, wenn diese winzigen in Draht
gefassten Glasmurmeln sehr kühl aussehen, ...

so gefallen mir die weißen Sternenfenster zum Hof
immer noch viel zu gut. Doch wenn es nun irgendwann
einmal wieder taut, dann wird die Dekokette in ihre
Einzelteile zerlegt. Zusammen mit
den blau-grünen
Pfeifenputzer-Ornamenten
und
diesen Plastik-Hängern
sind die Miabellenzweige bestimt schnell gefüllt. Bleibt
nur die spannende Frage, ob ich all' diese Anhänger
rechtzeitig wiederfinde bzw. dann schon vor Ort habe,
wenn sich der Frühling endlich mal zeigt...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
deine Äste sehen ganz süß aus - der kleine Glasvogel ist wunderschön eingebettet in wundervolle Sterne -
einen schönen Valentinstag -
lg.Ruth

Ute hat gesagt…

Liebe Silke,
vielleicht solltest du schon mal mit dem Suchen anfangen. Lange kann es ja wohl hoffentlich nicht mehr dauern, mit dem Frühling;-) Mir gefallen deine Äste mit den Sternen aber auch ganz gut. Sie wirken einfach toll, weil sie so üppig sind.

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Ruth
Und nach dem Fototermin war die Vogelkette sofort wieder zwischen Luftpolsterfolie im Karton verschwunden.
Bei diesem Winterwetter liebe ich das kühle weiße Ferster mit der gefrosteten Scheibe. Und wenn sich dann noch die Sonne etwas häufiger blicken lassen würde ...
Aber so langsam schleichen sich trotzdem einpaar winzige Frühlingsboten ein!

@ Ute
Also wenn ich mir den Wetterbericht so ansehe, dann vermute ich, dass die Sternchen diese Woche ganz bestimmt noch hängen bleiben. Für die Plastik-Anhänger muss ich mich zum Dachboden meiner Mutter durchschlagen, da weiß ich ganz genau, wo der kleine Karton steht. Nur bei den Pfeifenputzerhängern, da gibt es mehrere Möglichkeiten, wo ich die verpackt haben könnte. Nur bei dem Wetter möchte ich mich noch nicht für die Suche in eisige Räumen begeben ...