Dienstag, 26. Januar 2010

Jetzt habe ich auch Eislaternen ...



... der besonderen Art!

Da bin ich nun extra am 1. Weihnachtstag bei Sturm & Regen
auf den Hof gegangen, um meine
Protest-Maus zu retten, als
der große Weidenkübel umfiel und dabei allerlei Deko von der
Kommode mit sich in die Tiefe riß. Und vorsichtshalber nahm
ich an dem Tag auch alle
Windlichter aus den Fensterbänken.
Nur, da es wegen
dem extremen Winterwetter keinen guten
Grund gab dort nachzudekorien, vergaß ich die Gefäße am
Boden. Dann kamen 2 Tage Tauwetter, und Wasser tropfte
vom Dach in die Gläser. Nun ist das Wasser eingeweckt.


Schon gestern bemerkte ich, dass mir jetzt 5 alte Heye-
Einweckgläser in meiner Windlicht-Sammlung fehlen. Aber
heute, bei eisigem Wetter mit strahlendem Sonnenschein,
sehen die Fotos wenigstens nicht so trostlos aus ...

Fotos: S.Schneider



Richtige Eiskunst gab es in diesem Winter reichlich
auf dem Blog 'Filz und Garten'
bei Tag und bei Nacht.
Und auch auf 'Feuersocke' sind nun noch sehr schöne
Eislichter mit Früchten und Blättern entstanden.
Ebenso gibt es stimmungsvolle Fotos auf 'seelenruhig'
von eingefrorenen Hortensienblüten ...


Kommentare:

Lis hat gesagt…

Die sehen doch klasse aus, nur anzünden kannst du sie wohl leider nicht

LG Lis

Susanna hat gesagt…

Oh je das kommt mir sehr bekannt vor.
Liebe Grüße Susanna

Ute hat gesagt…

Nein, trostlos sehen sie wirklich nicht aus. Eher stimmungsvoll;-)

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Lis
Da bringst Du mich auf eine Idee! Nur sind sie wohl leider fast alle festgefroren und dort auf dem Boden kann ich sie von drinnen nicht sehen.

@ Susanna
Was hast Du denn versehentlich draußen gelassen?

@ Ute
Vielleicht kann ich sie ja heute doch noch vorsichtig umsetzen und anzünden. Mal abwarten, wie das Wetter wird ...