Mittwoch, 20. Januar 2010

Farbe ins Kellerfenster



Die Weihnachtsdeko in der Kellerfensternische im Treppenhaus
war in diesem Winter recht neutral ausgefallen. Inzwischen
gesellte sich
die Metallmaus aus dem Schiffskeller dazu, und auch
die
silbrig-blauen Mützenvögel auf Kugel fügen sich harmonisch
in die immergrüne Landschaft ein. So sollte diese Deko noch ein
paar Tage bleiben, auch wenn
die Zweige der Himalaya-Zeder
schon fürchterlich nadeln. Doch als Wolfgang am Samstag bei
Stanze diese zwei Schneebeerenzweige in den Kunstblumen-
Kübeln entdeckte, mussten die Beeren nun doch noch mit. Denn
unsere inzwischen über 10 Jahre alten
Schneebeeren im Garten
haben leider auch in diesem Winter wieder so wenig Beeren,
dass ich sie nicht für die Deko verwenden möchte.

Die rosa Kunsthyazinthen, die ich eigentlich für meine Mutter
besorgen wollte, waren noch nicht ausgepackt. Unsere
echten
Hyazinthen im Topf
sind als Vorfreude auf den Frühling zwar
sehr schön, aber bereits
nach 2 Wochen welkt die erste Blüte.
Und der Winter wird wohl noch etwas andauern ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

chrissi hat gesagt…

Jetzt bin ich schon einige Zeit auf deinem Blog und schaue mir deine wunderbaren Post's an. Eines schöner als das andere. Die Kellerfensterdeko würde ich auch noch ein wenig lassen.
Hab einen schönen Mittwoch.
Liebe Grüße, Chrissi

Junibunt hat gesagt…

HalliHallo,
Danke für Deinen Besuch bei mir!
Was soll ich sagen, ist immer soo schön bei Dir vorbeizuschauen!
Hast halt ein Händchen dafür ;o)
Ausserdem würde ich gerne auch mal so einen "Dekofundus" besitzten *beneid*.
Liebe Grüsse von
Isabell

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Chrissi
Leider nadelt die Zeder so sehr, dass ich wohl zumindest neue immergrüne Zweige nachstecken müsste. Oder doch bald wieder ein paar Christrosen - oder weiße Tulpen?

@ Isabell
Dann überleg Dir aber lieber vorher, wo Du so viel Deko überhaupt verstauen kannst, wenn Du die saisonalen Dinge nicht benötigst. Da kommen schnell einige Kistenstapel zusammen ...