Montag, 26. Januar 2009

Jetzt mit Rosen ...



... und Ginsterzweigen aus einem Blumenstrauß.
Leider hatten die Rosen nicht lange gehalten
und ließen schon bald ihre Blütenköpfe hängen.
Aber dafür kommen sie nun
im Weihnachtsgrün
besonders schön zur Geltung.

Foto: S.Schneider


Sonntag, 25. Januar 2009

Winterzeit im Wohnzimmer ...



Die beiden verträumten Engel sind auch nach
den Weihnachtstagen im Wohnzimmer geblieben.

Ein roter Rosenstrauß von Ebay bringt nun
etwas Farbe in den Efeu-Korb und ...

in die Metallvase auf Fuß.

Fotos: S.Schneider


Winterdeko in der Suppentasse



Ein runder Geburtstag braucht einige Monate Vorbereitung,
um bei Ebay relativ günstig diese Vase und Suppentasse von
Versace zu ersteigern. Allerdings ist das Dekor Medusa Red
so dominat, dass ich als Füllmaterial nur etwas Buchsbaum,
trockene Zweige der Mirabelle,
einige Blüten einer samtigen
Hortensie
und ein rotes Potpourri verwendet habe.

Foto: S.Schneider


Dienstag, 20. Januar 2009

Nix besonderes ...



... aber trotzdem schön.

Foto: S.Schneider


Sie blühen ewig



In einer dunkelen Ecke im Wohnzimmer ist
kaum ein Unterschied zwischen echter und
künstlicher Blüte zu erkennen.

Vor allem nicht, wenn der Stil mit getrocknetem Lein,
etwas Wachholder und einer Hortensienblüte umgeben ist.

Foto: S.Schneider


gefangene Tulpen



Es ist winterlich kalt. Da passen üppige
Frühlingssträuße nicht so ganz zum Wetter.

Also bleiben die trockenen Korkenzieherzweige,
die Hortensien und das künstliche Wintergrün
der Weihnachtsdeko in der Vase. Und erst allmählich
kommen die kleinblütigen Tulpen zum Vorschein.

Die Naturholz-Engel sind verpackt. Dafür gesellt sich nun
ein kleiner Vogel zu den Windlichtgläsern. Der Ranunkel ist es
jetzt noch zu kalt - daher behält auch sie ihren Winterschutz.


Fotos: S.Schneider



Montag, 19. Januar 2009

Der musste jedoch draußen bleiben ...



Aber das kennt dieser Metall-Schneemann, den mir Wolfgang
geschenkt hatte, ja bereits aus
den vergangenen Jahren.
Nur im letzten Winter durfte er mal ausnahmsweise im
Gemeinschaftsflur bleiben
.

Foto: S.Schneider


Und die fanden jetzt keinen Platz ...



Dieser etwa 5cm hohe Pinguin aus Stroh hatte im Winter 2007
einen Platz an der Girlande im Gemeinschaftsflur
gefunden.
Aber obwohl er ein prima Wintervogel ist, wollte sich für ihn
jetzt kein geeignetes Plätzchen in der Winterdeko finden.

Und auch diese beiden Keramik-Pinguine, die jahrelang
die Weihnachtszeit zwischen der roten Deko
in der Flurnische
verbrachten, wurden leider nach dem Foto schon für den
nächsten Winter verpackt ...

Fotos: S.Schneider


Wohl aus Schnee & Splitt gemacht?



Oder warum sehen diese Schneefrau und ihr Mann
so schmuddelgrau aus? Einige Winter standen diese
beiden Winterfiguren, die mir meine Mutter vor
langer Zeit einmal geschenkt hatte
im Steinfeld am
Teich
. Aber eigentlich passen sie auch perfekt zum
Fliesenbelag im Gemeinschaftsflur.

Foto: S.Schneider


Schlittschuhfahrer ...



Eigentlich passen im Januar die Schneemann-Figuren aus Metall
sehr schön auf die Copylights im Gemeinschaftsflur. Aber als dieser
und zwei weitere Schneemann-Holzanhänger auf Schlittschuhen im
Wiglo-Wunderland für 30 Cent pro Stück angeboten wurden, war die
Verlockung zu groß. Und außerdem passen diese weißen Männer viel
besser zu meiner
Schneemann-Sammlung in der Nische gegenüber.


Foto: S.Schneider


Frostiges Gartenfenster ...



... mit Schneemann umgeben von Organza.

... reichlich weißen Sternen an kahlem Geäst.

... und schillernden Perlen auf kuscheliger Decke.


Fotos: S.Schneider



Wintertablett



Diese Glimmersternchen werfen so viel Glimmer ab, das ich sie
wegen unserer Katzen nicht frei hinlegen oder hängen kann. Aber
hier auf dem Tablett ist das Glitzerzeug jetzt gut aufgehoben.

Dazu nun nur noch die drei eisigen Windlichter, die mir unsere
Haus-Mitbewohnerin zu Weihnachten geschenkt hat. Und fertig
ist das Winter-Tablett neben dem Katzengrastopf.

Fotos: S.Schneider


Zeit diese Schneemänner rauszuholen ...




Foto: S.Schneider


Und die mussten mal wieder aus der Kiste raus ...



Aber zum Abfackeln sind sie mir immer noch viel zu schade!

Foto: S.Schneider


Weiße Männer im Flur



Zu Weihnachten blieb die Nische im Gemeinschaftsflur undekoriert.
Aber nun ist es Zeit die Schneemann-Sammlung aufzustellen.

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 14. Januar 2009

Hier läßt es sich aushalten



Im Kübel am Hauseingang gibt es noch Nüsse, Hagebutten,
Saatstände und Moos. Da müsste so ein kleiner Vogel doch
gut durch den Winter kommen!

Foto: S.Schneider


Hase & Mäuse



Zwischen Weihnachten und Ostern auf dem Pappkarton.

Foto: S.Schneider


Montag, 12. Januar 2009

Frostiges Fenster ...


... im warmen Licht:

Die weiße Seite des Gartenfensters mit Schneemann,
Mützenvögeln, kleinen Porzellansternchen, Fröbelsternen
und Organzatüchern. Nur der liegende Hirsch ganz links,
der wollte nicht mit aufs Bild ...

Dieses gerissene Aquarium stand mal irgendwann
im Sommer am Altglas-Container. Aber beleuchtete
Sterne und
aufgeribbelte Topfkratzschwämme stört
so ein Riss im Glas überhaupt nicht.

Jetzt haben die silbernen Elche und die dazu passenden
Tannenbäumchen endlich ihren Auftritt. Die Verkäuferin
im Blumenladen staunte wohl damals nicht schlecht, als ich
diese Gruppe weit vor Weihnachten kaufte, aber erst ab
Januar für die Winterdeko verwenden wollte. Und kaum
kam
das Adventstablett von unserer Haus-Mitbewohnerin
zurück, da wurde es schon umgenutzt: Das Tablett und der
silberne Dekokies wurden jetzt eine Elchs-Wiese.

Fotos: S.Schneider