Dienstag, 15. Dezember 2009

Im Kerzenschein ...



... steht diese kleine Gruppe jedoch nur 1x für dieses Blog-Foto.
Denn solche kleinen freistehenden Baumkerzen sind mir mit
unseren Katzen wirklich zu gefährlich. Schließlich hatte sich
die kleine Maus in jungen Jahren mal im Wohnzimmer unserer
Haus-Mitbewohnerin einen Teil ihrer Schnurrhaare versenkt.
Und leider gibt es wohl bestimmte Erfahrungen, die eine so
neugierige Katze häufiger machen kann. Bei Kerzen scheint sie
jedenfalls nicht besonders lernfähig zu sein. Außerdem ist mir
die Brenndauer der verkürzten Kerzen ist einfach zu gering.

Gestern hatte ich versucht für die 3 Leuchter-Engel kleine
schlicht weiße Kerzen in der Stadt zu finden. Früher wurden
diese winzigen Kerzen in weiß und rot für Geburtstags-Torten
fast in jeder Kerzenabteilung angeboten. Ich glaube, meine
Mutter muss noch irgendwo ein paar der bunten Kerzenleuchter-
Holzvögel zum Aufstecken für Torten aufgehoben haben. Aber
inzwischen werden solche Minikerzen wohl nur noch als Set
bestehend aus Wegwerf-Plastikhalter und mit gedrehten bunten
Kerzen bei Rossmann angeboten. Schlichte weiße Mini-Kerzen
konnte ich jedenfalls weder in Geschäften noch Kaufhäusern
entdecken. Ihren Raum nehmen jetzt bunte Duftkerzen ein.
Aber so ist die Gesichts-Bemalung dieser betagten Engel
auch viel schöner zu betrachten.

Foto: S.Schneider



Im Adventskalender geht es heute um
die Katzenweihnacht oder doch noch einen anderen Post!?

Auf seelenruhig geht es durch
4 Türen aus weißen Stoffen ...

Und Pusteblumes-SchatzTruhe kümmert sich um den
Weihnachtsbaum.


Kommentare:

gedankentheater hat gesagt…

Hallo :)
Danke für die Verlinkung :) Wir sind uns ja noch gar nicht "begegnet"...
LG Sunny

Frauke hat gesagt…

welche Schätze habt ihr noch alles, es freut mich so eine Vielfalt bei Euch zu sehen,
mir ist es jetzt leider zu teuer geworden 1 Engel um die 20 Euro! zu ersteigern,
da 5 Enkel auch gerne beschenkt werden möchten-----
Frauke
Katze und Kerze war bei mir nie ein Problem

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Frauke
Ohne Internet & Ebay wären es bestimmt viel viel weniger kleine & große Schätze!
Obwohl mein Vater mich schon immer gut mit erzgebirgischen Figuren versorgt hat. Da hatte sich im Laufe der Jahre schon einiges angesammelt. Meine Mutter konnte sich außerdem auch schon seit den 60ern für diese Figuren begeistern. Und auch ich habe mir schon damals so manche kleine Figur vom Taschengeld geleistet bzw. meiner Mutter geschenkt. Allerdings weiß ich nicht mehr, inwieweit mir damals finanziell etwas geholfen wurde ...

Durch Ebay haben wir nun erst entdeckt, wie groß und vielfältig die erzgebirgische Figurenwelt ist. Es ist wirklich ein Wahnsinn, was für schöne alte Stücke dort zeitweilig angeboten werden. Allein die Bilder anzuschauen, ist teilweise schon spannender als jede Erzgebirgs-Ausstellung jemals sein kann! Aber da gibt es auch wirklich eine Reihe von Sammlern, die extrem hohe Preise für alte Stücke zahlen ...
Für einen Elfpunkte-Engel würde ich auch nur sehr selten 20,- Euro ausgeben. Dafür ist das Angebot bei Ebay viel zu groß. Und es gibt Zeiten, da sind die Preise wirklich akzeptabeler. Aber dazu braucht es Zeit & Geduld - eben mein neues Sammler-Hobby.
Bei der kleinen Leuchter-Engel-Gruppe mit Kirche hatte ich wirklich Glück. Zwar bin ich damals etwas über meine vorher festgelegte 'Schmerzgrenze' gegangen, aber im Nachhinein musste ich feststellen, dass diese alte Gruppe ein Schnäppchen war. Und da ich inzwischen in Urlaubstagen rechne, da wir seit längerem ja nicht mehr in den Urlaub fahren können(Zeit)/wollen(Garten&Katzen), hätte ich dafür gerade mal einen Tag unser Lieblingszimmer auf Amrum bezahlen können. Und so habe ich etwa 6 Wochen im Jahr Freude an dieser Gruppe - und das jedes Jahr wieder.

Allerdings, die heutigen Wünsche von Enkeln zu erfüllen, stelle ich mir teilweise recht schwierig vor. Das ist doch ein ganz anderes Preisniveau geworden - und noch dazu die 'gefühlte Haltbarkeit' der Produkte. Wie schnell ist heutzutage ein Spielzeug schon nach wenigen Wochen extrem out, da die Freunde etwas neues entdeckt haben, was jetzt gerade in ist und unbedingt jetzt jeder haben muss. Sonst ist er ganz schnell ein Außenseiter.
Vielleicht ist diese Situation bei Euch hoch oben im Norden ja noch etwas besser. Aber ich erinnere mich noch gut daran, was ich als Stadtkind schon ab der 4. Klasse alles haben musste, um dazuzugehören. Heutzutage ist das doch sicherlich um ein Vielfaches schlimmer!
Da kann ich mir gut vorstellen, dass dann kaum Weihnachts-Budget für Engel bleibt!

Weder mit meinem ersten Kater, mit dem Kater meiner Mutter und auch bei Allegra hatten/haben wir kaum Bedenken bei Kerzen. Aber unsere Maus ist eben eine andere Katzen-Persönlichkeit. Oder würdest Du ein Kleinkind mit einer Kerze allein im Raum lassen?

Pia-Marie hat gesagt…

Deine Deko im Haus ist ja zauberhaft !!
Wenn wir die "echten" Kerzen auf dem Adventskranz anstecken, dann müssen wir auch immer auf unseren Hund und vor allem sein Schwanzende aufpassen. Der Tisch ist sehr niedrig und Tommys Schwanzspitze wedelt immer gefährlich nahe am brennenden Docht vorbei. Ansonsten haben wir auch nur elektrische Kerzen und verzichten seit wir Tiere haben auch gänzlich auf Lametta und den üblichen Weihnachtsstern.

Liebe Grüße
Pia-Marie

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Pia-Marie
Ja, mit Tieren ist Weihnachten eben in Teilbereichen ganz anders. Aber ich bin immer wieder fasziniert, wie gern und trotzdem vorsichtig der Kater meiner Mutter und unsere Mädels in der Weihnachtsdeko sitzen. Auch unser erster Kater war ständig unter dem Tannenbaum anzutreffen ...

carola hat gesagt…

guck doch mal hier :
http://www.candlecorner.de/index.php/cat/c114_Advents---Pyramiden---Baumkerzen.html/page/2

passen diese kerzen ? 0,7 cm im durchmesser

lg
carola

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Carola
Nein, die sind so winzig - der Lichtnapf hat höchsten 5mm im Durchmesser. Aber ich lasse es jetzt auch lieber ohne Kerzen, denn sonst ist die kleine Kirche dahinter nicht mehr zu sehen!