Donnerstag, 24. Dezember 2009

Engel auf Himmelskörpern ...



... Harmonika im Stern

... Gitarre im Stern

... Basstrompete im Stern

... Fanfare auf Schweif
Das war vor vielen Jahren mein erster Wendt & Kühn Elfpunkte-Engel,
den ich mir irgendwie vom Taschengeld leisten konnte. Ausgerechnet
dieser Engel ist mir im letzten Jahr beim Dekoabbau heruntergefallen,
als sich die kleine Aufhänge-Öse zwischen den Flügeln löste. Dabei hat
er sich den Arm gebrochen und am Schweif Farbe verloren. Den Arm
konnte Wolfgang ziemlich perfekt wieder ankleben und den Lackab-
platzer am Stern habe ich etwas auf dem Foto korrigiert. Eigentlich
sollte diese beschädigte Seite nun zur Wand zeigen, aber dieser Engel
aus den 70ern hat eben einen gewissen Altersstarrsinn.

... Trompete im Mond
Auch dieser Engel hatte es mir bereits in den 70ern so angetan,
das er meinem Engel auf Schweif irgendwann Gesellschaft leistete.


Und hier im Mirabellenzweig in der Kleiderkammer dürfen
nun die 3 älteren Ebay-Engel im Stern zusammen mit meinen
ersten Engeln musizieren.

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Klaus hat gesagt…

*lach*

...so so, aus den 70ern und Altersstarrsinn.

Was ist dann erst mit Leuten aus den späten 50ern?

Ich hoffe, die Engel treffen auch die Töne, oder spielen sie so leise, dass man es kaum hört? ;)

Liebe Grüße und schönen Sonntag,

Klaus

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Klaus
Ich bin aus den 60ern und kann bisweilen auch recht bockig sein. Da hat so ein 'gefallener' Engel dann allen Grund seinen Dickkopf durchzusetzen ...
Nö, die müssen noch etwas üben, schließlich hat sich die Basstrompete erst vor ein paar Tagen dazugesellt. Zum Glück liegt zwischen Kleiderkammer & Wohn-/Schlafraum noch das kalte Treppenhaus - da können sie ungestört üben. Bis zum Neujahrskonzert sollten sie dann wohl so weit sein ;-)