Montag, 21. Dezember 2009

Aufwach-Licht ...



Wie schön, dass es Zeitschaltuhren gibt!
Morgens gegen 6 Uhr erhellt sich das Treppenhaus,
während ich noch ganz gemütlich im Bett liege.

Leider bin ich
mit der Deko dort noch nicht weitergekommen.
Denn durch bauphysikalische Probleme im Treppenhausdach
darf die Temeratur in dem Raum nur 4° wärmer als die Außen-
temeratur sein. Das heißt bei tagsüber -10° eben mal -6° Raum-
temperatur. Da kann ich auch gleich den Garten dekorieren!
Im Moment macht dieser Anbau seinem Namen im damaligen
Bauantrag alle Ehre 'Wintergarten' - sonst nennen wir ihn
eigentlich Treppenhaus ...

Foto: W.Hein



Der Adventskalender ist heute bei 'Donna schreibt ...'

Wie weiß sind wohl
die Türen der weißen Weihnacht?

Und in der Adventszeit bei Pia-Marie gibt es
ein Zitat ...


Kommentare:

Elke/Mainzauber hat gesagt…

Superschön schaut das aus, liebe Silke. Ich habe ja nicht soviel Lichtdeko, aber gerade am Abend hab ich jetzt auch schon mal darüber nachgedacht, ob ich nicht Zeitschaltuhren einbauen sollte. Wenn ich nämlich schon fast im warmen Bettchen liege und mir einfällt, dass in den Fenstern und im Wintergarten die Beleuchtung noch brennt . . .
Lieben Gruß
Elke

Nicole hat gesagt…

Oooh beleuchtet wirkt es auch ganz toll!! So heimelig!!

Klaus hat gesagt…

Zeitschaltuhren sind was feines - wir haben die Beleuchtung auf unserem Balkon daran angeschlossen. Morgens, wenn wir aufstehen, leuchtet alles, tagsüber ist es aus und nachmittags geht es wieder an - bis 23.00 Uhr :)

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Elke
Die Uhren kosten ja nun wirklich nichts mehr. Allerdings wegen des Timinigs siehe @ Klaus. Das kann zeitweilig schon fast wahnsinnig machen, wenn die Uhren irgendwann nacheinander im Halbstundentakt anspringen ...

@ Nicole
Ist ja leider noch nicht fertig - und wird vielleicht sogar noch zu Weihnachten Baustelle sein ... Aber das beleuchtete Grundgerüst werde ich bestimmt bis Mitte Februar so stehen lassen. Die Aralienbirke wird nun doch erst zum nächsten Winter geköpft!

@ Klaus
Und manchmal gibt es Tage, da schalte ich dann mal auf Dauerbetrieb ;-)
Schade nur, dass die kleinen Dinger immer ganz unterschiedliche Vorstellungen von Zeit haben. Im Laufe der Advents-Tage gehen sie vor oder nach, aber selbst gleiche Modelle haben ein unterschiedliches Zeitgefühl ...
Meine Mutter träumt immer noch von dem Pling und dann leuchtet das Haus - so wie damals bei 'Kevin allein Zuhaus', aber das geht wohl nur per Funk und die Dinger habe ich bis jetzt noch nicht mit integrierter Zeitschaltuhr gesehen und auch immer nur im Dreier-Set. Aber selbst meine Mutter könnte schon 4 bis 5 Uhren für ihre Fenster und den Vorgarten gebrauchen! Und bei uns sind es wohl etwa 10 Uhren in Haus & Garten wenn ich all' meine Weihnachtspläne mal wieder in die Tat umsetzen könnte ...

carola hat gesagt…

6 habe ich auch in betrieb, und glücklicherweise habe ich sie recht synchron eingestellt bekommen.

allerdings habe ich im schlafzi keine morgenschaltung.

und auf dem balkon (der ist direkt vor dem schlafzi) habe ich dieses jahr auch keine helle beleuchtung, weil ich es immer vergesse die Freitagabend abzuschalten . . .
im übrigen leiden wir das ganze jahr unter ziemlichen licht-smog der großen werbebeleuchtung des pflegeheimes nebenan, und da muß ich mir das mit dem wecklicht nicht mehr wirklich antun.
auch wenn ich es schön finde, und auch irgendwie heimelig - aber davon aufgeweckt werden möchte ich nicht unbedingt um 6:00 am WoE . . .
ich habe so eine minilichtkette mit 20 "lämpchen am stück", die sind dunkler als ein streichholz, das sieht auch nett aus, und stört gar nicht.