Samstag, 7. November 2009

Nicht fünf vor zwölf ...


... sondern kurz vor eins noch schnell etwas
Wirtschaftsförderung zum Wochenende betreiben:

Zum Beispiel mit diesen beiden Rabenvögeln aus Metall.
Wolfgang nahm sie heute kurz vor Ladenschluß hoch oben
vom Regal und meinte, dass das nun unsere Wintervögel
für den Garten sein sollten. Schließlich ist es Herrn
Gonzo
jetzt draußen zu kalt, und er sitzt schon längst im Keller!
Wie war das mit dem
Verhängnis ...!?

Diese Metallkugeln hatte ich eigentlich für meine Mutter gekauft.
Aber als sie zuerst im Treppenhaus neben der kleinen
Weihnachts-
insel
und dann zum Fotografieren auf dem Steg lagen, war mir klar,
die bleiben vorerst hier bei mir! Obwohl ich sofort gewarnt wurde,
dass diese Kugeln im Außenbereich schnell ihre besonders reizvolle
Patina verlieren. Aber im Haus werde ich bestimmt auch noch
ein Plätzchen für sie finden...

Wenn schon keine großen Metallkugeln, dann gibt es heute
wenigstens eine kleine goldene Kugel für meine Mutter und
den dazu passenden Stern. Ich glaube so einen Ornament-Stern
hatte ich schon im letzten oder vorletzten Jahr für sie besorgt.
Aber der war etwas kleiner. Der Keramik-Topf stand etwas
versteckt unter einem Tischchen und war zusammen mit den
patinierten Kugeln dekoriert - eine perfekte Kombination!
Und der beleuchtete Stern aus Reisig & Sisal macht das Ganze
sogleich weihnachtlich. Die kleine hellgrüne Kugel wollte ich
eigentlich schon im Frühsommer haben. Aber ich war
lange Zeit
sooo vernünftig und habe den
Laden nicht mehr betreten! Auch
bin absichtlich immer ganz schnell am Schaufenster vorbei-
gefahren - einen Blick habe ich natürlich trotzdem riskiert ...


Im Eifer
des Gefechts kurz vor Ladenschluss ist die größere
hellgrüne Keramik-Kugel wohl in irgendeine Ecke des Tresens
gekullert. So habe ich jetzt einen guten Grund am Dienstag
dort nochmals vorbei zu schauen ...

Wo? In einem ganz kleinen Geschäft in Hannover Oberricklingen.
In Schöne's Geschenke Lädchen macht 'Wirtschaftsförderung'
sehr viel Spass. Nur ohne den Hinweis meiner dekobegeisterten
Nachbarin hätte ich diesen winzigen Laden wohl nie entdeckt.
Allerdings hätte ich dann auch etwas weniger Lagerprobleme!

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
ich muss immer grinsen, wenn ich deine lustigen Posts lese und mich darin wiederfinde. Ich kann auch einfach nicht vorbei gehen....
aber ehrlich, das sind doch die Inhaber der Geschäfte schuld - wenn die nicht so wunder-wunderschöne Sachen....
aber es beruhigt doch, dass auch unsere Männer hin und wieder was mitnehmen - wie die beiden schönen Raben -
die Metallkugeln sind superschön - hätte ich auch sofort mitgenommen -
irgendeiner muss doch die Wirtschaft ankurbeln...
ich wünsche dir noch einen schönen Abend -lg. Ruth

THEA hat gesagt…

Hallo Silke,

Schön sind die kuglen ja!!


Mir geht's genau so!!!

Ich bleibe besser zuhause...aber auch aufs internet...........gibt's so schöne sachen!!!(lol)

Liebe grußen von Thea

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Ich gebe zu, ich bin ziemlich im Zwiespalt ob ich nun weiter durch die Geschäfte stöbern soll oder besser doch nicht, da ich dann sicherlich wieder nicht NEIN-sagen kann. Denn eigentlich brauche ich ja wirklich nix mehr!
Allerdings, wenn ich mich nicht mehr umschaue bzw. gar nichts kaufe, dann sind irgendwann wohl wirklich diese schönen kleinen Läden mit ihren ausgefalleren Stücken verschwunden - oder stellen zumindest ihr Angebot um ...
Mir kommt es hier zumindest so vor, als ob viele Geschäfte ihr Weihnachtsangebot im Vergleich zu den letzten Jahren verringert haben. Der Einzelhandel scheint vorsichtiger zu werden.

@ Thea
Bei dem ekligen Wetter fällt es mir auch sehr leicht zu Hause zu bleiben und lieber ab und an im Internet zu stöbern. Aber Dinge in die Hand zu nehmen, von allen Seiten zu betrachten, zu überlegen, kaufen und dann stolz nach Hause zu tragen, ist zumindest in solchen Geschäften ein Erlebnis. Da ist der Klick auf 'kaufen' im Internet, und das irgendwann eintreffende Postpaket doch etwas ganz anderes!