Samstag, 21. November 2009

Das fehlte noch ...



Gestern hatte ich es zum ersten Mal geschafft die fertige
Advents-Ausstellung in einem meiner Lieblingsgeschäfte
blumen-eckardt in Braunschweig zu besuchen. Als ich
dort vor ein paar Tagen schon einmal die Deko-Auslagen
durchstöberte, kamen
die drei schrillen Hirsche mit. Und
auch dieses Mal entdeckte ich einen außergewöhnlichen
gelb-grünen matten Glasvogel, der sich aber sogleich in
meiner stetig wachsenden
Weihnachts-Vorfreude-Insel im
Treppenhaus
versteckte. Und im zweiten Rundgang fiel mir
dann zum Glück dieser Metall-Stern unter einem der Tische
auf. Soweit ich mich erinnere, hatte ich mich schon im
letzten Jahr für ihn begeistert - war aber vernünftig ...

Aber nun hatte ich einen guten Grund ihn mitzunehmen:

Diese Abbildung ist aus dem Weihnachts-Special der Floristik-
Zeitschrift fleur kreativ. Und seitdem ich diese Idee gesehen habe,
fragte ich mich, wo ich nun eine solche Sternenform finden sollte.
Denn der Vorschlag aus Holzleisten einen Stern zu bauen und
anschließend mit Papier zu bekleben, ist mir zur Zeit doch etwas
zu viel Weihnachtsdeko-Vorbereitung. Da kam mir der Metall-
stern gerade recht. Und auch, wenn unsere Hausmitbewohnerin
ein Ginko-Bäumchen in ihrem Balkonkasten hat, so werde ich das
Drahtgeflecht lieber mit Christrosen auffüllen.
Diese sind haltbarer!

Und das sind die beiden aktuellen Winterhefte von fleur kreativ,
die mir wieder ein paar weihnachtliche Inspirationsquellen liefern ...

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: