Mittwoch, 29. Juli 2009

Jetzt weiß ich woher ich das habe ...


... kaum etwas wegwerfen zu können und stattdessen
lieber noch weggeworfene Dinge einzusammeln:

Dieser Einkochkessel stand zusammen mit diversen
Kellerfunden aus Metall in der Einfahrt unserer
Nachbarin in Braunschweig. Ausgemustert für die
Schrottsammlung. Als meine Mutter das gute Stück
in der Ansammlung entdeckte, rief sie mich sofort
an und fragte, ob sie es sicherstellen sollte. Zwar
habe ich nun noch keine Verwendungsidee für das
gute Stück, denn 3 solcher Kessel sind schließlich
schon seit Jahren
mit Korkenzieherweiden bepflanzt,
aber mir wird schon etwas einfallen. Viel interessanter
fand ich nun allerdings den Einsatz: Er könnte ein gutes
Grundgerüst für eine Herbstdeko auf dem Gartentisch
sein -
dazu ein paar Einweckgläser als Windlichter ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Iris hat gesagt…

Hihihi kenne das, mein Mann sagt immer ich wäre ein Messi, stimmt aber garnicht!!!!! Bloß deine guten Ideen fehlen mir noch.

Lis hat gesagt…

Dir fällt wohl zu allem etwas dekoratives ein :-)

LG Lis

Petra hat gesagt…

Ist ja komisch: Ich kann auch schwer etwas wegwerfen und mein Mann fängt immer an zu brummen, wenn ich einem Dekostück nur näher komme :-) Hält mich aber nicht davon ab alles mögliche anzuschleppen :-) :-) Nur bei der Sache mit dem Platz muss ich ihm leider mittlerweile Recht geben...Bitte aber schön weitersammeln, dann sehen wir wieder schöne Fotos hier :-)

Brigitte hat gesagt…

Dass du das sehr dekorativ einbauen wirst, davon bin ich überzeugt und bin auch schon sehr gespannt!

Margit hat gesagt…

Da bin ich ja sehr gespannt, wie du den Innenteil zur Deko verwandelst. Bei mir liegt noch ein solcher Einsatz herum und wartet auf Verwendung.
Liebe Grüße, Margit