Donnerstag, 16. Juli 2009

Eben noch ausgemustert ...


... und gleich wieder wegdekoriert:

Noch vor wenigen Minuten befanden sich die vertrockneten
Wachholderzweige, Grasbüschel und diverses Füllmaterial aus
der Zinkvase in der Ikeatasche. Diese Gartenabfälle sollten nun
endlich mal geshreddert werden. Denn jetzt war es an der
Zeit, dass
die Fiberglas-Vasen die Zinkgefäße ablösten. Doch
kaum in der Tasche zusammengesammelt, fehlte mir schon
wieder reichlich Gestrüpp, um die Vase aufzufüllen. Also raus
mit den widerspenstigen Zweigen und in die große Vase
gestopft. Dazu
den Inhalt der grauen Vase aus der Kleider-
kammer im Hintergrund fixiert, noch ein paar frische Seggen
aus dem Aluteich geholt und obenauf graues Sisalgras verteilt.








Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Iris hat gesagt…

Irre, woweg nimmst du nur immer diese genialen Dekoideen!!!!

Ute hat gesagt…

Hallo Silke, und was ist mit dem Löwenmäulchen? Ist es künstlich, oder wie hälst du es in der Vase frisch? Du weißt ja, dass ich damit immer Probleme habe. Mein maritimer Korb im Treppenhaus ist inzwischen auch schon strohtrocken und ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich es mal wieder nicht geschafft habe, die beiden Topfpflanzen darin am Leben zu halten.

Frauke hat gesagt…

tolle Ideen und ohne viel Schnick - Schnack Frauke

Petra hat gesagt…

Das Grau sieht richtig edel aus...und passt so gut zu der Farbe der Katzen :-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Iris
Aus meiner Sammel-Leidenschaft, die mir einen reichhaltigen Deko-Fundus beschert. Ich krame aus allen erdenklichen Ecken Dinge zu einem Farbe-Thema hervor und überlege dann was ich davon verwenden kann.

@ Ute
Ich weiß, es ist schwerig herauszufinden, was bei meiner Deko echte oder künstliche Blumen sind. Auch wenn ich inzwischen unter jedem Post die verwendeten Materialien angebe.
Leider haben wir das Problem, dass unsere Holzdecke im Treppenhaus schon bei geringer Luftfeuchtigkeit an der Untersicht anfängt zu schimmeln. Daher kann ich es mir dort überhaupt nicht leisten echte Topfpflanzen oder Schnittblumen zu verwenden. Da wir keine Türen haben, die die Räume voneinander trennen gilt das auch für die Kleiderkammer und die Schiffskellervase. In unserem Wohn-/Schlafraum könnte ich mir zwar echte Blumen leisten, aber da dort auch unsere Miezen überwiegend leben, wäre an einem langweiligen Katzentag die Deko bestimmt häufiger 'umgestaltet'.
Eigentlich kannst Du hier auf dem Blog davon ausgehen, dass fast alles künstlich ist und mit natürlichen Materialien, die vertrocknen können aufgefüllt wird.. Denn auch meine Mutter hat ein Katertier, der Blumen-Limonade mag ...
Für Topfpflanzen habe ich auch kein Händchen ;-) Das Löwenmaul habe ich vor ein paar Tagen sogar noch in rosa-weiß gesehen und meiner Mutter zwei Rispen davon mitgenommen. Aber die beste Zeit sich mit Kunstblumen einzudecken ist eigentlich das frühe Frühjahr ab Februar und dann wohl für Sommerblumen nach Ostern.

@ Frauke
Ja, manchmal brauche ich es auch wieder übersichtlicher. Je nach Lust und Laune eben ...

@ Petra
Die Miezen haben wir ja eigentlich passend zur damaligen Wohnungseinrichtung in weiß, grau und Metall 2001 ausgesucht ;-) Nur, dass wir in dieser Wohnung nicht mehr leben. Aber ins Treppenhaus passen Maus&Allegra auch prima!
Nein, wir haben schon lange eine Vorliebe für graue Katzen. Und es ist faszinierend wie schön sie in den unterschiedlichsten Deko-Farben zur Geltung kommen. Sind halt universell einsetzbar ,-)

ninifee hat gesagt…

soooo schön ...... beneidenswert.

LG ninifee