Dienstag, 14. Juli 2009

Der maritime Hof im Überblick



Wie gut, dass ich irgendwann auf die Idee gekommen bin
statt Sommerblumen oder Stauden & Sträuchern lieber
die überzähligen Wasserpflanzen aus dem Teich auf dem
trostlosen und wahnsinnig heißen Süd-Hof anzusiedeln.
Sie kommen viel besser mit der Hitze zurecht und sind
noch dazu wesentlich pflegeleichter. Nun bieten sie den
perfekten Hintergrund für die vielen kleinen maritimen
Details. Und selbst die ausgesamte
herrlich blaue Wegwarte
fügt sich traumhaft in diese weiß-blaue Welt ein. Was ist
das für ein Unterschied zu dem
Bild vom Sommer 2006,
als es schon einmal einen maritimen Hof gab.

Nun verschwindet allmählich sogar auch der gerissene und
häßlich geflieste braune Haussockel hinter den Weidenstämmen,
die den
pfirsichblättrigen Glockenblumen und allerlei Ausgesamtem
vor der Fassade Halt bieten sollen. Und zur Zeit bilden die Stämme
mit etwas Phantasie den 'Spülsaum' am Strand ...

Fotos: W.Hein


Kommentare:

Bella hat gesagt…

Klasse gemacht, wenn man auf Deinem Hof steht, möchte man sicher gleich in See stechen. Ahoi.
Mit herzlichem Gruß Bella

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

ich finds einfach toll, welche Arbeit du dir immer machst mit deiner Deko. Sie sieht immer wieder schön aus - ich mag deinen Blog sehr - angeschwemmtes Strandgut - kann ich mir sehr gut vorstellen - da würd ich auch gern sammeln gehen -
lg. Gruß - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bella
Und wenn dann noch dazu ein leichter Wind weht, dann sollten wir endlich unseren Teich von den Wasserpflanzen befreien und Schiffchen fahren lassen ;-)

@ Rita
Ehrlich gesagt, war ich etwas erschlagen von dem, was sich seit 2000 da so alles an maritimem Gedöns angesammelt hat. Aber das Außen-Material für den Hof war dann doch schneller als erwartet verteilt. Da hat das Abbauen und Fegen fast länger gedauert.