Freitag, 26. Juni 2009

Und es kam alles ganz anders ...



... denn nicht nur die 3 Fiberglas Vasen bzw. Säulen
standen im Treppenhaus im Weg. Auch die
Betongefäß-
Kollektion von Wolfgang
war noch nicht wie geplant
auf dem Gartentisch dekoriert. Alles stand vor dem
Fenster und wartete auf seinen Deko-Einsatz. Nur auf
dem Tisch im Garten tobten sich noch die Wicken aus.
Wohin nun die Vasen, Schalen, Vögel und Fliese rümpeln,
damit das Treppenhaus endlich mal wieder nutzbar ist?
Zum Glück war das Kellerfenster schon lange vernachlässigt.
Da stand noch immer die kleine Holzkiste mit Moos und
Buchsbaum von der Osterdeko
. Und die Hasen waren durch
einen grünen Holzvogel und drei Windlichter ersetzt. Früher
einmal hatte ich Wolfgang versprochen, dass Weihnachten
und Ostern die Deko-Hochzeiten sind, und ich mich den Rest
des Jahres was Deko anbelangt zurückhalten werde. Aber
dieses Stauproblem hatte er ja nun selbst mitverschuldet:

Die große Schale gefüllt mit Wasser, Blättern von Akelei
und der Blütenrispe der Hortensie Double Annabelle, lieben
Maus & Allegra. Das ist eine Blumen-Limonadenmischung
nach ihrem Geschmack.

Die kleinen Goebel-Spatzen verteilen sich
zwischen den Schalen auf Buchsbaumzweigen.

Aus dem Garten meiner Mutter bringe ich mir
nun häufig kleine heruntergefallene Äpfel mit.
Der Baum ist in diesem Jahr übervoll und
bietet fast täglich neues Deko-Material.


Links in den Vasen tummeln sich Ginsterzweige. Während
der Blüte mag ich ihn nicht schneiden, aber später im Jahr
ist er ein herrlich Füllmaterial für Blumensträuße. Und selbst
wenn er schon lange vertrocknet ist, finde ich meistens noch
eine Verwendungsmöglichkeit für ihn. Weiße Wicken haben
wir leider schon lange nicht mehr im Wildwuchsgarten. Die
Schnecken erspähren sofort die ersten frischen Triebe und
machen sich darüber her. Aber zum Glück gibt es künstliche
weiße Wickenstengel. Die stehen einfach hinter den Vasen
im Trockenen. Davor eine echter Blütenbüschel von einem
unserer Lieblings-Rambler White Flight. Die Blüten halten
sich einige Tage ganz gut als Schnittblume.


Warum bin ich nicht viel früher auf die Idee gekommen?

Fotos: S.Schneider



Keine Kommentare: