Dienstag, 9. Juni 2009

Täuschend echt ...



Da stand eine Nachbarin meiner Mutter vor diesem Kübel
und war irritiert, was an den Mombretien so besonderes
sein sollte.

Sie blühen schon und das ganz schön üppig.
Sie fasst sicherheitshalber die Blätter an.
Die sind doch echt!

Darunter steht eine Lilie im Topf, die einen
sehr interessanten rötlichen Farbton besitzt.

So zusammengestellt ist es auch wirklich nur schwer zu
erahnen, dass wir unseren wahrscheinlich blühunwilligen
Mombretien-Topf mit Blüten nachbestückt haben.

Schon zu Ostern, hatten wir auf diese Weise einen nahezu
echt aussehenden und üppigen Narzissen-Kübel ...

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Susanna hat gesagt…

Mit was man bei euch aber auch Rechnen muss. Sollte ich eueren garten tatsächlich auch mal in natura erleben dürfen werde ich eure pflanzen mit ganz anderen Augen sehen :-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Susanna
Keine Sorge, die meisten echten Blumentöpfe werden bei meiner Mutter bestückt. Bei uns ist die Gefahr nicht ganz so groß, da ich eigentlich nicht so viel Kübelpflanzen haben möchte. Die künstlichen Blüten halten sich hier eher im Haus auf. Bis auf diverse Töpfe Katzengras und ab und an ein paar Kräuter zum Verkochen ist an Blumen bei uns nix lebendiges in Töpfen & Vasen. Und der Fingerhut vor dem Treppenhaus ist auch eine Ausnahme. Eigentlich mag ich dort die freie Fläche.
Allerdings, wenn ich es mir recht überlege, sind meine Kornblumen noch etwas zu knallig blau, die könnten ruhig ein paar Tage der Sonne auf dem Südhof ausgesetzt werden, damit sie echter aussehen ...